Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Lesetipps



Eva Ibbotson
5 Hunde im Gepäck
ISBN: 9783862312092
Erschienen: 2012
Der Audio Verlag
3 CDs - 14,99 Euro

Kinderhörbuch (ab 8)

Gerade vom Hessischen Rundfunk zum "Kinderhörbuch des Monats Dezember" gewählt worden - und wegen der Story "Ich wünsch mir einen Hund!" ein zu Weihnachten thematisch ganz genau passendes Hörbuch: 5 Hunde im Gepäck von Eva Ibbotson. Henry möchte so gerne einen Hund haben, doch seine Eltern sind dagegen. Für Henrys zehnten Geburtstag leiht sein Vater einen Hund übers Wochenende aus - ohne dass Henry weiß, dass er Fleck wieder abgeben muss. Doch Fleck und Henry tun sich zusammen, hauen ab, befreien dabei noch andere Hunde, nehmen ein Mädchen mit - und werden dann von einem Privatdetektiv verfolgt. Ein irre Verfolgungsjagd beginnt, in der alle lernen, auf was es im Leben eigentlich wirklich ankommt. - Martin Baltscheit liest diese wunderbare Geschichte um Freundschaft, Glück und Abenteuer witzig und engagiert - nicht nur für Tierfreunde!
(vorgestellt am 06.12.2012)


David Ignatius
Der Mann, der niemals lebte
ISBN: 9783499247163
Erschienen: 2008
Rowohlt
475 Seiten - 8,95 Euro

Roman

Gleich mehrere Geheimunternehmen der CIA-Agenten im Nahen Osten scheitern, und es gelingt Roger Ferris, Agent in Amman, nicht, die Hintermänner und Netzwerke der al-Qaida, die für Bombenattentate in ganz Europa verantwortlich sind, zu identifizieren. Schließlich plant er den ganz großen Coup, der die al-Qaida von innen zerfressen würde: Roger Ferris setzt auf einen Bluff mit einer inszenierten Leiche, an der CIA-Zentrale und dem befreundeten Geheimdienst in Jordanien vorbei. Er hat nur nicht bedacht, dass auch die anderen mit verdeckten Karten spielen... Autor David Igantius wurde in den USA für seinen spannenden Thriller auch deshalb gelobt, weil seine Darstellung der Spionagearbeit im Nahen Osten mehr mit der Wirklichkeit zu tun hat, als die meisten anderen Romane zu diesem Thema. Er hat die Stärken und Schwächen beider Seiten in sein Buch gepackt... (Deutsch von Tanja Handels und Thomas A. Merk)
(vorgestellt am 19.06.2008)


Florian Illies
1913. Der Sommer des Jahrhunderts
ISBN: 9783100368010
Erschienen: 2012
S. Fischer
320 Seiten - 19,99 Euro

Sachbuch

Jetzt ist es ziemlich genau 100 Jahre her, das Aufsehen erregende Jahr 1913, das Florian Illies in seinem unbedingt lesenswerten Buch so anekdoten- wie kenntnisreich beschreibt. Der Autor nimmt sich Monat für Monat vor und lässt berühmte Personen der Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst und Kultur mit ihren Taten, Plänen, Gefühlen, Hoffnungen und Kunstwerken vor unseren Augen lebendig werden: Hitler, Stalin und Tito in Wien, Sigmund Freud und C.G. Jung im Streit, Kafka beim Briefeschreiben, Alma Mahler bei den Männern, Henry Ford am Fließband, Prada in der Boutique, Kunden im ersten "Aldi"-Markt, Arthur Schnitzler und Marcel Duchamps beim Erschaffen großer Kunst. Dazu noch Wittgenstein, Thomas Mann, Kokoschka, Benn, Schönberg und und und. Ein buntes Mosaik, das durch seine kluge, beeindruckend recherchierte Zusammenstellung wirkt.
(vorgestellt am 29.11.2012)


Maybrit Illner, Ingke Brodersen (Hrsg.)
Ente auf Sendung. Von Medien und ihren Machern
ISBN: 9783421057518
Erschienen: 2003
DVA
244 Seiten - 19,90 Euro

