Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Lesetipps



Kim Fupz Aakeson, Kamila Slocinska
Radieschen von unten
ISBN: 9783939435518
Erschienen: 2012
mixtvision
48 Seiten - 13,90 Euro

Kinderbuch (ab 8)

Der Bestatter hat weder Frau noch Hund oder Katze, er kocht sich nichts Warmes und kauft keine Blumen, das lohnt sich ja alles nicht. Ist ja ohnehin alles bald vorbei. Ein Geheimnis aber hat der Mann: Während er die Toten wäscht und sie ankleidet, kann er sich noch einmal mit ihnen unterhalten, er erfährt von erfüllten Leben, Unfallopfern und gelangweilten Toten. Aber eines Tages ist da diese junge Frau im Sarg, die von verpassten Chancen spricht, die noch so viel vorhatte im Leben. Auch nachdem sie schon längst begraben ist, denkt der Bestatter noch über ihre Worte nach. Und langsam ändert sich etwas in ihm, er beginnt das Leben mit anderen Augen zu sehen. Und plötzlich kauft er eine Blume ... Ein liebenswertes Philosophie-Büchlein mit gelungenen Illustrationen, das mit einer sympathischen Geschichte anregt, über Leben und Tod nachzudenken. Ein Blick auf unser Dasein voller Humor und Trost, nicht nur für Kinder. (Aus dem Dänischen von Maike Dörries)
(vorgestellt am 16.08.2012)


Sandra Aamodt, Samuel Wang
Welcome to your brain. Ein respektloser Führer durch die Welt unseres Gehirns
ISBN: 9783406571404
Erschienen: 2008
C.H. Beck
297 Seiten - 19,90 Euro

Sachbuch

Da ist zwei wirkliche Experten ein ganz hervorragendes Buch gelungen: Sandra Aamodt, Chefredakteurin von "Nature Neuroscience", der führenden Zeitschrift auf dem Gebiet der Hirnforschung, und Samuel Wang, Professor für Neurowissenschaften an der Princeton University, haben eine Einführung in den Aufbau, die Funktionsweise und "Bedienung" unseres Gehirns geschrieben, die als mustergültig gelten kann. Denn sehr verständlich, ebenso unterhaltsam wie informativ werden hier die neuesten Erkenntnisse der Hirnforschung vermittelt, alter Aberglauben zerstört (jeder Mensch nutzt wesentlich mehr als nur 10% seines Gehirns) und amüsant Fakten vorgestellt ("Ihr Gehirn lügt sie unablässig an"), deren Kenntnis einen Zugewinn an Denkleistung bedeuten kann. Wenn Sie nicht genau wissen, was in Ihrem Kopf geschieht: Hier erfahren Sie es kompetenter, kompakter und spannender als auf anderen Wegen. (Deutsch von Norbert Juraschitz)
(vorgestellt am 31.07.2008)


Carmine Abate
Der Hügel des Windes
ISBN: 9783351035457
Erschienen: 2013
Aufbau
314 Seiten - 19,99 Euro

Roman

Die Familiengeschichte der Arcuris kulminiert am Rossarco Hügel an der Küste Kalabriens. Als zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts Alberto und seine Ehefrau Sofia aus dem steinigen Hügel ihren fruchtbaren Lebensmittelpunkt machten, schwören sie sich, niemals von diesem Grund und Boden zu weichen. Auch die nachfolgenden Generationen kämpfen darum, diesem Schwur treu zu bleiben. Dabei bekommt es Sohn Arturo mit den Faschisten zu tun, Enkel Michelangelo muss sich mit der Mafia auseinandersetzen. Und dann, dann offenbart sich in einer Gewitternacht das Geheimnis dieses Hügels, das die Generationen überdauert hat ... Carmine Abates Roman, in einer ungemein kraftvollen, beeindruckenden Sprache verfasst, umfasst ein ganzes Jahrhundert an Geschichten, denen der Leser wie gebannt folgt. Ein bewegendes, faszinierendes Buch. (Aus dem Italienischen von Esther Hansen)
(vorgestellt am 26.12.2013)


Francesco Abate, Massimo Carlotto
Ich vertraue dir
ISBN: 9783570010969
Erschienen: 2009
C. Bertelsmann
219 Seiten - 16,95 Euro

Krimi

Eigentlich hat Gigi Vianello immer die richtigen Entscheidungen getroffen: War er früher noch Drogenhändler, führt er jetzt zusammen mit seiner Freundin Bianca ein Nobel-Restaurant auf Sardinien, während er sein Geld mit dem Verkaufen und Verschieben verdorbener Lebensmittel verdient. Auf sein Aussehen und seinen Charme gestützt hat er immer jemanden gefunden, den er für seine Zwecke ausnehmen konnte, notfalls geht er über Leichen. Nur diese eine hübsche Frau, die war die eine Frau zuviel... - Wenn man weiß, dass dieser Roman auf fundierten Recherchen im Bereich der Nahrungsmittel-Mafia fußt, kann einem schon mal der Appetit vergehen. Dafür aber liebt man diesen Krimi: Dass er den Leser blendend unterhält, aufklärt und zum Nachdenken bringt. (Deutsch von Ulrich Hartmann)
(vorgestellt am 25.06.2009)


Edward Abbey
Die Monkey Wrench Gang
ISBN: 9783037740156
Erschienen: 2010
Walde+Graf
470 Seiten - 24,95 Euro

Roman

Die vier abgedrehte Typen Bonnie Abbzug, Seldom Seen Smith, Doc Sarvis und George Washington Hayduke verbindet vor allem eins: Der Hass auf die umweltzerstörenden Baumaßnahmen, die die Gegend rund um den Grand Canyon verschandeln. Dem Straßen-, Damm- und Kohlebergbau wollen sie nicht länger tatenlos zusehen - und greifen ein. Sie sind nicht zimperlich, weder in der Wortwahl noch in ihren Handlungen - sehr zum Vergnügen des Lesers. Sie ziehen durch die Wüste, zerstören und sprengen alles, was sich nicht wehrt und hinterlassen eine Spur der Verwüstung. Der Kulturoman aus den 1970ern, mit prächtigen Illustrationen des legendären Robert Crumb, ist derb, witzig und in seiner Radikalität sehr aktuell. (Deutsch von Sabine Hedinger)
(vorgestellt am 02.12.2010)


David Abbott
Die späte Ernte des Henry Cage
ISBN: 9783423248488
Erschienen: 2011
dtv
360 Seiten - 14,90 Euro

Roman

Das ist schon erstaunlich: Ein Siebzigjähriger - David Abbott wurde 1938 geboren - schreibt seinen ersten Roman und heraus kommt dieses wirklich beachtenswerte, weise Buch, das inhaltlich, aber vor allem auch sprachlich und stilistisch voll überzeugen kann. Henry Cage war lange Jahre Chef einer erfolgreichen Werbeagentur, sein Ruhestand zwingt ihn plötzlich dazu, sich mit seinem Privatleben auseinander zu setzen, in dem er einige Dinge falsch gelöst hat. Ein schreckliches Unglück, an dem er beteiligt ist, führt zum Tod seines Enkels, damit gerät Cages Leben völlig aus dem Gleichgewicht. Nun sucht er nach Frieden und Vergebung, auch mit seiner erkrankten Ex-Frau. - Der Autor kommt im Mai und Juni zu Lesungen nach Deutschland. (Aus dem Englischen von Peter Torberg)
(vorgestellt am 07.04.2011)


Isabel Abedi
Lucian
ISBN: 9783401062037
Erschienen: 2009
Arena
553 Seiten - 18,95 Euro

Jugendroman (ab 14)

Die Jugendbuchautorin Isabel Abedi legt mit Lucian einen neuen, wieder sehr spannenden und mysteriösen Jugendroman vor. Rebecca, die 17jähirge Ich-Erzählerin, lebt mit ihrer Mutter und dessen Freund in Hamburg, als eines Tages plötzlich ein fremder Junge vor ihrem Schlafzimmerfenster steht. Der Junge, dessen Vergangenheit wie ausgelöscht erscheint, taucht immer wieder auf, und zwischen den beiden Jugendlichen entsteht eine Beziehung, die über eine "herkömmliche" Liebe weit hinaus geht. Für Rebecca wird das Leben von nun an immer seltsamer, sie hat Visionen, ihre Mutter beginnt sich zu verändern und Dinge geschehen, die sich nicht so leicht erklären lassen... Welches Geheimnis die beiden miteinander verbindet, wie die Autorin von Liebe, Sehnsucht und der Suche nach dem eigenen Ich erzählt, ist außergewöhnlich spannend, intensiv und fesselnd.
(vorgestellt am 19.11.2009)


Melinda Nadj Abonji
Im Schaufenster im Frühling
ISBN: 9783250600732
Erschienen: 2004
Ammann
168 Seiten - 17,90 Euro

Roman

Mit ihrem Prosadebut Im Schaufenster im Frühling begibt sich die in Serbien geborenen Autorin in die traumverwehten Landschaften der Vorpubertät. Der Roman erzählt vom Heranwachsen des Mädchens Luisa, das Abonji als eine Übereinanderlagerung von Erinnerungsschichten beschreibt. „Präzise im sprachlichen Detail und traumverhangen im Handlungshintergrund“ (Beatrix Langner, NZZ 21.09.2004) gelingt es Abonji, die naiven Erinnerungen des Mädchens glaubhaft und kitschfrei aus der Erwachsenenperspektive einer desillusionierten, verletzten und mißbrauchten Frau zu schildern.
(vorgestellt am 30.09.2004)


Jean-Pierre Abraham
Der Leuchtturm
ISBN: 9783902497741
Erschienen: 2010
Jung und Jung
160 Seiten - 17,95 Euro

Roman

Das Tagebuch eines Leuchtturmwärters in der Bretagne - ein Text, der von der Einsamkeit erzählt, der von täglichen Ritualen geprägt ist, vom Entzünden der Lampe, dem Wachwechsel, dem Überprüfen der Mechanik. Aber natürlich auch vom Wetter berichtet, von Winden, Stürmen, Nebel, Strömungen und dem Wechselspiel des Lichts. Abgesehen von Kollegen und ein paar Stimmen der Erinnerung begleitet den Ich-Erzähler nur ein Bildband mit Werken von Vermeer. - Jean-Pierre Abraham (1936 - 2003) war Anfang der 1960er selbst Leuchtturmwärter, sein stilles, dichtes, intensives Erinnerungsbuch zeigt, wie ein auf sich selbst zurückgeworfener Mann mit seinen Ängsten, Erinnerungen und Wahrnehmungen kämpft. (Übersetzt von Ingeborg Waldinger)
(vorgestellt am 26.08.2010)


Peter Abrahams
Verblendet
ISBN: 9783426507704
Erschienen: 2012
Knaur
411 Seiten - 9,99 Euro

