Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Lesetipps



Flann O'Brien
Das Barmen. Eine arge Geschichte vom harten Leben
ISBN: 9783453810662
Erschienen: 2006
Heyne
144 Seiten - 7,95 Euro

Roman

Der Ire Flann O'Brien (1911-1966) hat eine ganze Reihe toller, aberwitziger Romane und Erzählungen geschrieben, die (auch im deutschsprachigen Raum) erst in den letzten Jahren richtig gewürdigt werden. Harry Rowohlt hat diese irische Geschichte übersetzt - man erfährt vom unglaublichen Leben des Bonaparte O'Coonassa, ein Leben voller "gaelischen Ungemachs", wie er selbst sagt. Doch wie von seinem Hunger, seinem Gefängnisaufenthalt, seiner Ehe und seinem Kampf mit Ungeheuern erzählt wird, treibt einem auch die Freudentränen in die Augen; vor allem bei jenen Lesern, die Freude an grenzenloser Flunkerei, derbem irischem Landleben und der übermütigen Fabulierkunst eines fantasievollen Schriftstellers haben.
(vorgestellt am 22.02.2007)


Flann O'Brien
Auf Schwimmen-zwei-Vögel
ISBN: 9783036911410
Erschienen: 2004
Kein & Aber
8 CDs - 49,00 Euro

Hörbuch

Harry Rowohlt liest das von ihm übersetzte Hauptwerk des irischen Autoren Flann O'Brien.
(vorgestellt am 29.01.2004)


Peter O'Donnell
Modesty Blaise: Ein Hauch von Tod
ISBN: 9783293203877
Erschienen: 2007
Unionsverlag
315 Seiten - 9,90 Euro

Kriminalroman

Peter O'Donnell erfand in den 1960er Jahren die Figur der Modesty Blaise als Comic: Eine junge, gut aussehende, intelligente und reiche Frau, die nach eigener krimineller Vergangenheit inzwischen aus purem Vergnügen für den britischen Geheimdienst arbeitet. Dabei ist diese "Beschäftigung" nicht einfach nebenbei zu erledigen, da sie immer wieder in lebensgefährliche Situationen gerät. Als die Comics schnell ein Erfolg wurden, schrieb der Autor auch rund ein Dutzend Romane über seine Heldin, die in Deutschland jetzt nach und nach wieder entdeckt werden. In Ein Hauch von Tod muss Modesty Blaise klären, warum eine archäologische Ausgrabung nicht wie geplant verläuft. In Algerien angekommen merkt sie schnell, dass eine gefähliche Bande ihre Finger im Spiel hat. (Deutsch von Grit Körner)
(vorgestellt am 10.05.2007)


Stewart O'Nan
Eine gute Ehefrau
ISBN: 9783499242786
Erschienen: 2007
Rowohlt
378 Seiten - 14,00 Euro

Roman

Patty ist schwanger, als ihr Mann Tommy nach einem Verbrechen verhaftet wird. 28 Jahre wartet sie auf ihn, 28 Jahre sitzt Tommy im Gefängnis. Von diesem Zeitraum erzählt Stewart O'Nan (*1961 in Pittsburgh, Speed Queen, Engel im Schnee) in seinem Roman - und so, wie er es tut, folgt ihm sein Leser auf Schritt und Tritt. Er beschönigt nichts, ist auch nicht am tatsächlichen Hergang der Tat, an Schuld oder Unschuld interessiert, er schildert das Warten, Hoffen, Bangen der "guten Ehefrau" auf den Tag der Entlassung. Und er erzählt vor allem von dem schweren Leben der allein erziehenden Mutter, ihrer Arbeit, ihren Mühen und Sorgen in einem oft mühseligen Alltag. Dass dies über mehr als 370 Taschenbuchseiten fasziniert und fesselt, zeugt von der Qualität des Autors. (Deutsch von Thomas Gunkel)
(vorgestellt am 02.08.2007)


Stewart O'Nan
Alle, alle lieben dich
ISBN: 9783498050382
Erschienen: 2009
Rowohlt
411 Seiten - 19,90 Euro

Roman

Dieser Roman, der im Original "Songs For the Missing" heißt, beginnt in einer ganz durchschnittlichen US-amerikanischen Kleinstadt, in der die junge Kim mit ihrer Familie wohnt. Sie jobbt den Sommer über an einer Tankstelle und will bald aufs College. Doch dann verschwindet Kim spurlos. Alle sind entsetzt und müssen im Laufe der Zeit lernen, mit diesem Verbrechen zu leben. Nichts wird jetzt mehr sein, wie es war und der Zwiespalt zwischen Schein und Sein klappt auf. Die Polizei, die Familie, die Öffentlichkeit, alle sind ratlos und müssen einen Weg finden, mit dieser Katastrophe umzugehen. - Stewart O'Nan braucht keine lauten Töne und Schockeffekte, um den Leser zu fesseln. Mit seinen unglaublichen präzisen Beobachtungen, mit einer ruhigen Sprache und einer Erzähltechnik, die immer um die Leerstelle kreist, zeigt O'Nan die Abgründe unseres Alltags auf, die spannender als die meisten Mordfälle sind. (Übersetzt von Thomas Gunkel)
(vorgestellt am 12.02.2009)