Anthologie

Nach dem Buch Der Kanzler wohnt im Swimmingpool, das Sie zusammen mit Doris Schröder-Köpf herausbrachte, hat sich Ingke Brodersen mit Maybrit Illner (Moderatorin des Polit Talks Berlin Mitte) wieder eine prominente Mitherausgeberin gesucht und beschäftigt sich nach der Politik nun mit der so genannten vierten Macht im Staat: dem Journalismus. In über 20 von Frank Ehrler (Focus, SZ, Financial Times Deutschland) farbig illustrierten Texten berichten Profis aus der Medienszene - darunter Anne Will (Tagesthemen), Rudi Carell, Hans Leyendecker (SZ, Politik), Peter Scholl Latour - über die Hintergründe journalistischer Berichterstattung.
(vorgestellt am 27.11.2003)


Jörg Immendorff, Tilman Spengler
15 Affen für Ida
ISBN: 9783827050717
Erschienen: 2005
Bloomsbury
64 Seiten - 19,90 Euro

Kinderbuch

Der todkranke Künstler Jörg Immendorff schuf eine Skultpur mit Affen, die im Herbst in der Nationalgalerie Berlin ausgestellt werden wird. Anstatt, wie gebeten, einen Katalogtext dazu zu verfassen, schrieb Tilmann Spengler ein Kinderbuch, in dem 15 Affen, gezeichnet von Immendorff, sich auf die Suche nach einem Weisheitszahn machen. Eine nicht ganz simple Geschichte mit vielen Anspielungen auf Künstler und Jörg Immendorffs Tochter Ida - ein kein ganz gewöhnliches Buch.
(vorgestellt am 07.04.2005)


Arnaldur Indriđason
Tödliche Intrige
ISBN: 9783785743324
Erschienen: 2011
Lübbe Audio
1 CD - 14,99 Euro

Hörbuch

Das vom WDR produzierte Hörspiel des zweimaligen Preisträgers des skandinavischen Krimipreises ist ein spannender Psychothriller um eine Dreiecksgeschichte: Sara berät den Multimillionär Tomas Ottoson in juristischen Fragen - und weil dessen Frau Betty sie fasziniert. Bald entwickelt sich ein heiße Affäre zwischen den beiden Frauen und der Mann steht im Wege. Wenig später ist er tot. Doch erst jetzt erkennt Sara, welche Intrige Betty tatsächlich gesponnen hat ... Mit Arnaldur Indriđason hat Island einen international renommierten, sehr erfolgreichen Krimiautoren. Das Hörspiel weiß mit überzeugenden Sprechern, u.a. Kathrin Wehlisch, Cathlen Gawlich und Alexander Radszun, sowie passend eingesetzter Musik diese raffinierte Geschichte umzusetzen.
(vorgestellt am 16.06.2011)


Horst Irrgang
Ein Männlein steht im Walde
ISBN: 9783359016458
Erschienen: 2006
Eulenspiegel
40 Seiten - 9,90 Euro

Kinderbuch

Der Untertitel verrät es schon: Die "schönsten alten Kinderlieder" sind hier versammelt. Der Nachdruck der Originalausgabe des Deutschen Verlags für Musik (Leipzig) aus dem Jahr 1970 versammelt Kinderlieder mit hübschen Illustrationen und einer zweistimmigen Notenbegleitung. Für alle, die zugeben, dass sie von den Kinderliedern ihrer Kindheit nur mehr die erste Zeile oder Strophe kennen und für die, die mit oder für Kinder singen wollen, liefert dieses Buch die "Standardwerke": Angefangen von "Fuchs, du hast die Gans gestohlen" über "Der Kuckuck und der Esel" und "Alle Vögel sind schon da" bis hin zu "Hänsel und Gretel" sind hier rund vierzig Lieder versammelt. Damit dürfte dieser trotz Hardcover preiswerte Band viele neue und alte Freunde gewinnen.
(vorgestellt am 31.08.2006)


William Irwin, Mark T. Conrad, Aeon J. Skoble (hg.)
Die Simpsons und die Philosophie. Schlauer werden mit der berühmtesten Fernsehfamilie der Welt
ISBN: 9783932170973
Erschienen: 2007
Tropen
255 Seiten - 19,80 Euro