Roman

Roy Valois hat mit seinen Stahlskulpturen als Bildhauer ansehnlichen Erfolg, er möchte seine neue Freundin heiraten. In dieses Glück platzt die Nachricht, dass Roy an einer schweren Form von Lungenkrebs erkrankt ist, unheilbar. Aus einer Laune heraus bittet er einen Bekannten, sich einmal in ein Zeitungsarchiv zu hacken und nachzuschauen, ob es da schon einen Nachruf auf ihn gibt. Gibt es, allerdings mit einem kleinen Fehler, was Roys erste Frau angeht, die vor 15 Jahren bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben kam. Aber hat der Journalist wirklich nur den falschen Arbeitgeber angegeben? Was mit einem kleinen, unverbindlichen Anruf bei diesem Journalisten beginnt, wird zu einer dramatischen, auf einen überraschenden Showdown zurasenden Suche nach der Wahrheit in der Vergangenheit. Schnell fiebert man mit Roy mit und wird von Peter Abrahams in einen raffinierten, spannenden Psycho-Plot gesogen. Wirklich gelungen! (Deutsch von Frauke Czwikla)
(vorgestellt am 03.01.2013)


Chinua Achebe
Okonkwo oder Das Alte stürzt
ISBN: 9783886981076
Erschienen: 2007
steinbach sprechende bücher
4 CDs - 19,99 Euro

Hörbuch

Schwarzafrikanische Literatur ist hierzulande leider kaum bekannt - eine neue CD-Reihe von steinbach sprechende bücher soll das ändern helfen. Lassen Sie sich unbedingt diesen Roman vorlesen: In Okonkwo oder Das Alte stürzt des Nigerianers Chinua Achebe aus dem Jahre 1958 erzählt der Autor vom Volk der Igbo, von dessen Traditionen, Helden und Kämpfen. Okonkwo ist im Dorfe ein geachteter Mann, doch als er bei der Ernte des Yams gegen heilige Regeln verstößt, wird er von seinen Mitbürgern verjagt. Als er nach Jahren in seine Heimat zurückkehrt, sind inzwischen die Briten mit ihren Missionaren eingetroffen - die (blutige) Auseinandersetzung von Tradition und neuer Zeit nimmt ihren Lauf. Diesen eindrucksvollen, eine untergegange Zeit in lebendigen Bildern wieder aufleben lassenden Roman liest Manfred Zapatka. Sie werden vermutlich eine neue Welt entdecken...
(vorgestellt am 08.11.2007)


Titus Ackermann
100 Meisterwerke der Weltliteratur
ISBN: 9783770432691
Erschienen: 2009
Ehapa
112 Seiten - 9,95 Euro

Comic

Was schenkt man jemandem, der schon die ganze Weltliteratur im Bücherregal stehen hat? Das hier: Titus Ackermann u.a.: 100 Meisterwerke der Weltliteratur (Ehapa. 112 Seiten, 9,95 Euro). Denn hier werden in Comic-Form weltberühmte Texte der Menschheitsgeschichte auf nur einer Seite zusammengefasst. So werden Sie Bücher wie 1984, Buddenbrooks, Don Quijote, Harry Potter oder Macbeth noch nie gesehen haben. Sollten Sie aber, es macht Spaß! Und man kann damit auch prima Rätsel-Spiele veranstalten!
(vorgestellt am 17.12.2009)


Gilbert Adair
Mord auf ffolkes Manor. Eine Art Kriminalroman
ISBN: 9783406550652
Erschienen: 2006
C.H. Beck
295 Seiten - 18,90 Euro

Roman

Weihnachten 1935: Ein Klatschreporter liegt erschossen in der Dachkammer, die von innen verschlossen war und deren Fenster vergittert sind. Keiner im eingeschneiten Landhaus von ffolkes Manor hat eine reine Weste, ein Kommissar mit kalter Pfeiffe ermittelt… Man kann Gilbert Adairs Roman als spannenden, wirklich vergnüglich-kurzweiligen Krimi mit verblüffendem Ausgang lesen - oder als Verneigung vor und zugleich Parodie von Agatha Christie. Aber auf jeden Fall sollte man ihn lesen, wenn man intelligent und gut gemachte Bücher mag, die zudem noch stilvoll unterhalten. Und auch im Deutschen (Übersetzung von Jochen Schimmang) funktionieren die Anspielungen, Wortwitze und Stilbrüche bestens.
(vorgestellt am 21.09.2006)


Christian Adam
Lesen unter Hitler. Autoren, Bestseller, Leser im Dritten Reich
ISBN: 9783869710273
Erschienen: 2010
Galiani
383 Seiten - 19,95 Euro

Sachbuch

Nicht alle Deutschen haben während der Nazi-Diktatur "Mein Kampf" gelesen, natürlich nicht. Aber was sonst? Was waren die Bestseller zwischen 1933 und 45, womit wurden die Frontsoldaten bestückt, wie wurde zensiert und warum manches nicht? Christian Adam arbeitet in seinem sehr aufschlussreichen Buch einen bislang eher unbekannten Abschnitt deutscher Literaturgeschichte auf. So weiß er etwa zu berichten, dass die Nazis die Buchbesprechung im Fernsehen erfunden haben, wer womit wieviel Geld (für die Partei) verdient hat und was mit den Autoren und Werken nach Ende des Krieges geschehen ist. Mit vielen Mythen wird hier aufgeräumt, man wird überrascht und staunt, etwa über die modernen Werbemethoden. Der Autor las für die Recherche die 200 bestverkauften Bücher der Nazizeit - und kann damit vieles über diese Zeit erzählen.
(vorgestellt am 07.10.2010)


Olivier Adam
Leichtgewicht
ISBN: 9783865550224
Erschienen: 2005
SchirmerGraf
176 Seiten - 18,80 Euro

Roman

In Frankreich wurde dieser Roman des jungen Olivier Adam ein großer Erfolg. In einem Vorort von Paris: Antoine ist Boxer und hält sich durch einen Job als Leichenbestatter über Wasser. Er hätte vermutlich eine Chance auf eine Boxkarriere, wäre da nicht der Alkohol und die fehlende Orientierung. Olivier Adam schildert einfühlsam das Leben in einem von Alkohol und Tristesse bestimmten Milieu, dem Antoine nicht zu entrinnen vermag. So greift er immer wieder zur Flasche und beginnt, sein Leben selbst in Trümmer zu schlagen. Die einzigen Lichtblicke sind seine Erinnerungen an die Kindheit mit seiner Schwester. Und so wird eine Begegnung mit einer Frau, in der er seine geliebte Schwester zu finden glaubt, zur vermutlich letzten Chance.

(vorgestellt am 13.10.2005)


Olivier Adam
Keine Sorge, mir geht's gut
ISBN: 9783865550408
Erschienen: 2007
SchirmerGraf
176 Seiten - 16,80 Euro

Roman

Was so französisch leicht und unbeschwert daher kommt, ist auf den zweiten Blick zwar nicht weniger schön und gut geschrieben, aber doch tiefer und trauriger: Lili lebt als Supermarktkassiererin in Paris. Neben den Einkäufen auf dem Kassenband bewegt sich nicht viel in ihrem Leben, seit ihr Bruder Loïc vor etwa zwei Jahren einfach verschwunden ist. Er schickt hin und wieder eine Postkarte ohne Absender als Lebenszeichen - eines Tages beschließt Lili, dem Poststempel hinterherzufahren, um ihren geliebten Bruder, der für sie zugleich Vorbild und bester Freund war, auf die Spur zu kommen. Sie entdeckt mehr als sie ahnen konnte ... Der Roman von Olivier Adam (Deutsch: Carina von Enzenberg) war in Frankreich sehr erfolgreich, was nicht zuletzt auch an der Verfilmung lag, die jetzt auch in deutschen Kinos zu sehen ist. Starke Gefühle in einer kleinen Welt; ein charmanter Roman.
(vorgestellt am 19.04.2007)


Chimamanda Ngozi Adichie
Americanah
ISBN: 9783100006264
Erschienen: 2014
S. Fischer
605 Seiten - 24,99 Euro

Roman

Die Kritik jubelt und zeigt sich begeistert über diesen "Weltroman": Die Nigerianerin Ifemelu kehrt nach 15 Jahren in den USA zurück in ihre Heimat. In den Staaten wurde sie als Schwarze automatisch der Unterschicht zugeordnet und mit oft subtilem, aber deutlichem Rassismus konfrontiert, aber auch in Nigeria greifen Stereotype über Migranten. Doch die Autorin schreibt nicht nur Erstaunliches über Assimilation und Diskriminierung, sondern ihr Buch ist auch ein ergreifender Liebesroman: In Lagos trifft Ifemelu wieder auf Obinze, ihre frühere große Liebe, der in der Zwischenzeit illegal in London gelebt hat und jetzt mit seiner Familie wieder in Nigeria ist. Eine große Entscheidung steht an ... Ein vielschichtiger Roman, raffiniert komponiert, genau beobachtet, sehr aktuell. (Aus dem Englischen von Anette Grube)
(vorgestellt am 12.06.2014)


Robert Adkinson (hg.)
Heilige Symbole
ISBN: 9783868730364
Erschienen: 2009
Knesebeck
792 Seiten - 19,95 Euro

Sachbuch

Symbole kommen in jedem Kulturkreis der Erde vor, auch in unserer westlichen Konsumwelt. Dieser opulente Band beschäftigt sich mit heiligen Symbolen, die "die Schlüssel zu den großen Mysterien der Welt" sind, wie das Buch im Untertitel heißt. Es geht um Zeichen und Bilder verschiedener Völker (u.a. Ägypter, Kelten, Maya), verschiedener Religionen (u.a. Buddhismus, Christentum) oder Mysterien (u.a. Mandala, Tarot), die alle versuchen, verschiedene Aspekte des Lebens und Todes zu erklären. Mehr als 350 unterschiedliche Symbole werden hier vorgestellt und durch Fotos, Zeichnungen und erläuternden Texte dem Betrachter näher gebracht. So kommt man Bild für Bild den Vorstellungswelten dieser Religionen und Kulturen näher und kann über die Vielfalt und Einheit menschlichen Denkens staunen. Ein Buch also, das die Augen und die grauen Zellen des Betrachters erfreut.
(vorgestellt am 09.04.2009)


Sabine Adler
Ich sollte als Schwarze Witwe sterben. Die Geschichte der Raissa und ihrer toten Schwestern
ISBN: 9783421058713
Erschienen: 2005
DVA
349 Seiten - 19,90 Euro

Sachbuch

Die langjährige Russlandkorrespondentin Sabine Adler besuchte - ohne Genehmigung der Behörden - häufig den Kaukasus und lebte bei tschetschenischen Familien. Aus ihren Erfahrungen entstand ein Buch über die Lebensbedingungen der Menschen dort und das Schicksal jener Frauen, die als Selbstmörderinnen ihre getöteten Männer rächen sollen. Keine kühle Analyse, sondern ein mitfühlender Bericht aus einer Krisenregion, über die hier viel zu wenig bekannt ist.
(vorgestellt am 17.02.2005)