Heinz Oberhummer, Martin Puntigam, Werner Gruber
Wer nichts weiß, muss alles glauben
ISBN: 9783844512144
Erschienen: 2014
Hörverlag
4 CDs - 19,99 Euro

Hörbuch

Der Experimentalphysiker Werner Gruber, der Kern- und Astrophysiker Heinz Oberhummer und der Kabarettist Martin Puntigam sind zusammen die Science Busters, die auf unnachahmlich komische und zugleich gelehrte Art und Weise physikalische Phänomene auf den Punkt bringen: Die drei Österreicher, bei dieser Lesung unterstützt vom ebenso einmaligen Harry Rowohlt, klären die Hörer über "Materie" und "Universum" und "Gehirn" ebenso auf wie über "Glaube, Liebe, Hoffnung". Dabei erklären die drei Autoren die kompliziertesten Gesetze und Regeln mit verrückten Beispielen aus dem Alltag und unternehmen witzige Experimente dazu. Wir erfahren also, streng physikalisch, das Rezept für den perfekten Schweinebraten, es wird Alpakakot auf seine Tauglichkeit als MP3-Player getestet und überlegt, ob beten möglicherweise tödlich sein könnte. Physik kann eben doch sehr anschaulich und unterhaltend sein!
(vorgestellt am 31.07.2014)


Téa Obreht
Die Tigerfrau
ISBN: 9783871347122
Erschienen: 2012
Rowohlt
414 Seiten - 19,95 Euro

Roman

Die Ärztin Natalia Stépanovic erfährt, dass ihr geliebter Großvater gestorben ist, allerdings an einem Ort, dessen Namen Natalia noch nie gehört hat. Also macht sie sich auf die Suche und beginnt damit eine Reise, die quer durch Raum und Zeit führt, allerlei Überraschungen und skurilles Personal bereithält und den Leser in ihren Bann zieht. Wir befinden uns irgendwo auf dem Balkan, zwischen heute und den 1940er Jahren, uns begegnen u.a. eine Tigerfrau und ein Mann, der nicht sterben kann, vor allem aber staunen wir über das Leben des Großvaters. - Eine wunderbar bildhafte Sprache, Zauberhaftes und Aberglauben, ein "magischer Realismus", Mythen, Krieg, Tod und Liebe - all das vermengt Téa Obreht in ihrem ersten Roman, der zu Recht auch mit dem renommierten Orange Prize 2011 ausgezeichnet wurde. (Deutsch von Bettina Abarbanell)
(vorgestellt am 10.05.2012)


Shawn Thomas Odyssey
Oona Crate. Das Rätsel des schwarzen Turms
ISBN: 9783522183253
Erschienen: 2012
Thienemann
315 Seiten - 14,95 Euro

Kinderbuch (ab 10)

Die zwölfjährige Oona ist zwar die Nichte eines großen Zauberers, aber selber hat sie keine Lust, sich dieser Kunst zu widmen: Detektivin, das wäre eine Beruf nach ihrem Geschmack. Ihr Onkel willigt unter einer Bedingung ein: Erst muss ein anderer Zauberlehrling ihre Stelle übernehmen, dann darf sie gehen. Doch noch während der Onkel einen Helfer sucht, wird er Opfer eines Attentats - ein magischer Dolch trifft ihn und er löst sich auf. Die Chance für Oona, ihre Spürnase unter Beweis zu stellen und den Übeltäter zu finden. Sie stößt auf Erstaunliches und Erschreckendes, zum Glück ist sie nicht allein - zum Beispiel ihr sprechender Rabe Deacon unterstützt sie ... Ein sympathisches Buch mit witzig-skurrilen Figuren in einer fantasievollen Welt und einer mutigen Heldin. (Aus dem Amerikanischen von Inge Wehrmann)
(vorgestellt am 24.01.2013)


Cyrille Offermans
Warum ich meine demente Mutter belüge
ISBN: 9783888974854
Erschienen: 2007
Kunstmann
14,90 Euro - 124 Seiten