Sachbuch

So erfolgreich und beliebt die gelben Comic-Figuren auch sein mögen: Hier versucht niemand, der Fernsehserie oder dem Kinofilm über "Die Simpsons" eine tiefere philosophische Bedeutung zu verleihen. In elf Essays betrachten US-Akademiker (Philosophen, Literatur- und Kulturwissenschaftler) vielmehr die Serie und werfen z.B. mit Aristoteles Ethik-Begriff einen Blick auf Homer Simpson, überlegen, ob Nietzsches Anti-Moral zu Barts Verhalten passt und sehen aus Kants Perspektive dem Treiben in Springfield zu. Natürlich lernt man dabei etwas über den Film, vor allem aber lernt der Leser an ganz praktischen Beispielen Details der Theoriegebilde von Marx, Roland Barthes oder Wittgenstein. Es braucht dabei wohl nicht betont zu werden, dass es kaum zuvor eine solch amüsante, kurzweilige und dennoch fundierte Philosphie-Stunde gegeben haben dürfte...
(vorgestellt am 16.08.2007)


Jógvan Isaksen
Endstation Färöer
ISBN: 9783894255497
Erschienen: 2006
grafit
252 Seiten - 8,95 Euro

Kriminalroman

Aus dem Norden Europas strömen unzählige Krimiautoren und ihre Helden auf den Buchmarkt. Merkwürdig, dass bislang noch keiner von den Färöer-Inseln darunter war, denn die abgelegene, zu Dänemark gehörende Insel bietet eine fast ideale Kulisse für Mord, dunkle Gestalten und geheimnisvolle Verstecke - wie in diesem Fall: Als die Journalistin Sonja von einem Felsen stürzt, deutet vieles zunächst auf einen Unfall hin. Die zweite Leiche macht dann doch stutzig, und es ist nur der Ausdauer des skurrilen Hannis zu verdanken, dass schließlich auch die Behörden auf das seltsame Schiff aus Paraguay aufmerksam werden. Zu guter Letzt führt die Geschichte auch in die deutsche Vergangenheit. Den gut erzählten Plot übersetzte Christel Hildebrandt.
(vorgestellt am 23.03.2006)


ISOL
Überraschung für Nino
ISBN: 9783219115628
Erschienen: 2013
Betz
32 Seiten - 12,95 Euro

Kinderbuch (ab 3)

Einen Tag vor seinem Geburtstag ist Nino ganz alleine Zuhause, als er unvermutet im Schrank auf sein Geschenk stößt. Was mag da drin sein? Eine Katze oder einen Vogel würde man hören, ein Piratenschatz kann es auch nicht sein (es klimpert ja nicht), für einen Fußball rollt es zu schlecht, eine Rutsche mit Sandkasten wäre viel größer ... Die ganze Nacht grübelt Nino, ohne Erfolg. Und am nächsten Morgen ist seine Enttäuschung zunächst riesig, ist ja nur ein Buch drin. Aber dann wartet doch noch eine Überraschung auf Nino ... Die Argentinierin Isol, ausgezeichnet mit dem renommierten internationalen Astrid Lindgren Memorial Award 2013, überrascht hier nicht nur Nino, sondern uns alle - mit einem fantasievollen, amüsanten und nicht zuletzt toll illustrierten Plädoyer fürs Lesen. Ein Bilderbuch, nicht nur für die Kleinen! (Aus dem Spanischen von René Blum)

(vorgestellt am 01.08.2013)


Sam Ita
Moby Dick. Ein Pop-up-Buch
ISBN: 9783868731361
Erschienen: 2009
Knesebeck
12 Seiten - 24,95 Euro