Jussi Adler-Olsen
Das Washington-Dekret
ISBN: 9783423280051
Erschienen: 2013
dtv
653 Seiten - 19,90 Euro

Roman

Der neue Adler-Olsen spielt in den USA: Nach dem Attentat auf seine schwangere Frau macht sich der frisch gewählte US-Präsident Bruce Jansen mit dem "Washington Dekret" daran, sein Land mit Gewalt (und gegen die Verfassung) umzukrempeln - Waffen und Munition werden verboten, ebenso Gewaltdarstellungen im Fernsehen, die Pressefreiheit wird eingeschränkt. Doggie Rogers, bis vor kurzem noch im Wahlkampfteam Jansens, gerät selbst ins Visier der neuen Aufpasser, als sie sich gegen das Todesurteil für ihren Vater zu wehren beginnt. Sie schließt sich jenen an, die Widerstand leisten und erkennt bald, welche Motive tatsächlich hinter der neuen Politik stecken ... Ein politischer Thriller mit einer spannenden Ausgangsidee und einem fesselnden Verlauf: Jussi Adler-Olsens bedrängte Heldin sucht sich mutig ihren Weg durch das Komplott. (Aus dem Dänischen von Hannes Thiess und Marieke Heimburger)
(vorgestellt am 07.02.2013)


Etel Adnan
Sitt Marie-Rose
ISBN: 9783518380512
Erschienen: 2004
Suhrkamp
124 Seiten - 6,00 Euro

Roman

Die libanesische Christin Sitt Marie-Rose unterstützt im Jahr 1975 palästinensische Flüchtlinge in Beirut. Adnans Geschichte ist eine der eindrucksvollsten Schilderungen der Frühphase libanesischen Bürgerkriegs. Ebenfalls im Suhrkamp Verlag erschienen ist kürzlich ihr neues Buch, Im Herzen des Herzens eines anderen Landes. Es versammelt Miniaturen - Charakterstudien, Politikfarcen - die in den letzten 25 Jahren entstanden sind.
(vorgestellt am 18.11.2004)


Peter Adolphsen
Das Herz des Urpferds
ISBN: 9783312004140
Erschienen: 2008
Nagel&Kimche
112 Seiten - 12,90 Euro

Roman

Dieser kleine Roman beginnt mit dem Schicksal eines Urpferds vor 55 Millionen Jahren, das nach einem Unwetter von Schlamm und Wasser begraben wird, stirbt und dessen Herz sich langsam, nach und nach, in Erdöl verwandelt. Das Öl wird zu Benzin verarbeitet und treibt wenig später das Auto einer jungen Frau an, der dieser Tropfen Treibstoff noch zum Verhängnis werden wird... In einem wissenschaftlichen, biologisch präzisen Ton wird dies geschildert, aber ganz und gar nicht langweilig - im Gegenteil, sehr dramatisch erscheinen auf diese Art und Weise eine ganze Reihe von Ereignissen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, die sich um die eigentliche Handlung drehen. Dem Autor gelingt ein grandioses, schönes, ungemein dichtes Buch, das auf ein paar Seiten ein bewegende Studie über Zufall, Ursache/Wirkung und Schicksal vorstellt. (Übersetzt aus dem Dänischen von Hanns Grössel)
(vorgestellt am 22.01.2009)


Denise Affonço
Der Deich der Witwen. Eine Frau in der Hölle der Roten Khmer
ISBN: 9783406580772
Erschienen: 2009
C.H. Beck
207 Seiten - 18,90 Euro

Sachbuch

Von uns hier kaum wahrgenommen, findet in Kambodscha gerade das Völkermordtribunal gegen die Rote Khmer statt, die vor dreißig Jahren in das Land einmarschiert sind und mit ihrer mörderischen Politik, durch die Abschaffung von Geld, Wirtschaft, Bildung und Religion und die Verwüstung des Landes ein unvorstellbar grausames Regime errichtet hatten. Denise Affonço hat Vertreibung, Zwangsarbeit, Folter, Hunger, Krankheit und Tod ihrer Familienmitglieder miterleben müssen und schildert ihre Erfahrungen in diesem nachdenklich machenden Buch. Sprachlich klar und schnörkellos - und dadurch umso erschreckender und eindrücklicher - berichtet sie von der maoistisch-sozialistischen Herrschaft unter Diktator Pol Pot, der zwei Millionen Menschen umbringen ließ. Ein wichtiges Buch über ein dunkles Kapitel der Menschheit. (Deutsch von Judith Klein)
(vorgestellt am 26.03.2009)


James Agee
Ein Todesfall in der Familie
ISBN: 9783406583889
Erschienen: 2009
C.H. Beck
399 Seiten - 19,90 Euro

Roman

James Agee schrieb an diesen Roman, bevor er 1955 verstarb - und obwohl er es selbst nicht mehr zur Veröffentlichung freigeben konnte, ist das Buch so gut, dass Agee posthum dafür den Pulitzer-Preis bekam. Ins Deutsche wurde dieser wichtige Roman 1962 übersetzt, nun ist eine überarbeitete Übertragung erschienen - und der Leser kommt in den vollen Genuss einer zu Herzen gehenden Familiengeschichte: Familienvater Jay Follet wollte nach seinem kranken Vater sehen, auf der Rückfahrt mit dem Auto zu seiner Familie verunglückt er tödlich. Von einem Moment auf den anderen ist für seine Frau Mary und den Sohn Rufus alles anders geworden. Den Alltag nach dem Tod, die Trauer, die Last des Unglücks, die Rolle des Glaubens und die kleinen hellen Momente danach schildert Agee in einer ungemein kraftvollen Sprache, die nicht mehr loslässt, und aus vielerei Perspektiven, die ein perfekt stimmiges Bild ergeben. (Übersetzt von Gerda von Uslar †, überarbeitet von Ingo Herzke)
(vorgestellt am 11.06.2009)


Milena Agus
Die Welt auf dem Kopf
ISBN: 9783423280136
Erschienen: 2013
dtv
200 Seiten - 18,90 Euro

Roman

In Cagliari auf Sardinien ist eine vornehme Stadtvilla in ein Mietshaus für drei Parteien umgewandelt worden. In der Mitte wohnt die Ich-Erzählerin, eine alleinstehende Studentin; darüber Mr. Johnson, ein älterer Violinist, der sein Geld auf Kreuzfahrtschiffen verdient; im dunklen Erdgeschoss Signora Anna, die drei Jobs bewältigen muss, um für sich und ihre Tochter die Miete bezahlen zu können. Könnte Anna nicht für Mr. Johnson arbeiten, dann wäre doch beiden geholfen!? Die „Hierarchie“ im Haus ist damit schlagartig eine andere und wird noch zusätzlich durch Personen auf den Kopf gestellt, von denen man glaubte, sie nie wieder zu sehen. Die neuen Verhältnisse lassen sich auch an der Neuverteilung der Räume ablesen ... Milena Agus Roman liest sich leicht und trifft den Leser durch die einfühlsame Beschreibung der Ereignisse. Witzig sind die Beschreibung der Personen und ihrer Marotten, kurz: ein wunderbares „Ferienbuch“! (Deutsch von Monika Köpfer)
(vorgestellt am 04.04.2013)


Selja Ahava
Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm
ISBN: 9783866481824
Erschienen: 2014
mare
224 Seiten - 20,00 Euro

Roman

Die alt gewordene Anna erinnert sich: Als sie ihren geliebten Mann Antti bei einem Verkehrsunfall verloren hatte, drohte dieser Schock ihr den Boden unter den Füßen wegzureißen. Sie ist dann für einen Neuanfang mit Thomas von ihrer finnischen Insel nach London gegangen, doch so ganz hat sie den Schmerz nie verwunden. Annas Erinnerungen an früher lassen sie immer öfter im Stich, durch ihre Trauer verwischen sich Erfundenes und Erlebtes, sie landet in einer Traumwelt. Sie hat begonnen, sich Wörterlisten anzulegen, um die Vergangenheit festzuhalten, und anhand dieser Listen, ihrer Gedankensprünge und einzelner Episoden vollzieht der Leser Annas Leben nach. Ein lyrischer, fantasievoller, bewegender Roman über eine alte, demente Frau, die Selja Ahava mit großem Einfühlungsvermögen schildert. Dabei ist dies kein deprimierendes Buch, sondern eines, das Augen und Herzen öffnet. (Aus dem Finnischen von Stefan Moster)
(vorgestellt am 08.05.2014)


Henning Ahrens
Provinzlexikon
ISBN: 9783813503241
Erschienen: 2009
Knaus
301 Seiten - 19,95 Euro

Sachbuch

Der Autor und Lyriker Henning Ahrens, selbst Bewohner der niedersächsischen Provinz, legt hier ein Lexikon vor, das kein einfaches Nachschlagewerk ist, sondern dass durch seine rund dreihundert Stichwörter ein Vorstellung von Provinz, Provinzialität - und deren Vor- und Nachteile vermittelt. Der ländliche Raum, um den es Ahrens vor allem geht, steht dabei nicht für geistige Enge (die man durchaus auch in Großstädten findet), er ist auch Ort liebevoll gepflegter Traditionen und Eigenarten. Alphabetisch sortiert, ergänzt durch fiktive Tagebucheinträge, führt einen dieses Lesebuch von der Außenjalousie über den Dorfpunker und die Mehrzweckhalle bis hin zum Weihnachtsschmuck. Ahrens hat Spaß an der Suche nach verborgenen Bedeutungen - und der Leser hat Spaß am Stöbern durch ein amüsantes, locker geschriebenes, sich an den Klischees abarbeitenden Buches.
(vorgestellt am 21.05.2009)


Bernhard Aichner
Leichenspiele. Ein Max-Broll-Krimi
ISBN: 9783852189154
Erschienen: 2014
Haymon
259 Seiten - 12,95 Euro

Krimi

Der Autor Bernhard Aichner wurde für seinen Krimi Leichenspiele gerade mit dem Burgdorfer Krimipreis 2014 ausgezeichnet, u.a. weil er mit den "irrwitzigen und sprachlich völlig überraschenden Dialogen zwischen den beiden liebenswerten Antihelden" die Jury von seinem "rasanten Krimi" überzeugen konnte: Der Ex-Fußballer Johann Baroni hat große Geldsorgen, da kommt das Angebot sehr gelegen, für ein stattliches Sümmchen eine unbekannte Leiche auf dem benachbarten Friedhof zu entsorgen. Hilfe holt sich Baroni dafür bei seinem Kumpel, dem Totengräber Max Broll. Doch als nach dem ersten Streich gleich noch ein paar Tote auftauchen, die Baroni und Broll gegen Bares verschwinden lassen sollen, stellen sie sich (und anderen) dann doch ein paar Fragen. Wie können sie dieser Serie ein Ende machen - und wer steckt hinter der ganzen Geschichte? Ein außergewöhnliches Ermittlerpaar in einem makabren Krimi voll schwarzem Humor.
(vorgestellt am 31.07.2014)