Sachbuch

Aus der Sicht des Sohnes wird die langsam stärker werdende, niemals aufzuhaltende Demenzerkrankung einer Mutter geschildert - manchmal erschreckend offen schildert Cyrille Offermans (*1945, Autor und Essayist) die schleichende Entfremdung von seiner Mutter, die Scham über ihre Erkrankung, die Sorgen, Nöte, Schuldgefühle und Ängste der Angehörigen und vor allem die Hilflosigkeit gegenüber dem geistigen Verfall eines geliebten Menschen. Was mit kleinen Gedächtnislücken und Vergesslichkeiten beginnt, endet im Pflegeheim, und während die Mutter das Gefühl hat, im Krieg zu leben, muss Offermans mit seinen Gefühlen umgehen lernen. - Wirklich kein unterhaltendes Buch für Nebenbei, aber ehrlich, emotional und mit einem wichtigen Anliegen - die Erkrankung ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Aus dem Niederländischen von Walter Kumpmann.
(vorgestellt am 01.11.2007)


Bärbel Oftring
Nix wie raus!
ISBN: 9783440123423
Erschienen: 2010
Kosmos
94 Seiten - 9,95 Euro

Sachbuch

Zum 111. Geburtstag des NABU, Deutschlands größtem Umweltverband, hat die Biologin Bärbel Oftring diesen Ratgeber verfasst. Sie lädt den Leser ein, 111 mal Natur zu entdecken und zu erleben. Die Ideen, sortiert nach Jahreszeiten, reichen dabei vom Zubereiten eines eigenen Bärlauch-Pestos, dem Flechten mit Weidenstangen, dem Anzünden eines richtigen Lagerfeuers über den Bau eines Igelhäuschens, dem Spiel mit Baumfrüchten bis hin zum Fällen eines eigenen Weihnachtsbaumes. Mal einfach, mal etwas aufwendiger, für Kinder und Erwachsene: Nix wie raus! regt schnell und langanhaltend zum Erleben der Natur an, worauf uns gerade jetzt der Frühling wieder Lust macht.
(vorgestellt am 25.03.2010)


Norman Ollestad
Süchtig nach dem Sturm
ISBN: 9783100552150
Erschienen: 2010
S. Fischer
349 Seiten - 19,95 Euro

Roman

Big Norm, Lebenskünstler und Extremsportler in Malibu der 70er Jahre, versucht seinen Sohn Norman nach seinem Bild zu formen: Er spornt den Vierjährigen an, mit ihm schwierigste Wellen zu surfen und vereiste Skiabhänge hinunterzurasen, immer mit Hinweisen, wie einer Gefahr zu begegnen ist. Diese Hinweise verinnerlicht der Junge so, dass er im Alter von 11 Jahren als Einziger den Absturz einer Cessna überlebt, die sein Vater wegen Terminstress (Training, Wettkämpfe, Siegerehrungen) gechartert hatte. Als Norman selbst Vater ist, steht er vor der Entscheidung, ob er die Methoden seines Vaters an seinen Sohn weitergeben soll. Eine spannende Lektüre nicht nur für Surf- und Ski-Fans, sondern auch für Väter, die sich Gedanken über ihre Rolle als Vorbild machen. (Deutsch von Brigitte Heinrich)
(vorgestellt am 29.07.2010)


Karl Olsberg
Das System
ISBN: 9783746623672
Erschienen: 2007
Aufbau
403 Seiten - 9,95 Euro

Roman

Ein beängstigendes, weil eben vielleicht doch durchaus realistisches Szenario baut der Computerfachmann und Unternehmensberater Karl Olsberg (*1960) in seinem Thriller auf: In der Softwarefirma von Mark Helius tauchen Programmierfehler in den Programmen auf, wenig später sterben zwei Mitarbeiter gewaltsam, er selbst gerät unter Tatverdacht. Ein "einfacher" Mord war es nicht, soviel ist schnell klar. Doch damit nicht genug Probleme, bald scheint das Internet komplett außer Kontrolle zu geraten und Helius ahnt, dass eine weltumspannende Katastrophe kurz bevor steht. Ein Virus hat sich über die Computer der Welt ausgebreitet und entwickelt sich immer schneller zu einer unglaublichen Intelligenz. Eine spannende Jagd auf Leben und Tod beginnt - und wer nach der Lektüre seinen PC anschaltet, wird dies mit gemischten Gefühlen tun...
(vorgestellt am 25.10.2007)


Heike Olschansky
Täuschende Wörter. Kleines Lexikon der Volksetymologien
ISBN: 9783150105498
Erschienen: 2004
Reclam
253 Seiten - 12,90 Euro

Lexikon

Man verwendet solche Worte fast jeden Tag - und kennt ihre Bedeutung doch nicht. Wer weiß schon, warum man nach einem rauschenden Fest einen "Kater" hat? Was hat Kopfweh mit einer männlichen Katze zu tun? Und was Silvester mit einem guten "Rutsch"? Und wer außerdem schon immer einmal wissen wollte, aus welchem Material der "Pappenstiel" ist und ob ein "Murmeltier" murmelt, der sollte dieses kleine Lexikon von Heike Olschansky zur Hand nehmen.
(vorgestellt am 20.05.2004)


