Literaturhaus Oberpfalz | Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg
Rosenberger Str. 9
92237 Sulzbach-Rosenberg
info@literaturarchiv.de
http://www.literaturarchiv.de


Telefon: (09661) 81 59 59 - 0
Das Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg ist ein Literaturhaus für die Region Ostbayern. Seit seiner Gründung 1977 befindet es sich im ehemaligen Amtsgerichtsgebäude von Sulzbach-Rosenberg, einem Neurenaissancebau aus dem Jahr 1905. Seit März 2010 führt die Institution auch den Namenszusatz "Literaturhaus Oberpfalz" Das Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg wurde von Walter Höllerer - Autor, Mitglied der Gruppe 47, Herausgeber, Literaturkritiker und -wissenschaftler, gegründet. Walter Höllerer (1922 – 2003) war gebürtiger Sulzbacher und entschloss sich, obwohl zu dieser Zeit seit langem in Berlin lebend, seine Sammlungen der Heimatstadt als Schenkung zu übergeben. In dem großzügigen Amtsgerichtsgebäude fand das Archiv mit zunächst über 35.000 Autorenbriefen seinen Platz, nach Höllerers Tod im Jahr 2003 folgte sein gesamter Nachlass mit weiteren Dokumenten zur Literatur in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Zum Bestand gehört auch die Sammlung Günter Grass mit Dokumenten zu dessen Roman „Die Blechtrommel“, der Vorlass der Autorin Ruth Rehmann, die Nachlässe von Eugen Oker und Gerty Spies, sowie zahlreiche kleinere Sammlungen und Autographen. Eine Dauerausstellung zur Literatur nach 1945 gibt Einblick in den Archivbestand. Die Gruppe 47 und die Literaturzeitschrift „Akzente“ bilden zwei wesentliche Schwerpunkte, auch die Literatur aus der Region ist im Literaturarchiv dokumentiert. Das Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg versteht sich seit seiner Gründung gleichermaßen als Literaturarchiv und Literaturhaus. Die Doppelfunktion hat sich über 30 Jahre als tragfähig erwiesen, das Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg ist ein aus der Region und der überregionalen Literaturlandschaft nicht mehr wegzudenkender Treffpunkt für Autoren und Leser, für Literaturwissenschaftler und Kulturinteressierte. Regelmäßig finden Autorenlesungen, Diskussionen, Tagungen, Werkstattgespräche, Literaturausstellungen und Fortbildungsveranstaltungen statt. Besondere Aufmerksamkeit gilt den aktuellen deutschsprachigen Neuerscheinungen und den Autorinnen und Autoren aus Mittel- und Osteuropa. Das Programm pflegt darüber hinaus die Verbindung der Literatur zur Kunst, zur Musik, zum Film und zum Theater. Alles immer unter dem Motto, das Walter Höllerer dem Haus zur Gründung 1977 mit auf den Weg gab: „Provinz ist, was Du daraus machst.“



Veranstalter, die hier das Programm veröffentlichen möchten, senden bitte eine E-Mail an literaturportal@kulturpartner.de

nach Veranstalter

nach Events

Nach Autor

Nach Titel

Der FAZ.NET-Literaturkalender wird Ihnen in Kooperation mit kulturkurier und dem Kulturclub präsentiert.
Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information.
Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich beim Veranstalter