Bernhard Aichner
Totenfrau
ISBN: 9783442754427
Erschienen: 2014
btb
446 Seiten - 19,99 Euro

Roman

Blum - sie verzichtet gerne auf ihren Vornamen - arbeitet als Bestatterin, ist glücklich verheiratet und Mutter. Doch dann wird ihr Mann Mark, der bei der Innsbrucker Polizei arbeitet, bei einem Motorradunfall getötet. Marks Kollegen gehen von einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht aus. Aber Blum, zunächst völlig am Boden zerstört, stößt in den Unterlagen ihres Mannes auf Aufzeichnungen, die sie irritieren. Sie geht der Sache nach. Sie entwickelt eine Energie, einen Rausch, einen Tatendurst, die den Leser beeindrucken, fesseln und, ja, auch ängstigen. Ein Psycho-Thriller mit großem Tempo, vielen Leichen (was auch am Brotberuf Blums liegt) und so manch dunklem Geheimnis. Der Roman, schon in zahlreiche andere Länder verkauft, lebt neben dem Sog der Handlung und der doppelgesichtige Heldin auch von Aichners knapper, repetitiver Sprache, die manchmal nur andeutet, was sich der Leser dann in seinem Kopf ausmalt ...
(vorgestellt am 15.05.2014)


César Aira
Der Literaturkongress
ISBN: 9783550088872
Erschienen: 2012
Ullstein
112 Seiten - 18,00 Euro

Roman

Eine irre, absurde Geschichte über größenwahnsinnige Literaten und verrückte Wissenschaftler - ein sehr witziges, unterhaltsames Buch: Der Ich-Erzähler César Aira (ein Namensvetter des Autors?), argentinischer Schriftsteller und seit kurzem Eigentümer eines sagenhaften Piratenschatzes, besucht einen Literaturkongress in Venezuela. Auch Carlos Fuentes, der Übervater der mexikanischen Literatur, ist dort zu Gast, was César Aira auf eine Idee bringt. Auch wenn er sich selbst für groß hält, Fuentes ist doch noch ein Stückchen größer: Würde er ihn klonen und ihn sich untertan machen, könnte er endlich seinen Plan zur Weltherrschaft umsetzen. Gesagt, getan - doch da sich seine Klonwespe, die Aira zur DNA-Beschaffung ausgeschickt hat, im Ziel täuscht, erlebt die Menschheit ihr "blaues Wunder" ... Was klingt wie ein Schundroman ist vielmehr eine anspielungsreiche Satire und amüsante, sehr vergnügliche Spielerei mit Anspruch. (Aus dem Spanischen von Klaus Laabs)
(vorgestellt am 20.12.2012)


César Aira
Die nächtliche Erleuchtung des Staatsdieners Varamo
ISBN: 9783312003686
Erschienen: 2006
Nagel&Kimche
117 Seiten - 14,90 Euro

Roman

Im Grunde verläuft das Leben des Staatsdieners Varamo ziemlich höhepunktslos. Er ist ein kleiner Beamter in Panama, etwa 50 Jahre alt und hatte bislang noch nie etwas mit Literatur zu tun. Doch an diesem Tag geschah etwas Unerhörtes, das weder Vorläufer noch Nachfolger kannte: Ausgelöst und angeregt durch mehrere kleine Ungereimtheiten setzte sich der drittrangige Schreiber eines Abends an einen Tisch und schrieb ohne Unterbrechungen oder Korrekturen das perfekte Gedicht. Wie César Aira dieses Ereignis und die Umstände seiner Entstehung schildert, liest sich köstlich und unterhaltsam, es hat sogar etwas von einem Krimi. Aus dem Spanischen von Matthias Strobel.
(vorgestellt am 01.06.2006)


Mari Akasaka
Vibration
ISBN: 9783421055187
Erschienen: 2005
DVA
140 Seiten - 16,90 Euro

Roman

Rei ist eine junge erfolgreiche Journalistin, die Stimmen hört, die unter Alkoholproblemen und Essstörungen leidet - sie lebt ein rauschhaftes Leben in ständiger Vibration. Dies steigert sich noch, als sie einen LKW-Fahrer trifft und mit ihm Touren quer durchs Land fährt. - Die Autorin (*1964) hat in Japan Kultstatus, ihr Buch wurde dort auch bereits verfilmt. Die Sprache ihres Textes bildet den Lebensrhythmus der Protagonisten ab.
(vorgestellt am 18.03.2005)


Akstinat-Brüder (hg.)
Marx & Engels intim. Harry Rowohlt und Gregor Gysi aus dem unzensierten Briefwechsel
ISBN: 9783837100068
Erschienen:
Random House Audio
1 CD - 14,95 Euro

Hörbuch

Harry Rowohlt und Gregor Gysi als Doppelgänger ihrer Textlieferanten Marx und Engels auf dem Cover dieses Hörbuchs - das ist schon ein ziemlich raffinierter Einfall, der die Vorfreude auf diese CD noch steigert. Auch wenn ehrlicherweise gesagt werden muss, das Anna Thalbach, die bei diesem Live-Mitschnitt der Lesung die einführenden Texte beiträgt, mindestens einen ebensogroßen Teil zum Gelingen dieses Hörbuchs beiträgt: Rowohlt/Gysi lesen Textausschnitte und private Briefe von Marx/Engels, die in ihrer Wortwahl und Aussage heute recht "schockierend" sind. Da wird über Juden und Neger hergezogen und ohne Rücksicht über Kollegen gelästert. So haben Sie die beiden Ur-Kommunisten noch nie gehört!
(vorgestellt am 06.08.2009)


Salwa Al Neimi
Honigkuss
ISBN: 9783455401318
Erschienen: 2008
Hoffmann und Campe
126 Seiten - 14,95 Euro

Roman

Die syrische Autorin Salwa Al Neimi feiert in ihrem Buch die Freude, die Sex und Erotik einer jungen Muslima bereitet. Die Frau ist Bibliothekarin und findet die Anregungen für ihre Eskapaden und Ausschweifungen in der klassischen arabischen Literatur. Doch sie ist verheiratet und damit ist ihr eigentlich verboten, mit anderen Männern, die sie gerne mal als "Sexobjekte" bezeichnet, zu schlafen. Sie tut es trotzdem und fühlt sich im Einklang mit der Tradition... Das Buch verdient nicht nur als Skandal-Geschichte, die es in vielen arabischen Ländern war, Aufmerksamkeit. Denn es ist gute Literatur und erzählt uns, dass die arabisch-muslimische Tradition, die wir oft mit Kopftuch und Schleier assoziieren, viel lebensfroher ist als gedacht und von manchen Systemen gestattet. (Deutsch von Doris Kilias)
(vorgestellt am 28.08.2008)


Alaa al-Aswani
Der Jakubijân-Bau
ISBN: 9783857873812
Erschienen: 2007
Lenos
372 Seiten - 19,90 Euro

Roman

Den Jakubijân-Bau gibt es in Kairo tatsächlich - und er ist in der Tat jenes mehrgeschossige Wohngebäude mit den unterschiedlichsten Bewohnern, das der ägyptische Autor Alaa al-Aswani in seinem Buch porträtiert. Mieter quer durch alle Gesellschaftsschichten wohnen in dem Haus: religiöse Fanatiker, verarmte Adlige, Tagelöhner, aufstrebende Karrieristen, frustierte junge Männer, Intellektuelle und sexuell ausgebeutete Frauen. All diesen Typen hat der Autor einen Namen und eine Geschichte gegeben - und liefert damit zugleich die faszinierende Geschichte der letzten Jahrzehnte Ägyptens. - Das Buch, vor allem durch eine Verfilmung international bekannt geworden, ist der größte Bestseller der zeitgenössischen arabischen Literatur seit langem; das in vielen Ländern heftig diskutierte Werk ist ein Mosaik voller Eindrücke, das keinen Leser unbeeindruckt lässt. (Übersetzt und mit einem Nachwort von Hartmut Fähndrich)
(vorgestellt am 15.03.2007)


Ibrahim al-Koni
Blutender Stein / Goldstaub
ISBN: 9783857877094
Erschienen: 2007
Lenos
168 Seiten - 14,00 Euro

Roman

Ibrahim al-Koni wurde 1948 als Tuareg in der libyschen Wüste geboren. Hier, in diesem Teil der Sahara, siedelte er auch die beiden fasznierenden Wüsten-Romane an, die in diesem Taschenbuch veröffentlicht wurden: Blutender Stein erzählt die Geschichte von Assûf, der unerwartet unter Druck gerät. Eigentlich lebt er als Hirte in der Wüste und zeigt hin und wieder vorbeikommenden Touristen die großartigen Höhlenzeichnungen seiner Ahnen, doch dann tauchen zwei Männer auf, die sich als Jäger entpuppen und eine andere Auskunft von ihm wollen: Er soll ihnen die versteckten Mufflons zeigen, auf die sie es abgesehen haben. Schneller als gedacht, gerät dadurch sein ganzes Leben in Gefahr. Und auch der Tuareg in Goldstaub gerät zwischen zwei Fronten: Seine Frau oder sein Kamel? (Aus dem Arabischen von Hartmut Fähndrich)
(vorgestellt am 07.02.2008)


Salim Alafenisch
Die Feuerporbe
ISBN: 9783293003774
Erschienen: 2007
Unionsverlag
141 Seiten - 14,90 Euro

Roman

Salim Alafenisch (*1948) ist Beduine aus der Negev-Wüste und Autor dieses Buches, das dem Leser nicht nur das Leben, die Traditionen und Werte der Nomaden in Palästina näher bringt, das nicht nur eine prägende Episode seiner Kindheit erzählt, das nicht nur von den politischen und militärischen Ereignissen in Palästina in den 1960er Jahren berichtet, sondern das auch eine spannende Suche nach einem Mörder enthält: Die Stamm von Salim Alafenischs Vater wird verdächtigt, einen Mörder zu decken. Als alle Ermittlungen nicht weiter helfen, soll die traditionelle Feuerprobe Gewissheit bringen. Hilft der alte Gottesbeweis weiter? - Hier wird keine Exotik bestaunt, hier wird an eine alte Kultur respektvoll erinnert und Fremdes vermittelt. Das kann nur gute Literatur vollbringen.
(vorgestellt am 24.01.2008)


Alai
Roter Mohn
ISBN: 9783293203402
Erschienen: 2005
Unionsverlag
509 Seiten - 12,90 Euro

Roman

Der Tibeter Alai (*1959 in Sichuan) hat mit Roter Mohn einen wunderbaren Roman über das Ende des Fürstentums im äußersten Osten Tibets geschrieben. In China zunächst verboten, konnte das Buch schließlich 1998 doch erscheinen und erhielt mit dem Mao-Dun-Preis gleich einen der renommiertesten Literaturpreise des Landes. Allerdings hat der Roman wenig mit den Klischees von Tibet zu tun, die wir hier pflegen, sondern es geht um humorvolle, lebenslustige Menschen am Ende einer Epoche.