Manuela Olten
Mama?
ISBN: 9783551516923
Erschienen: 2007
Carlsen
32 Seiten - 14,00 Euro

Kinderbuch

Wer kennt das nicht auch: Da will man eine Geschichte erzählen und kommt einfach nicht auf das entscheidene Wort. Gut, wenn dann der andere einspringt und mit der fehlenden Vokabel aushilft. Das versucht auch der Junge in dem von Manuela Olten gemalten und geschriebenen Buch: Er erzählt seiner Mutter von dem Ding da, dem großen Gelben mit dem Braun. Aber wenn die einfach nicht weiß, von was man redet, trotz aller Erklärungen, kann man schon mal ärgerlich werden. So ärgerlich, dass man am Schluss die ganze Geschichte vergessen hat. Doch dann kommt der Bruder und will von dem tollen Spiel erzählen, dessen Namen er schon wieder vergessen hat - zu viel für die Mama ... Ein amüsantes und schön illustriertes Buch über die manchmal einfach nicht zu verstehenden Erwachsenen.

(vorgestellt am 15.03.2007)


Ekkehard Ophoven
Deutschlands wilde Tiere. Wo Adler, Luchs und Biber leben
ISBN: 9783440117811
Erschienen: 2009
Kosmos
159 Seiten - 29,90 Euro

Sachbuch

Man muss nicht nach Afrika fahren, um hervorragende Jagdtiere, Rudel von Wildtieren oder perfekt an ihre Umgebung angepasste Räuber zu erleben. Auch hier in Deutschland gibt es faszinierende Wildtiere, von denen wir im Allgemeinen erstaunlich wenig wissen. Wer das ändern möchte, sollte zu diesem Band greifen, der nicht nur durch die außergewöhnlich schönen Tierfotos besticht (Fotos: Karl-Heinz Volkmar), sondern auch in kurzen Texten unsere heimischen Wildtiere vorstellt. Vom Murmeltier und Luchs über den Hirschkäfer, den Schweinswal und die Kreuzspinne bis hin zum Großen Abendsegler; insgesamt 80 Tiere werden, nach Lebensraum sortiert, anschaulich porträtiert. Erstaunlich, wer sich hier direkt vor unserer Haustür alles so tummelt...!
(vorgestellt am 15.10.2009)


Detlef Opitz
Der Büchermörder
ISBN: 9783821857633
Erschienen: 2005
Eichborn
380 Seiten - 24,90 Euro

Roman

Ein spannendes Buch, auch wenn die darin beschriebenen Verbrechen bereits 200 Jahre zurückliegen: Der Pastor und Buchliebhaber Johann Georg Tinius wurde um 1813 des Mordes beschuldigt und verurteilt - der Autor und Buchliebhaber Detlef Opitz verfasste eine sprachlich außergewöhnliche und detaillierte Recherche, um Tinuis zu rehabilitieren. Indem Opitz die Schriftsprache um 1800 imitiert, die Beteiligten wieder zum Leben erweckt, seine mühsame Suche nach Quellen und die Geschichte der Bibliomanie mit dem restlichen Geschehen verwebt, gelingt ihm ein sehr lesenswerter und vielseitiger Text.
(vorgestellt am 13.10.2005)


Sebastian Orlac
Verteidigung der Himmelsburg
ISBN: 9783608937398
Erschienen: 2006
Klett-Cotta
215 Seiten - 19,50 Euro

Roman

Auf ganz eigene, faszinierende Art und Weise verknüpft Sebastian Orlac (*1970 in Bochum) die Erlebnisse seiner Charaktere. Schritt für Schritt entdeckt der Leser die Beziehungen, Probleme und Eigenheiten der Protagonisten, um schließlich in die Geschichte der Freundinnen Emma und Fionna, von Markus und Paul sowie von Julia, der Tochter Fionnas, einzutauchen. Dieser vielstimmige Roman, für den der Autor das Alfred-Döblin-Stipendium erhalten hat, spürt intelligent und unterhaltsam dem Lebensgefühl der 30 bis 40jährigen nach, den Fragen nach Familie, Kindern, Zukunft, manchmal auch der Weigerung, erwachsen zu werden. Dass Orlac dabei nicht dem Trend einer jungen deutschen Literatur nachläuft, sondern einen eigenen, ernst zu nehmenden Weg geht, macht sein Buch interessant.
(vorgestellt am 29.06.2006)


Uri Orlev
Lauf, Junge, lauf
ISBN: 9783407809490
Erschienen: 2004
Beltz & Gelberg
229 Seiten - 14,90 Euro

Jugendroman (ab 12)