Pop-up-Roman

Was der Papierkünstler Sam Ita aus dem berühmten Roman von Herman Melville gemacht hat, ist spektakulär. Zwölf Mal blättert man in diesem Buch, zwölf Mal recken sich dem Betrachter dann erstaunliche 3D-Objekte entgegen, lassen sich Klappen öffnen, Laschen ziehen und erzählen Comic-Bilder die Geschichte von der Jagd auf den weißen Wal. Ganz erstaunliche Effekte werden dabei erzielt, es gibt sogar ein Fernrohr, durch das man Blicke werfen kann, mit Seilen gespannte Schiffe - und selbstverständlich einen großen, weißen Wal. Ob Jugendliche hier zum ersten Mal über die Geschichte von Kapitän Ahab staunen oder Erwachsene sich an der Neugestaltung dieses Klassikers freuen, alle gemeinsam werden von der aufwändigen Gestaltung dieses Buches beeindruckt sein.
(vorgestellt am 01.10.2009)


Frances Itani
Betäubend
ISBN: 9783833303050
Erschienen: 2005
Berliner Taschenbuch
485 Seiten - 11,90 Euro

Roman

Die Kanadierin Frances Itani erzählt die Geschichte von Grania, die im Alter von vier Jahren als Folge von Scharlach ihr Gehör verliert. Voller Mitgefühl und der Fähigkeit, die Welt der Tauben dem Hörenden zu vermitteln, entwickelt die Autorin das Leben der jungen Frau, die sich im Internat einer neuen Welt stellen muss, sich in einen jungen Mann verliebt, der dann als Sanitäter in den Ersten Weltkrieg nach Europa zieht und lange auf sich warten lässt. Die "Frankfurter Rundschau" nannte das Romandebüt in der Übersetzung von Brigitte Gerlinghoff ein "literarisches Kunstwerk".
(vorgestellt am 24.11.2005)


Uzodinma Iweala
Du sollst Bestie sein!
ISBN: 9783250601197
Erschienen: 2008
Ammann
157 Seiten - 18,90 Euro

Roman

Der US-Amerikaner Uzodinma Iweala macht es den Lesern seines Debütromans Du sollst Bestie sein! nicht leicht - er erzählt aus dessen Perspektive vom Leben eines Kindes, das als mordender, brutaler Kindersoldat in Afrika unterwegs ist. Nachdem Rebellen sein eigenes Dorf überfallen haben, gerät Agu in die Hände des Trupps und wird, durch Gewalt und Drogen, selbst zum Mörder. Doch auch der Blut- und Drogenrausch, die Abhängigkeiten und Ängste können nicht alles verdecken, Agu träumt vom vergangenen Glück seiner Kindheit. In der sehr gelungenen Übersetzung der fremden, abgehackten, wilden Sprache drängt der Monlog des etwa Zehnjährigen illusionslos aus ihm heraus, nachdem das Plündern und Rauben jede Moral verdrängt haben. Dies ist sicherlich das bedeutendste Buch zum Thema Kindersoldaten. (Aus dem Englischen von Marcus Ingendaay)
(vorgestellt am 21.02.2008)


Andreas Izquierdo
Das Glücksbüro
ISBN: 9783832162252
Erschienen: 2013
DuMont
272 Seiten - 9,99 Euro

Roman

Für Albert ist das "Amt für Verwaltungsangelegenheiten" die ganze Welt, er geht so sehr im Bearbeiten der Anträge und dem Büroalltag auf, dass er sogar im Gebäude selbst wohnt, schon seit 30 Jahren. Die "Welt da draußen" ist im völlig fremd - was er besonders merkt, als ihn ein merkwürdiger Antrag, der auf seinem Schreibtisch landet und mit dem sogar sein Chef nichts anfangen kann, zur Antragsstellerin führt. Die freche Künstlerin Anna hat einfach einen Antrag erfunden, der nichts beantragt. Was natürlich Alberts Weltsicht völlig auf den Kopf stellt und für absurde Folgen sorgt ... Wie hier zwei Lebenssphären aufeinanderprallen, ist herrlich beschrieben. Ein stilles, sehr humorvolles Buch, ein Liebes- und Glücksroman, voller wunderbarer Beobachtungen aus dem (Büro)Alltag und sympathischen Helden. Ein Buch, das für ein stetes Lächeln beim Lesen sorgt.
(vorgestellt am 28.02.2013)

nach Veranstalter

nach Events

Nach Autor

Nach Titel

Der FAZ.NET-Literaturkalender wird Ihnen in Kooperation mit kulturkurier und dem Kulturclub präsentiert.
Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information.
Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich beim Veranstalter