(vorgestellt am 06.10.2005)


Daniel Alarcón
Lost City Radio
ISBN: 9783803132185
Erschienen: 2008
Wagenbach
315 Seiten - 22,90 Euro

Roman

In einem nicht näher bezeichneten Land Südamerikas, das nach Jahren des Bürgerkriegs, der Diktatur und des Terrors erschöpft wirkt, lauschen die Einwohner wöchentlich einer Stimme: Norma erzählt in ihrer Radiosendung von den Männern, Frauen und Kindern, die in den endlosen Kämpfen zwischen den verfeindeten Lagern verschwunden sind - sind sie gefangen, entführt, ermordet? Der junge Victor wird von den Bewohnern seines Dorfes in die Hauptstadt geschickt, damit Norma auch nach ihren Vermissten suchen kann. Doch es bleibt nicht bei der Liste mit Namen, denn Norma erkennt einen Namen wieder und muss sich plötzlich ihrer Vergangenheit stellen... Der in Peru geborene Daniel Alarcón hat mit seinem Debüt einen großartigen Roman über ein Land im Bürgerkrieg, die Liebe sowie die schönen und hässlichen Seiten Südamerikas geschrieben. (Aus dem Englischen von Friederike Meltendorf)
(vorgestellt am 09.10.2008)


David Albahari
Die Ohrfeige
ISBN: 9783821857855
Erschienen: 2007
Eichborn
366 Seiten - 22,95 Euro

Roman

Alles beginnt damit, dass der Protagonist dieses intelligenten Romans einen Mann beobachtet, der einer Frau am Donauufer in Belgrad eine Ohrfeige verpasst. Die Frau und diese Szene lassen ihm keine Ruhe mehr und ohne dass der Journalist es wirklich beabsichtigt, ist er mitten in einer komplexen Geschichte, in der jüdische Traditionen, Geschichte, Verschwörungen ebenso wie Mathematik, Joints und Geheimzeichen eine Rolle spielen. Eins greift ins andere, vieles überlagert sich - und wie in einem Strudel zieht es den Leser immer weiter hinein. Für dieses anspruchsvolle Opus wurde der aus Serbien nach Kanada exilierte Schriftsteller David Albahari zu Recht enthusiastisch gefeiert. (Aus dem Serbischen von Mirjana und Klaus Wittmann.)
(vorgestellt am 31.01.2008)


A. Alberts
Die Inseln
ISBN: 9783518414699
Erschienen: 2004
Suhrkamp
150 Seiten - 17,90 Euro

Erzählungen

Nach fünfzig Jahren erscheinen diese elf verknüpften Erzählungen des niederländischen Kolonialbeamten und Schriftstellers erstmals auf Deutsch. Alberts führt den Leser in die Insellandschaft Indonesiens, und beschreibt das vermeintliche Tropenparadies als als fremd und abweisend.
(vorgestellt am 25.12.2003)


Jörg-Uwe Albig
Land voller Liebe
ISBN: 9783932170881
Erschienen: 2006
Tropen
230 Seiten - 18,80 Euro

Roman

Während Roger Beeskow auf einer heruntergekommenen Karibikinsel eine Fabrik aufbauen soll, geht zuhause sein Staat zugrunde: Nach Montagsdemonstrationen und gestürmten Arbeitsämtern geht 1989 die BRD unter und wird von der DDR übernommen. Das Heilsversprechen des Kapitalismus hat sich nicht erfüllt, auch unbegrenzte Reisefreiheit konnte die Menschen unter Helmut Kohl nicht mehr zufrieden stellen. Jörg-Uwe Albig hat mit bestechender Konsequenz die Idee durchgespielt, dass nicht der Osten, sondern der Westen zusammengebrochen ist - es ist erstaunlich, wie glaubwürdig das in seinem Roman funktioniert. Dass der Roman nicht zu einer billigen Kapitalismus-Schelte wird, statt dessen ernsthaft vorhandene Stimmungen als Alternative wahrnimmt, spricht für die Qualitäten des Autors.
(vorgestellt am 18.01.2007)


Pablo Albo, Pablo Auladell
Diogenes
ISBN: 9783939435310
Erschienen: 2011
mixtvision
48 Seiten - 12,90 Euro

Kinderbuch (ab 8)

Für die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur ist es das "Kinderbuch des Monats", auch in Spanien wurde es ausgezeichnet: Die Familie des kleinen Diogenes hatte schon immer eine Vorliebe fürs Sammeln ungewöhnliche Dinge. Finden sie Seidenraupen, Eukalyptusbäume, Pfützen oder einen Schiffbruch, nehmen sie sie für zuhause mit. Also sammelt auch Diogenes, der Held dieser ungemein sympathischen, spielerischen, anrührenden Geschichte, (fast) alles, was ihm in die Finger kommt. Doch wenn man alles selbst behalten will, kann das manchmal sehr traurige Folgen haben - was Diogenes' Onkel am eigenen Leib erfahren muss ... Mit dem ganz eigenen Ton, in dem das Buch erzählt ist, mit den wunderbaren Collagen von Pablo Auladell und der originellen Geschichte ist dieses Kinderbuch etwas Besonderes! (Aus dem Spanischen von Rosemarie Griebel-Kruip)

(vorgestellt am 28.04.2011)


Hugh Aldersey-Williams
Anatomien. Kulturgeschichten vom menschlichen Körper
ISBN: 9783446436718
Erschienen: 2013
Hanser
357 Seiten - 24,90 Euro

Sachbuch

Er gibt es gleich zu Anfang zu: Eigentlich wusste Hugh Aldersey-Williams auch nicht viel über den menschlichen Körper, was ihm bewusst wurde, als er sich fragte: Warum muss man im Alter immer nachts zur Toilette? Also fing er an, sich mit diesem eigentlich doch immer und überall präsenten Objekt, dem Körper, auseinanderzusetzen - das Ergebnis ist eine grandiose Kulturgeschichte der menschlichen Anatomie. Kunst, Philosophie, Literatur, aber natürlich auch Medizin und andere Naturwissenschaften zieht er dabei heran, um die Bedeutungen, Zuschreibungen, Vorstellungen, die mit unserem Körper verbunden waren oder sind, (wieder) sichtbar zu machen. Warum sitzt die Liebe im Herzen? Wofür steht ein Fußabdruck? Verrät das Gesicht etwas über unseren Charakter? Eine sehr unterhaltende und erhellende Verknüpfung vieler Fachgebiete, flüssig geschrieben und toll recherchiert. (Aus dem Englischen von Christophe Fricker)
(vorgestellt am 08.08.2013)


Raja Alem
Das Halsband der Tauben
ISBN: 9783293004634
Erschienen: 2013
Unionsverlag
583 Seiten - 26,95 Euro

Roman

Die 1970 in Mekka geborene Raja Alem bekam für diesen dichten, packenden Krimi, der ihre Heimatstadt zwischen Moderne und Tradition zeigt, den bedeutenden International Prize for Arabic Fiction (Arabic Booker). Mekka ist nicht nur heilige Stadt mit uralten religiösen Traditionen für die Muslime, sondern auch eine moderne Großstadt mit Immobilienhaien, obskuren Geschäftsmännern und einer florierenden Touristenindustrie. Hier liegt nun plötzlich eine entsetzlich zugerichtete Frauenleiche. Inspektor Nasser ermittelt - und alles, was er anpackt, zeigt uns das doppelte Gesicht dieser Stadt: märchenhafte, reine Schönheit und tiefer Glaube, aber auch eine verunsicherte Bevölkerung, Kriminalität, Geheimnisse. Raja Alems Buch ist ein ganz besonderer Spaziergang durch die vielen, abwechslungsreichen Gassen Mekkas, ein Rundgang, der unsere Krimitradition mit orientalischem Leben bereichert. Das beeindruckende Porträt eine Stadt zwischen Geschichte und Gegenwart - ein besonderer Lesegenuss. (Aus dem Arabischen von Hartmut Fähndrich)
(vorgestellt am 12.12.2013)


Sabahattin Ali
Die Madonna im Pelzmantel
ISBN: 9783908777380
Erschienen: 2008
Dörlemann
255 Seiten - 19,80 Euro

Roman

Ein großer, trauriger Roman aus der Türkei, verfasst von dem hierzulande fast unbekannten Schriftsteller und Atatürk-Gegner Sabahattin Ali (1906-1948), der aber biographisch und auch in seinen Texten Deutschland eng verbunden ist: Die Madonna im Pezlmantel erzählt vom stillen Raif Efendi, der Anfang der 1940er in der Türkei lebt. Ein Arbeitskollege entdeckt in Efendis Schreibtischschublade ein Tagebuch, das Efendis Leben im Berlin der 1920er beschreibt. Dort hatte er die emanzipierte Maria getroffen und sich in sie verliebt. Obwohl auch sie ihn liebte, kamen sie nie wirklich zusammen... Zwei ängstliche, passive Menschen, die in einer Zeit des Umbruchs nicht zueinander finden - Sabahattin Ali hat einen zeitlos schönen Liebesroman geschrieben, der unbedingt entdeckt werden sollte. (Aus dem Türkischen von Ute Birgi-Knellessen)
(vorgestellt am 20.11.2008)


Tariq Ali
Der Sultan von Palermo
ISBN: 9783720526371
Erschienen: 2005
Diederichs
320 Seiten - 22,00 Euro

Roman

Sizilien im 12. Jahrhundert: Die Insel wird zwar von den Normannen unter König Roger II., dem Sultan von Palermo, beherrscht, doch ist kulturell eher islamisch geprägt. Als der Herrscher im Sterben liegt, scheint auch das friedliche Zusammenleben von Christen, Juden und Muslimen in Gefahr zu geraten. – Der Autor und Filmemacher, Symbolfigur der englischen 68er Bewegung, schreibt in erfolgreichen Sachbücher und Romanen immer wieder über die Beziehungen zwischen Orient und Okzident. Aus dem Englischen von Ursula Pesch und Karin Schuler
(vorgestellt am 22.09.2005)


Dante Alighieri
La Commedia / Die Göttliche Komödie. Drei Bände in Kassette
ISBN: 9783150300459
Erschienen: 2012
Reclam
2080 Seiten - 89,00 Euro