Orlev erzählt die Geschichte des 9jährigen Jurek, der während des Zweiten Weltkriegs aus dem Warschauer Ghetto flieht und sich alleine durchschlagen muss. Dem Autor gelingt es, einen Abenteuerroman, einen authentischen Bericht und eine Erzählung über die Gräuel der Zeit zu einer Geschichte zu verbinden. Seine nüchterne, präzise Sprache erlaubt es den Lesern dabei, die eigene Vorstellung ins Spiel zu bringen.
(vorgestellt am 06.05.2004)


Julie Orringer
Die unsichtbare Brücke
ISBN: 9783462043006
Erschienen: 2011
Kiepenheuer & Witsch
821 Seiten - 24,95 Euro

Roman

Für ihren Erzählungsband Unter Wasser atmen wurde die US-Amerikanerin Julie Orringer (*1973) gefeiert, ihr zweites Buch ist ein 800 Seiten starker Familienroman über ein ungarisches Liebespaar zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs und auch dieses Mal ist die Lektüre ein Gewinn. Andras Lévi fährt zum Studium von Budapest nach Paris, wo er in den letzten Jahren vor dem Krieg die neun Jahre ältere Claire Morgenstern kennen lernt. Zunächst scheint nichts die perfekte Liebe zerstören zu können, doch der Antisemitismus, der Krieg mit seinen Schrecken und ein Familiengeheimnis bringen das Liebespaar und Andras' Brüder in Gefahr. - Liebe und Holocaust zusammenzubringen ist für einen Autor nicht ganz leicht, Julie Orringer findet aber einen sehr emotionalen, aufwühlenden Weg, um von einer großen Leidenschaft aus untergegangenen Zeiten zu erzählen. Ein Schmöker, der zu fesseln weiß. (Deutsch von Andrea Fischer)
(vorgestellt am 31.03.2011)


Erik Orsenna
Cristóbal oder Die Reise nach Indien
ISBN: 9783406630088
Erschienen: 2012
C.H. Beck
318 Seiten - 19,95 Euro

Roman

Lissabon um das Jahr 1500: Der Bruder des berühmten Entdeckers Kolumbus erzählt in diesem faszinierenden Seefahrerroman als alter Mann von seinem Leben. Als Mitarbeiter eines Lissabonner Kartographen bekommt Bartolomeo die aufregende Atmosphäre in der Weltstadt und auch die Reisen seines Bruders aus nächster Nähe mit. Und er erlebt, wie aus Forscherdrang sinnloses Morden wird - als die Europäer in der Neuen Welt zu Gewalttaten greifen. Die Frage nach dem "Warum", die Frage danach, wieso aus der Neugier auf fremde Welten das Zerstören der fremden Welten wird, lässt Bartolomeo nicht mehr los. - Erik Orsenna packt den Leser von der ersten Seite an und lässt ihn über 500 Seiten an einer Abenteuerreise teilnehmen. Man ist begeistert, fasziniert, nicht selten erschrocken und wohl auch nachdenklich. Besseres kann einem bei einer Lektüre wohl nicht passieren. (Aus dem Französischen von Holger Fock und Sabine Müller)

(vorgestellt am 12.07.2012)


Erik Orsenna
Die Grammatik ist ein sanftes Lied
ISBN: 9783446204386
Erschienen: 2004
Hanser
136 Seiten - 13,90 Euro

Kinderbuch

Jeanne und Thomas sitzen als Schiffbrüchige auf einer Insel fest. Die Geschwister haben ihre Sprache verloren, doch zum Glück leben dort nicht nur Menschen, sondern auch Wörter in einer eigenen Stadt. Es gibt sogar ein Krankenhaus für diejenigen unter ihnen, die man schlecht behandelt hat: das Wort "Liebe" etwa. Jeanne und Thomas könnten ihre Sprache wiederfinden, wäre da nicht der fiese Gouverneur, der Wörter nicht leiden kann ... - Gerade hat die Zeitschrift ESELSOHR dieses Buch mit dem Prädikat "Fällt aus dem Rahmen" ausgezeichnet.
(vorgestellt am 11.10.2004)


Markus Orths
Das Zimmermädchen
ISBN: 9783895610998
Erschienen: 2008
Schöffling
137 Seiten - 16,90 Euro

Roman

Lynn hat mit Hilfe einer Bekannten einen Job als Zimmermädchen in einem Hotel bekommen. Sie reinigt gründlich, aber beschäftigt sich mehr als gewöhnlich mit den Zimmern: Sie studiert Kleider, Kosmetika und persönliche Gegenstände der Gäste, ohne zu stehlen. Sie hat sonst nichts und niemanden, also sind die heimliche Momente in fremden Kleidern vor dem Spiegel der Mittelpunkt ihres Lebens. Bis sie eines Tages beinahe ertappt wird und sich schnell nur unters Bett retten kann - dort findet sie eine Perspektive, der sie schnell verfällt. Jede Woche legt sie sich nun unters Bett und lauscht.... Markus Orths hat eine spannende Geschichte über eine einsame Frau geschrieben, die sich selbst einengt. Voyeurismus, Erotik und Geborgenheit kommen hinzu und es ist ein wirklich außergewöhnliches Psychogramm eines Menschen entstanden.
(vorgestellt am 04.12.2008)