Roman

Eines der ganz großen Werke der Weltliteratur in einer kostbaren, zweisprachigen Ausgabe, neu übersetzt und kommentiert von Hartmut Köhler: Dantes Göttliche Komödie war lange Zeit in Italien ein ungemein populäres Buch, wer es heute liest, wird, ohne Erklärungen, wohl nur noch wenig verstehen. Wie gut daher, dass es jetzt diese Ausgabe gibt, denn Hartmut Köhler übersetzt die kräftige, zupackende, bildreiche Sprache des Autors nicht nur genauso farbig und lebendig ins Deutsche, er gibt auf jeder Buchseite auch Erklärungshilfen, verweist auf andere Bücher und erläutert Dantes Anspielungen. Damit erschließt er dem Leser nicht nur den vorliegenden Text, sondern liefert umfassende, bis in die Gegenwart reichende kulturgeschichtliche Hinweise. So wird La Commedia dann wieder zu einem Buch für jedermann, zu einer ganz bedeutenden, erhebenden, prägenden Lektüre, an die man sich ohne Scheu herantrauen kann.
(vorgestellt am 22.11.2012)


Götz Alsmann, Otto Sander
Max und Moritz und andere Lieblingswerke von Wilhelm Busch
ISBN: 9783938781173
Erschienen: 2006
tacheles!
1 CD - 17,90 Euro

Hörbuch

Götz Alsmann und Otto Sander haben ihre Lieblingsgeschichten von Wilhelm Busch herausgesucht und für dieses Hörbuch vorgelesen. Man kann sich die beiden sehr gut als Max&Moritz vorstellen, so unschuldig die beiden Lausbuben auch daherkommen… Neben Buschs wohl bekanntester Geschichte sind auf der rund einstündigen CD auch Ausschnitte von Maler Klecksel, Balduin Bählamm sowie u.a. Metaphern der Liebe, Lieder eines Lumpen, Der Lohn einer guten Tat und Schreckliche Folgen eines Bleistifts versammelt. Und obwohl diese Geschichten eigentlich als Bildergeschichten gedacht und veröffentlicht wurden, funktioniert der Humor, die Stimmung doch auch beim reinen Hören: Zu gut kennt man Buschs Zeichnungen auswendig, zu gut lesen Alsmann und Sander.
(vorgestellt am 06.07.2006)


Guido Altendorf (hg.)
Friedrich II. und der Film. Heiteres und Ernstes aus fünf Jahrzehnten
ISBN: 9783898485494
Erschienen: 2011
absolut medien
1 DVD - 14,90 Euro

DVD

Seit in Deutschland Filme gedreht werden, werden auch solche über Friedrich II. gedreht. Diese wunderbare DVD beleuchtet diesen Teil der deutschen Kinogeschichte, in dem sie kurze Filme, Outtakes, Werbeszenen und einen Spielfilm (Die Tänzerin von Sanssouci aus dem Jahre 1932) rund um den berühmten König versammelt. Sehr sehenswert sind etwa ein Sketch von 1910, ein satirischer Beitrag der DEFA und ein Kurzfilm von Helmut Käutner mit Sebastian Haffner, denn hier zeigt sich, wie unterschiedlich Friedrich II. in jeder Phase der deutschen Geschichte gesehen wurde: mal umjubelt, mal verdammt. Damit ist diese DVD nicht nur ein großer Gewinn für alle Film-Freunde, sondern auch für all jene lohnenswert, die über den reinen Jubiläumsanlass hinaus Interesse an Preußens bekanntesten König haben.
(vorgestellt am 26.01.2012)


Sergio Álvarez
35 Tote
ISBN: 9783518462508
Erschienen: 2011
Suhrkamp
546 Seiten - 14,95 Euro

Roman

Der Kolumbianer Sergio Álvarez (*1965) zeigt uns sein Land im Würgegriff von Drogen, Kriminalität und Gewalt. Sein Held, der Ich-Erzähler, ist ein sympatischer junger Mann, dessen Zeugung in einer blutigen Nacht schon ein Vorzeichen für sein weiteres Leben ist, dessen Spur sich dann durch das ganze Land zieht. Die Kartelle und der Bürgerkrieg beherrschen die Bevölkerung, seine eigene kriminelle Karriere und die Frauen treiben den Protagonisten bald zur Flucht. Doch 35 Tote ist kein voyeuristischer Thriller, trotz all der traurigen Details aus Kolumbiens jüngster Vergangenheit herrscht im Roman ein fast heiterer, beschwingter Ton vor. Vor allem überdrehte Kommunisten, Drogenhändler mit Hang zum Philosophieren und die Eigenart des Helden, sein eigenes Leben fast distanziert nacherzählen zu können, wären da zu nennen. Ein erstaunlich heiter-düsteres Buch über Kolumbien, das man so noch nicht kannte. (Aus dem Spanischen von Marianne Gareis)
(vorgestellt am 21.04.2011)


Katja Alves
Der Muffin-Club
ISBN: 9783401701295
Erschienen: 2013
Arena
104 Seiten - 8,99 Euro

Kinderbuch (ab 7)

Katja Alves, die zuletzt mit ihrem Kinderroman 1000 Gründe, warum ich unmöglich nach Portugal kann begeisterte, hat den ersten Band einer neuen vierteiligen Kinderbuchserie vorlegt: Der Muffin-Club besteht aus den vier Mädchen Lucinda, kurz "Lulu", Lin, Tamtam und Miranda. Lulu ist neu zugezogen und muss sich in der neuen Klasse erst noch zurechtfinden. Sie ist wahnsinnig gut in Mathe, aber ob ihr das hilft, die fragenden Blicke der anderen Schüler auszuhalten? Doch dann findet sie schneller als gedacht ihre drei Freundinnen: Bei den Vorbereitungen zum Schulfest wird ihre Hilfe gebraucht - und schon sind die Vier "die süßeste Bande der Welt". Was Ines aber ganz schön neidisch macht ... Ein witziges Buch über ungewöhnliche Freundinnen, die einen nachwachsenden Kuchen backen wollen und sich Ballettkostüme ausdenken müssen. Schön, dass es wir von diesen Mädchen noch öfter hören werden!
(vorgestellt am 12.09.2013)


Katja Alves
1000 Gründe, warum ich unmöglich nach Portugal kann
ISBN: 9783407820129
Erschienen: 2012
Beltz
175 Seiten - 12,95 Euro

Kinderbuch (ab 10)

Filipa wünscht sich schon lange einen Hund - und den bekommt sie zu ihrem elften Geburtstag endlich auch. Allerdings mit der Nachricht, dass sie mit ihrem Vater und großen Bruder für immer nach Portugal gehen wird, die alte Heimat ihres Vaters. Das passt Filipa gar nicht, schließlich heißt ihre Heimat Neustadt, und sie möchte bei Nele, ihrer Freundin, bleiben. Die beiden lassen sich nicht kleinkriegen und schmieden große Pläne, um die Übersiedlung doch noch abzuwenden. Als die beiden in ihrer "Not" irgendwann abhauen, haben sie möglicherweise über das Ziel hinausgeschossen ... - Wie wichtig Kindersorgen sind und wie man sie vielleicht lösen kann, das zeigt dieses lustige Kinderbuch der aus Portugal stammenden Katja Alves. Viele Hunde, glaubwürdige Charaktere mit glaubwürdigen Dialogen und eine humorvolle Geschichte gehören zu den Pluspunkten dieses schönen Kinderromans.
(vorgestellt am 21.06.2012)


Jürg Amann
Robert Walser. Eine literarische Biographie in Texten und Bildern
ISBN: 9783257065534
Erschienen: 2006
Diogenes
176 Seiten - 29,90 Euro

Sachbuch

50 Jahre nach dem Tod des großen Schweizer Schriftstellers Robert Walser veröffentlicht der Autor (und Bachmann-Preisträger) Jürg Amann einen Band, der sich mit Auszügen aus dessen Werk, durch Fotos und Zitate dem Menschen und Dichter nähert. Amanns Essay "Auf der Suche nach einem verlorenen Sohn" wird dabei chronologisch dem Leben Walsers gegenüber gestellt und an den entsprechenden Stellen mit passenden Textausschnitten des Schriftstellers versehen. So schreitet der Leser beim Lesen des Buches anhand von Bildern, eigenen Gedanken Walsers und eines Textes über ihn durch das Leben zwischen 1878 und 1956. Für Walser-Kenner wie für "Anfänger" ein Genuss.
(vorgestellt am 26.10.2006)


Ingvar Ambjørnsen
Den Oridongo hinauf
ISBN: 9783894017507
Erschienen: 2012
Kunstmann
256 Seiten - 19,90 Euro

Roman

In meist kurzen, einfachen und poetischen Sätzen erzählt Ingvar Ambjørnsen (*1956), wie Ulf Vågsvik, der erst vor kurzem nach Vaksøy, der kleine Insel in Nordwestnorwegen, gekommen ist, eine überraschende Begegnung macht. Der empfindsame und empfindliche Fünfzigjährige wollte mit dieser "Flucht" sein altes Leben hinter sich lassen, bei seiner Brieffreundin Berit neu anfangen. Doch mit der niederländischen Familie van der Klerk, die auch zugezogen ist, taucht doch etwas aus Ulfs altem Leben auf ... Faszinierende Landschaftsbeschreibungen und eine klug konstruierte, überzeugende Geschichte, die zunächst einfach wirkt und doch etwas Spannendes und Geheimnisvolles in sich trägt. Mit seinen "Elling"-Romanen landete Ingvar Ambjørnsen Weltbestseller, auch seinem neuen Roman wünscht man nur alles Gute! (Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs)
(vorgestellt am 05.04.2012)


Amir & Khalil
Zahra's Paradise. Die Grüne Revolution im Iran und die Suche einer Mutter nach ihrem Sohn
ISBN: 9783868731033
Erschienen: 2011
Knesebeck
160 Seiten - 19,95 Euro

Graphic Novel

Nachdem ihre gezeichnete Geschichte bis September 2011 in einem weltweit beachteten Internetblog erschien, ist Zahra's Paradise, das vom Verschwinden eines Studenten im Iran erzählt, nun in Buchform erschienen, ergänzt um einen aufschlussreichen Anhang. Die aus politischen Gründen anonym bleibenden Autoren Amir (Text) und Khalil (Illustrationen) berichten davon, wie es nach den gefälschten Wahlen 2009 in ihrem Heimatland zu Protesten und Unruhen kam, die vom Regime blutig niedergeschlagen wurden. Eines der Opfer ist Mehdi, der spurlos verschwindet. Seine Mutter und ein Bruder machen sich auf die Suche nach ihm - was sie dabei erleben, gibt dem Leser und Betrachter einen einmaligen Einblick in das politische Leben des Iran, die persische Kultur, in den Kampf der Opposition und die Repressalien der Machthaber. In einer Zeit, in der vielerorts Proteste aufflammen, ist es wichtig, auch an den Einzelfall zu erinnern - so wie das hier ungemein eindrucksvoll geschieht. (Deutsch von Reinhard Pietsch)
(vorgestellt am 29.12.2011)


Niccolò Ammaniti
Wie es Gott gefällt
ISBN: 9783100008268
Erschienen: 2008
S. Fischer
485 Seiten - 21,90 Euro

Roman

Rino Zena und sein 13-jähriger Sohn Cristiano leben in einer italienischen Stadt, die Mutter hat die beiden verlassen. Der gewalttätige Vater, rechtsradikal, geistig beschränkt, mittellos und saufend, der seinen Cristiano zugleich liebt und prügelt, will mit Freunden schnell zu Geld kommen und einen Geldautomaten knacken. Dabei sind seine Kumpel auch keine Intelligenzbestien - und als in der Tatnacht plötzlich ein heftiger Regen einsetzt, sind die Männer unvermittelt gefordert. Damit wird aus dem Roman über eine Gruppe von Verlierern ein ungemein spannender, stellenweise sehr witziger Thriller aus einer ungewöhnlichen Perspektive... Dieser dunkle, böse Roman war in Italien ein Bestseller - eigentlich ungewöhnlich, aber keinesfalls unverdient. (Deutsch von Katharina Schmidt)
(vorgestellt am 06.11.2008)


Benjamin Anastas
Am Fuß des Gebirgs
ISBN: 9783902144904
Erschienen: 2005
Jung und Jung
471 Seiten - 24,90 Euro

Roman

Der US-Amerikaner Benjamin Anastas (geb. 1969 - gerade erschien auch die Taschenbuchausgabe seines Romans Die wahre Geschichte vom Verschwinden eines Pastors ) schrieb einen sprachlich sehr gelungenen Roman über die letzten Jahre vor dem Zweiten Weltkrieg: Arno ist ein Prager Jude und folgt seiner Psychoanalytikerin in eine Villa nach Österreich. Dort begegnet er nicht nur zum ersten Mal der Liebe, sondern auch Menschen wie Egon Friedell. Und über allem schwebt die sich ankündigende Katastrophe des Krieges...
(vorgestellt am 07.07.2005)


Ho Che Anderson
Martin Luther King
ISBN: 9783551779618
Erschienen: 2008
Carlsen
248 Seiten - 29,90 Euro

Graphic Novel

Vor genau vierzig Jahren wurde der schon zu Lebzeiten legendäre Kämpfer für Gleichberechtigung, Frieden und Bürgerrechte in Memphis erschossen - der Zeichner Ho Che Anderson stellt in seiner Graphic Novel dem Leser die Biographie Martin Luther Kings neu vor. In ganz unterschiedlichen Zeichnungen und Bildern, mal schwarz-weiß, mal bunt, mal detailreich, mal verschwommen, mal gezeichnet, mal fotografiert, stellt der Autor sein ambivalentes Bild des Nobelpreisträgers vor: Für ihn war Martin Luther King nicht nur ein Pfarrer, der den gewaltlosen Kampf der Schwarzen für gleiche Rechte erfolgreich begann, sondern auch ein Frauenheld und ein von sich selbst überzeugter Rhetoriker. Das Buch bietet kein glattes, einfaches Bild eines Helden, sondern fordert zum eigenen Urteilen und Abwägen auf - und genau das ist seine große Stärke. (Deutsch von Kai Wilksen)
(vorgestellt am 10.04.2008)


Peter Andreas
Im letzten Garten. Besuch bei toten Dichtern
ISBN: 9783806729405
Erschienen: 2005
Gerstenberg
208 Seiten - 24,90 Euro

Bildband

Ein stimmungsvoller Band, der Bild und Text miteinander verbindet: Peter Andreas besuchte die Gräber von etwa 120 Autorinnen und Autoren, nahm in angemessen einfachen, nichtsdestotrotz aber schönen Fotos die Grabstätten der Dichter auf und verbindet diese Bilder mit Gedanken der jeweiligen Schriftsteller zum Tod. Mal ein Text über das eigene Sterben, dann ein paar humorvolle Zeilen über andere - aber man hat immer den Eindruck, als würde der Leser noch einmal von dem Toten angesprochen.
(vorgestellt am 01.12.2005)


Lou Andreas-Salomé
Aus fremder Seele. Eine Spätherbstgeschichte
ISBN: 9783423135962
Erschienen: 2007
dtv
144 Seiten - 8,50 Euro

Novelle

Die Autorin, Psychoanalytikerin und Intellektuelle Lou Andreas-Salomé (1861-1937) gilt, neben Ricarda Huch, als bedeutendste Schriftstellerin ihrer Epoche, so auch Hans-Rüdiger Schwab im Nachwort zu diesem Buch. Ihr literarischen Arbeiten, angeregt durch Begegnungen mit Kollegen wie Hauptmann, Strindberg, Rilke, Schnitzler, Wedekind, Hamsun oder Nietzsche, wurden schon zu ihren Lebzeiten geschätzt und anerkannt. Die "Spätherbstgeschichte" Aus fremder Seele erzählt von Kurt, einem jungen Mann, der seine Ferien bei seinem Adoptivvater verbringt. Dieser ist Pfarrer in einem kleinen Dorf und allgemein beliebt, doch während Kurt sich auf Nachforschungen nach seinen Eltern begibt, kommen Dinge zu Tage, die Pfarrer Arnsfeld in anderem Licht erscheinen lassen. - Eine kunstvoll gestaltete Geschichte, die die Autorin auf dem Höhepunkt ihres Könnens zeigt.
(vorgestellt am 20.09.2007)


Stefan Andres
Wir sind Utopia
ISBN: 9783899641769
Erschienen: 2006
Audiobuch
3 CDs - 19,90 Euro

Hörbuch

Neben El Greco malt den Großinquisitor gilt diese Novelle als eines der wichtigsten Werke von Stefan Andres (1906-1970). Der vor einhundert Jahren geborene Autor floh vor den Nazis nach Italien, konnte aber weiterhin Bücher publizieren. Dies erstaunt, da in Wir sind Utopia (1942) ziemlich unverholen die Lebensbedingungen in einer Diktatur kritisiert werden: Der ehemalige Priesteranwärter Paco ist während des spanischen Bürgerkriegs in (s)einem früheren, nunmehr zum Gefägnis umgebauten Kloster als Gefangener interniert, als er seinem Aufseher die Beichte abnehmen soll. Über die Schilderung der individuellen Situation seiner Protagonisten hinaus interessiert den Autor die grundsätzliche Frage nach dem Verhältnis von Macht, Schuld und Gewalt. Andres vermag in beeindruckenden Bildern Landschaften und Situationen vor dem Hörer heraufbeschwören, die Matthias Haase in seiner Lesung hervorragend zum Leben erweckt.
(vorgestellt am 24.08.2006)


Sabine Andresen, Micha Brumlik, Claus Koch (hg.)
Das ElternBuch. Wie unsere Kinder geborgen aufwachsen und stark werden. 0-18 Jahre
ISBN: 9783407858634
Erschienen: 2010
Beltz
635 Seiten - 29,95 Euro

Ratgeber

Die Erziehungswissenschaftler Sabine Andresen und Micha Brumlik sowie der Psychologe Claus Koch haben ein umfangreiches, praxistaugliches, sehr empfehlenswertes Buch zusammengestellt: 50 Experten, vom Arzt über den Lehrer und Therapeuten bis hin zu Soziologen und Psychologen, greifen alle denkbaren Themen auf, die Eltern bei der Erziehung beschäftigen. Dabei werden keine Blitz-Rezepte diktiert, sondern Informationen weitergegeben – und es wird Mut gemacht fürs Zusammenleben und Aufeinanderachten. Schreikinder, Schulprobleme, ADHS, Pubertät, Kriminalität: Gut lesbare Artikel geben vernünftige Hinweise und helfen, das Familienleben zu bestehen. Ein sinnvolles Handbuch für alle, die Kinder zuhause haben.

(vorgestellt am 15.04.2010)


Juri Andruchowytsch
Perversion
ISBN: 9783518422496
Erschienen: 2011
Suhrkamp
334 Seiten - 22,90 Euro

Roman

Der ukrainische Untergrundkünstler Stanislaw Perfecki wird eingeladen, in Venedig an einer Tagung mit dem Titel "Postkarnevalistischer Irsinn der Welt" teilzunehmen, gerät auf dem Weg dorthin schon in ein Saufgelage und verschwindet nach weiteren Exzessen in Venedig dann urplötzlich. Damit haben Sie schon eine Ahnung von dem, was Sie in diesem Roman erwartet: eine verrückt-absurde Geschichte, deren Originalität noch durch die Form des Buches verstärkt wird. Denn der Leser erfährt all das aus dem Nachlass des Künstlers und der besteht z.B. aus einem Opernfragment, Pressemeldungen, poetischen Texten, Textfragmenten, einem Testament und vielem mehr. Ein Panoptikum voller Ironie, Satire, Dadaismus - Juri Andruchowytsch verarbeitet in seinem (schon 1999 erschienenen) Roman große literarische Traditionen zu einem fulminanten Buch. (Hervorragend aus dem Ukrainischen übersetzt von Sabine Stöhr)
(vorgestellt am 15.12.2011)


Juri Andruchówytsch
Das letzte Territorium
ISBN: 9783518124468
Erschienen: 2003
Suhrkamp
150 Seiten - 10,00 Euro

Essays

Eine Reise über die Trennlinie in Europa, die auch zehn Jahre nach der Unabhängigkeit der Ukraine deutlich sichtbar ist. Eine Beschreibung der postsowjetischen Realität von Lemberg, Kiew, Galizien und Tschernobyl.
(vorgestellt am 18.12.2003)


Alberto Angela
Vom Gladiator zur Hure. Die Reise einer Münze durch das Römische Reich
ISBN: 9783570501429
Erschienen: 2012
Riemann
608 Seiten - 19,99 Euro

Sachbuch

Unter Kaiser Trajan hatte das Römische Reich Anfang des 2. Jahrhunderts n.Chr. seine größte Ausdehnung. Aber wie lebte es sich in diesem Reich, wie sah der Alltag der verschiedenen Bevölkerungsschichten aus? Der Historiker Alberto Angela greift zu einem Trick: Er lässt einen Sesterz, eine Münze, die im ganzen Reich Zahlungsmittel war, von Hand zu Hand wandern und bekommt somit die Gelegenheit, von den vielen Eigentümern der Münze und den Gütern, für die sie getauscht wurde, zu erzählen. Das gelingt ihm so faktenreich, aber locker, so voller fundierter Kenntnis, aber ohne den Leser zu verwirren oder zu überfordern, dass man nur staunen kann. Ein lebensnahe, anschauliches Buch, für das man sich auch begeistern wird, wenn man glaubt, schon vieles über das römische Imperium zu wissen. (Deutsch von Elisabeth Liebl)
(vorgestellt am 31.05.2012)


Gerda Anger-Schmidt, Renate Habinger
Das Buch gegen das kein Kraut gewachsen ist
ISBN: 9783701720651
Erschienen: 2010
Nilpferd
116 Seiten - 19,90 Euro

Kinderbuch (ab 10)