Markus Orths
Fluchtversuche
ISBN: 9783895610981
Erschienen: 2006
Schöffling & Co.
168 Seiten - 17,90 Euro

Erzählungen

Zehn Erzählungen hat der Autor von Lehrerzimmer und Catalina in diesem Band versammelt. Die Fluchtversuche sind nicht immer zwangsläufig Reisen, vielmehr Ausbrüche aus dem Normalen, dem Gewöhnlichen, dem alten Ich. Die Erzählung "Vom Töten" beispielsweise berichtet von Carola Johansson, einer "Forscherin auf dem Gebiet des Tötens", die den Erzähler subtil aus seinem Alltagstrott löst - durch Todesangst. Der Ausbruch durch das Erzählen, durch Text, Betrachtungen und Worte zieht sich wie ein roter Faden durch den Band, der eine Schritt über das Bekannte hinaus macht die Erzählungen so lesenswert. Markus Orths (*1969) wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, für diesen Band erhielt er das "Heinrich-Heine-Stipendium 2006".
(vorgestellt am 03.08.2006)


Jon Osborne
Töte mich
ISBN: 9783785760659
Erschienen: 2011
Lübbe
352 Seiten - 14,95 Euro

Thriller

Ein faszinierender, auch "literarisch" überzeugender Thriller, der unter die Haut geht - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die FBI-Agentin Dana Whitestone findet in den Bauchhöhlen der Leichen, die sie untersuchen muss, eingenähte Buchstaben, die ihr zeigen: Der Serienmörder hat es auf sie abgesehen. Und obwohl sie, auch durch ihrer eigene Biographie, schon einiges Böses gesehen und erlebt hat, scheint das hier etwas ganz Neues zu sein: Der Serienmörder, er heißt Nathan Stiedowe, geht ungemein raffiniert vor, denn er imitiert die Taten weltbekannter Mörder, hat aber aus deren Fehlern gelernt und lässt sich nicht erwischen ... Der Journalist Jon Osborne hat gleich mit seinem Debütroman ein tolles Buch vorgelegt: Neben der wirklich großartigen Spannung versteht er es auch meisterhaft, das Verhalten und die Gefühle seiner Figuren darzustellen. Auch wer sonst keine Thriller liest, wird hier eine packende Lektüre finden! (Deutsch von Axel Merz, bearbeitet von Wolfgang Neuhaus)
(vorgestellt am 04.08.2011)


Heike Ossenkop, Ferenc B. Regös, Rolf Toyka
Achtung, Baustelle Bauernhof! Ein Bauernhof wird umgebaut
ISBN: 9783836953733
Erschienen: 2012
Gerstenberg
32 Seiten - 16,95 Euro

Kinderbuch (ab 6)

Ein Baustellenbuch - wer jetzt an bunte Bilder von vielen Baggern auf einem Haufen denkt, liegt in diesem Fall daneben. Denn hier wird kindgerecht, aber zugleich anspruchsvoll und umfassend beschrieben und gezeigt, wie ein alter, denkmalgeschützter Bauernhof renoviert und zu einem Ferien- und Ponyhof umgebaut wird. Anhand einer Familiengeschichte wird von den Planungen zum Umbau, den Aufgaben eines Architekten, den einzelnen Baumaßnahmen und der richtigen Reihenfolge der Arbeiten berichtet. Mit den Fotos, den detailreichen Zeichnungen (auch Quer- und Längsschnitte) und den begleitenden Texten aus der Perspektive eines Mädchens wird das ganze Vorhaben anschaulich und ansprechend geschildert. Nichts für kleine Jungs, sondern für neugierige Kinder, die Spaß am Blick für die Geschichte dahinter haben.
(vorgestellt am 08.11.2012)


Albert Ostermaier
Zephyr
ISBN: 9783518419588
Erschienen: 2008
Suhrkamp
222 Seiten - 17,80 Euro

Roman

Albert Ostermaier ist als Lyriker und Autor von Theaterstücken bekannt und erfolgreich - nun veröffentlicht der Suhrkamp Verlag seinen ersten Roman. Ostermaier wählte eine wahre Begebenheit als Motiv: Im Jahr 2002 erschlug Bertrand Cantat, Sänger der französischen Rockband "Noir Desir", seine Freundin, die Schauspielerin Marie Trintignant, in einem Hotelzimmer in Vilnius. In Zephyr arbeitet Gilles, der ebenfalls mit seiner Freundin in einem Hotel wohnt, an einem Drehbuch über das Paar Marie-Bertrand. Dabei gerät er zunehmend in Schwierigkeiten, da sich Fiktion und Realität, Drehbuch und Wirklichkeit immer mehr ineinander verschieben. Der an der Lyrik geschulte Albert Ostermaier schildert den Wahn des Schriftstellers in einer Sprache, die einen außergewöhnlichen Sog entwickelt und nicht mehr loslässt.
(vorgestellt am 29.05.2008)


Albert Ostermaier
Schwarze Sonne scheine
ISBN: 9783518422205
Erschienen: 2011
Suhrkamp
288 Seiten - 22,90 Euro

Roman

Der zweite Roman von Albert Ostermaier, dem renommierten Lyriker und Dramatiker, ist spannend bis zur letzten Seite und sprachlich überwältigend: Sebastian, ehemals Schüler eines klösterlichen Internats, möchte Dichter werden, traut sich aber nicht, diesen Wunsch seinen Eltern gegenüber zu äußern, die in ihm den Jurastudenten und Erben des väterlichen Unternehmens sehen. Bestärkt wird Sebastian durch Silvester, den Abt des Klosters, väterlicher Freund des Jungen und Autorität für die Familie, ein Mann, der den Genüssen des Lebens und der Welt der Kunst sehr zugetan ist. Ihm zuliebe lässt sich Sebastian von einer befreundeten Ärztin untersuchen, die einen seltenen, in 6 Monaten den Tod bringenden Virus feststellt und dringend eine Lebertransplantation empfiehlt. Die Eltern raten zu, seine Freundin Klara fordert eine zweite ärztliche Untersuchung, die Sebastian hinausschiebt, da sich seine Panik angesichts des scheinbar nahen Todes in eine Todessehnsucht wandelt, die ihn in die Höhe großer Dichter hebt. Umso größer ist die Enttäuschung und Verzweiflung angesichts der Realität. - Das Buch begeistert vor allem durch die Sprachmacht des Autors. Daher ganz schlicht: Lesen!
(vorgestellt am 09.06.2011)


Reinhard Osteroth
1914. Ein Maler zieht in den Krieg
ISBN: 9783848900787
Erschienen: 2014
Aladin
96 Seiten - 19,90 Euro

Jugendbuch (ab 12)

Der Maler, dessen Weg in den Ersten Weltkrieg hier beschrieben wird, ist Franz Marc, Mitglied der Künstlergruppe "Der Blaue Reiter" und bis heute bekannt und beliebt vor allem wegen seiner bunten Tierbilder. Wie der Künstler den Weg in den Krieg, seinen Soldatenalltag (er musste mit Pferden Munition nach Verdun schaffen), das Leiden und Sterben in seiner Umgebung erlebt hat, wovon er träumte und was er nach Hause schrieb, all das erzählt Reinhard Osteroth sehr anschaulich und einfühlsam in seinem Buch. Immer wieder zitiert er dazu ausführlich aus den Briefen des Malers in die Heimat. Eingebettet in den größeren historischen Kontext kann der Leser beispielhaft Marcs Auffassung vom Krieg, seine Fehleinschätzungen über den Verlauf und sein Entsetzen über die Grausamkeiten der Schlachten nachvollziehen. So lernt man einen der großen Maler des 20. Jahrhunderts persönlich kennen - und trauert über seinen Tod in der Schlacht bei Verdun. (Illustrationen von Reinhard Kleist)
(vorgestellt am 03.07.2014)


Georg M. Oswald
Vom Geist der Gesetze
ISBN: 9783498050375
Erschienen: 2007
Rowohlt
352 Seiten - 19,90 Euro

Roman

Der studierte Jurist und praktizierende Anwalt Georg M. Oswald (*1963) kennt die Milieus, über die er schreibt, aus eigener Anschauung. Wohl auch daher sind seine Romane so überzeugend und glaubwürdig. In seinem neuen Roman, dem durch seine Ironie herrlich komischen Buch Vom Geist der Gesetze, erzählt Oswald von fünf Personen, die eines verbindet: Sie geraten mit dem Gesetz in Konflikt. Ausgelöst durch einen Autounfall, den ein übermütiger Politiker verursacht, kämpfen u.a. ein Drehbuchschreiber, ein Staranwalt und seine rachedurstige Ehefrau mit sehr verschiedenen Mitteln um ihr (vermeintlich) gutes Recht. Mit sehr unterschiedlichen Methoden... Der Autor wurde als Moralist ohne erhobenen Zeigefinger bezeichnet - wie unterhaltsam seine "Anklage" gegen unser Rechtssystem ist, wie fein gestaltet und spannend, kann man nun selbst nachlesen.
(vorgestellt am 11.10.2007)


Julie Otsuka
Wovon wir träumten
ISBN: 9783866481794
Erschienen: 2012
mare
160 Seiten - 18,00 Euro

Roman

Die 1962 geborene Julie Otsuka, US-Amerikanerin mit japanischen Wurzeln, erzählt in ihrem neuen Roman eine wahre Geschichte, nämlich von japanischen Frauen, die Anfang des 20. Jahrhunderts per Dampfschiff in die USA reisten, um dort ihnen unbekannte Männer zu heiraten – sie hatten zuvor nur retuschierte Fotos von ihnen gesehen. Das neue Leben wird aber so ganz anders als erhofft, vor allem als die Japaner Anfang der 1940er kollektiv verdächtigt werden. Julie Otsuka schildert diese erschütternde Geschichte nicht auf hunderten Seiten, sondern schafft mit dem Kunstgriff der „wir"-Perspektive einen sehr bewegenden Zugriff auf das Thema. So ist hier kein Wort zu viel und keines zu wenig. (Deutsch von Katja Scholz)
(vorgestellt am 25.10.2012)


Paul Ott (hg)
Tatort Schweiz
ISBN: 9783857914775
Erschienen: 2005
Limmat
301 Seiten - 22,00 Euro

Krimis

Viel kriminelle Energie scheint in der deutschsprachigen Schweiz vorhanden zu sein: Achtzehn Autorinnen und Autoren - nicht nur Schweizer - haben für diesen Band einen Kurzkrimi geschrieben, der in einer Schweizer Kleinstadt spielt. Alles scheint möglich: Von Wirtschaftskriminalität über Heiratsschwindel über Mord bis zu Brandstiftung ist alles dabei. Die Vielfalt der Stile und Delikte macht diese Krimis auch für all die interessant, die noch nie in Brig waren oder nicht vorhaben, in nächster Zeit nach Arosa zu fahren.
(vorgestellt am 08.09.2005)


Yotam Ottolenghi, Sami Tamimi
Jerusalem. Das Kochbuch
ISBN: 9783831023332
Erschienen: 2013
Dorling Kindersley
319 Seiten - 24,95 Euro

Kochbuch

Jerusalem ist eine aufregende Stadt, politisch, religiös, kunsthistorisch, kulturell … Dass sie aber auch kulinarisch ganz außergewöhnlich ist, zeigen zwei berühmte Köche in diesem appetitanregenden Koch- und Kulturbuch: Der im jüdischen West-Jerusalem aufgewachsene Yotam Ottolenghi und der aus dem muslimischen Ost-Jerusalem stammende Palästinenser Sami Tamimi bringen uns die Küche ihrer Heimatstadt näher. Und was fällt auf? Auch wenn tiefe Gräben die Stadt durchziehen, beim Kochen und Essen sind sich alle Jerusalemer nahe. Die mediterran-orientalische Küche, die viel Gemüse und frische Kräuter verwendet, lässt sich auch hierzulande gut nachkochen: Couscous mit Tomate & Zwiebel, gefüllte Quitten, gebratene Mangoldküchlein, dazu Eintöpfe, Suppen, Gebäck und Desserts … Zu jedem Rezept servieren die beiden Köche eine kleine Geschichte, mal mit persönlichen Anekdoten, mal zur Geschichte des Gerichts. So wird aus einem Kochbuch ein multikultureller Reiseführer zur Völkerverständigung. Ein leckerer dazu!
(vorgestellt am 20.06.2013)


Veronique Ovaldé
Die Männer im allgemeinen gefallen mir sehr
ISBN: 9783888973833
Erschienen: 2005
Antje Kunstmann
186 Seiten - 16,90 Euro

Roman

Ganz anders als der Titel vermuten lässt, schildert Veronique Ovaldé die Geschichte einer verlorenen Kindheit, von Abhängigkeit und Gewalt. Es ist der Rückblick einer jungen Frau, die versucht sich von ihrer Vergangenheit zu befreien, die geprägt war durch den Selbstmord der Mutter, die Flucht des Vaters und die Manipulation durch einen Mann. Die Autorin lässt ihre Protagonistin ihre schauerliche Geschichte selbst vortragen. Immer wieder lösen sich dabei die Ebenen der Zeiten auf, verschwimmt Realität mit Traum und Albtraum. Es ist die eindringliche Sprache der 30 jährigen Französin Ovaldé, die dieses Schauermärchen aus der französischen Provinz zu einem sehr lesenwerten Buch macht.
(vorgestellt am 30.06.2005)

nach Veranstalter

nach Events

Nach Autor

Nach Titel

Der FAZ.NET-Literaturkalender wird Ihnen in Kooperation mit kulturkurier und dem Kulturclub präsentiert.
Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information.
Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich beim Veranstalter