Dass Kräuter und Gewürze dem Körper gut tun, egal ob man sie ins Essen mischt, als Tee trinkt, zum Baden nimmt oder daran riecht, das werden Kinder beim Anschauen dieses Buchs ganz sicher verstehen. Von "Augentrost bis Zimt" werden Kräuter und Gewürze vorgestellt, ihre Herkunft erklärt und ihr Nutzen verdeutlicht. Doch ist das hier kein trockenes Lexikon - das Buch platzt förmlich vor Anregungen, Spielen, Rätseln, Erklärungen und ausufernden Zeichnungen, alle rund ums Thema. So kann man sein Wissen vertiefen, Erkältungsmittel kennen lernen, etwas gegen seinen Durst tun oder sich einfach nur lange auf die hier vorgestellte, beeindruckende Vielfalt dieser Nutzpflanzen einlassen. Und eine "Duftkarte" gibt es auch noch dazu!
(vorgestellt am 25.03.2010)


Friedich Ani
Süden und die Schlüsselkinder
ISBN: 9783426509364
Erschienen: 2011
Knaur
188 Seiten - 8,99 Euro

Roman

Erst im März diesen Jahres ließ Friedrich Ani seinen kultigen, wortkargen, übergewichtigen, eigenbrötlerischen, aber sehr sympathischen Ermittler Tabor Süden wieder "auferstehen", jetzt ist bereits der nächste Fall erschienen: Kurz vor Weihnachten verschwindet der zehnjährige Adrian aus dem Kinderschutzheim. Aber warum ist er fortgelaufen? Vor wem oder was ist er auf der Flucht? Weil Süden schon einmal ein Kind aufgespürt hat, soll er jetzt erneut aktiv werden; Fanny, ein kleines Mädchen aus dem Heim, begleitet ihn. Ein merkwürdiges Team, aber ein erfolgreiches. - Der Autor schafft es sehr überzeugend, vom Innenleben der Kinder im Heim zu erzählen. Dass dies meist nicht sehr erfreulich ist, was diese jungen Menschen durchgemacht haben, weiß Friedrich Ani. Aber auch bei ihm gibt es Hoffnung und überraschende Wendungen ... Wieder ein toller Süden-Krimi!
(vorgestellt am 17.11.2011)


Friedrich Ani
Die unterirdische Sonne
ISBN: 9783570162613
Erschienen: 2014
cbt
334 Seiten - 16,99 Euro

Jugendbuch (ab 16)

Friedrich Ani hat sich zuletzt mit Krimis wie Süden oder M bei den "Erwachsenen-Krimis" große Hochachtung erworben - sein neues Buch ist ein schockierender Thriller um fünf Jugendliche, die mit Gewalt in einem Keller gefangengehalten werden. Zwei Männer und eine Frau tyrannisieren die Jungen und Mädchen, sie holen die Kinder einzeln aus dem Keller nach oben, um sie dort zu foltern und zu quälen. Dabei geht Ani nicht ins Detail, der Leser bleibt mit den Jugendlichen im Keller, um dort ihre Abwehrreaktionen, ihre Verarbeitungsmechanismen, ihre Todesangst, ihre Einsamkeit mitzuerleben. Diese "Erziehung" durch die Erwachsenen, die im Grunde selbst Angst vor den Kindern haben, ist hart und erschreckend, vor allem auch, weil alles so ausweglos erscheint. Und doch ist die Situation psychologisch ungemein packend, ein Drama mit vielen Höhepunkten und der spannenden Frage nach der Erlösung.
(vorgestellt am 27.02.2014)


Annamateur und Außensaiter
Walgesänge
ISBN: 9783941168008
Erschienen: 2009
Roof Music
1 CD - 15,50 Euro

Hörbuch

Anna Maria Scholz, alias Annamateur, ist Kleinkunstfreunden sicher keine Unbekannte. Sie ist zusammen mit ihrer 3-Mann-Begleitband "Außensaiter" u.a. Gewinnerin des Deutschen Kleinkunstpreises 2008, schreibt Lieder und Varietestücke und tourt durch die Lande, um vor begeistertem Publikum ihre starken Texte und ihre starke Stimme zu präsentieren. So auch im Kom(m)ödchen Düsseldorf, wo Annamateur und Außensaiter ihr Programm Walgesänge live aufgenommen haben, was nun als CD-Mitschnitt erhältlich ist. Da werden neben eigenen Nummern auch Nirvana, Michael Jackson oder Tom Waits verarbeitet - natürlich auf höchstem Niveau und sehr unterhaltsam.
(vorgestellt am 04.06.2009)


Anonymus
Das Buch ohne Namen
ISBN: 9783785760109
Erschienen: 2009
Lübbe
447 Seiten - 16,95 Euro

Roman

Mehrere hundert Leichen, eine üble Spelunke, ein geheimnisvoller Stein, Kopfgeldjäger, seltsame Mönche, allerlei zwielichtiges, schießwütiges Pack, ein gelber Cadillac, zwei unkonventionelle Polizisten und eine riesige, drohende Gefahr für das Städtchen Santa Mondega - herzlich Willkommen in einem blutigen und durchgedrehten Roman, der sich und sein Genre auf die Schippe nimmt. Für Fans von Quentin Tarantino liefert diese Jagd auf einen wertvollen und mächtigen Stein alles, damit dieses Buch zu einem Lesespaß voll schwarzem Humor wird: Harte, dreckige Männer, eine absurde Geschichte, tolle Frauen und markige Sprüche. Mehr kann hier nicht verraten werden, des es scheint so zu sein, dass nach der Lektüre dieses Buches jeder sterben muss... Trauen Sie sich? (Deutsch von Axel Merz)
(vorgestellt am 29.10.2009)


Annette C. Anton
Das Handtaschenbuch
ISBN: 9783821839936
Erschienen: 2004
Eichborn
255 Seiten - 16,90 Euro

Sachbuch

In einer unterhaltsamen Mischung aus eigenen Handtaschen-Erfahrungen und Episoden aus Film, Presse, Literatur und Geschichte entwirft Annette C. Anton das Bild einer lebenslangen Beziehung zwischen Frauen und ihrem liebsten Stück, der Handtasche.
(vorgestellt am 13.05.2004)


Sascha Arango
Die Wahrheit und andere Lügen
ISBN: 9783570101469
Erschienen: 2014
C. Bertelsmann
394 Seiten - 19,99 Euro

Roman

Sascha Arango, als Drehbuchautor u.a. für den Kieler "Tatort" sehr erfolgreich, legt einen Thriller vor, der mit seiner Raffinesse und Leichtigkeit begeistert, wie man sie lange nicht gesehen hat: Henry Hayden ist ein international renommierter Autor, der es sich in seinem Leben gut eingerichtet hat. Doch dann ist seine Geliebte schwanger, was seine Frau natürlich nie erfahren darf, denn die beiden teilen ein dunkles Geheimnis. Und plötzlich stellt sich heraus, dass Hayden ein äußerst gerissener, rücksichtloser, egoistischer Fiesling ist, der auch nicht davor zurückschreckt, seine Geliebte aus dem Weg zu räumen. Doch damit nimmt das Schicksal seinen Lauf, denn mit einer Bluttat ist es nicht getan. Haydens Fassade bröckelt immer mehr ... Dazu braucht es keinen US-amerikanischen Bestsellerautor: Ein Krimi, der mit seinem Plot und der ausgeklügelten Figurengestaltung restlos begeistert!
(vorgestellt am 13.03.2014)


Philip Ardagh
Familie Grunz hat Ärger
ISBN: 9783407820327
Erschienen: 2013
Beltz & Gelberg
237 Seiten - 12,95 Euro

Kinderbuch (ab 10)

Herr und Frau Grunz, stinkig, merkwürdig, aber doch sehr sympathisch, ziehen in einem selbstgebauten Wohnwagen und mit ihrer ausgestopften Katze Ingwerkeks durch die Welt. Und weil sie keine eigenen Kinder haben, nehmen sie sich unterwegs einfach eines mit, das da gerade an einer Wäscheleine hing. Als "Sohnemann", klug und höflich, größer ist, fragt er sich schon, ob das seine Eltern sein können? Doch während er noch nach seinen richtigen Eltern sucht, erleben alle drei auf dem Hof der Familie Guuth ein Elefanten-Abenteuer. Dabei lernt Sohnemann den Schuputzjungen Mimi, eigentlich ein Mädchen, kennen. - Schräger Humor, absurde Figuren und eine einfallsreiche Geschichte voll irrer Wendungen von Philip Ardagh, freche Zeichnungen von Axel Scheffler und eine tolle Übersetzung von Harry Rowohlt, die den ganzen Wortwitz und die Anspielungen ins Deutsche transportiert: Die Familie Grunz ist ein Volltreffer für alle, die Klamauk, anarchischen Witz und schrullige Figuren mögen.
(vorgestellt am 03.10.2013)


Lars Arffssen
Verarschung
ISBN: 9783499258381
Erschienen: 2011
Rowohlt
272 Seiten - 8,99 Euro

Roman

Es wurde ja auch Zeit: Nach dem unglaublichen Erfolg von Stieg Larssons "Millenium"-Trilogie (Verblendung,Verdammnis und Vergebung) kommt jetzt die Verarschung, die saftige Parodie des Bestsellers. Lizzy Salamander wird verdächtigt, einen Mord begangen zu haben, was Mikael Blomquvist nicht glauben kann - und sich an ihre Rettung macht. Gestorben ist ein schwedischer Krimiautor, der enthauptet wurde, weil er es, im Gegensatz zu all seinen Kollegen nicht geschafft hat, veröffentlicht zu werden. Gestört wird Blomquvist bei seinen Ermittlungen von Frauen, die ständig Sex mit ihm haben wollen, von einem Elch-Serienmörder und einem großen Möbelhaus namens Ukea, das erstaunliche Verbindungen zu Adolf Hitler hat. - Maßlose Übertreibung, die "Veraschung" von allem, was typisch für die Larsson-Bücher ist, viel Sex und unterhaltsame Sprüche, Sie werden Ihr Vergnügen haben. (Deutsch von Karolina Fell, Silke Jellinghaus und Katharina Naumann)
(vorgestellt am 25.08.2011)


Jakob Arjouni
Die Kayankaya-Romane
ISBN: 9783257069006
Erschienen: 2014
Diogenes
1008 Seiten - 29,90 Euro

Romane

Jakob Arjouni wäre Anfang Oktober 50 geworden – leider verstarb der mit Preisen ausgezeichnete, in zahlreiche Sprachen übersetzte, schon zum Klassiker gewordene Autor bereits letztes Jahr. Ihm zu Ehren hat der Diogenes Verlag nun die fünf zwischen 1985 und 2012 erschienenen Krimis um den Frankfurter Privatdetektiv Kemal Kayankaya in einer Gesamtausgabe mit Schuber neu veröffentlicht: Eine tolle Gelegenheit, diese Bücher neu zu entdecken. Mit Happy Birthday, Türke legte er den Grundstein für einen großen Erfolg und bewies, dass sich auch deutschsprachige Autoren coole Ermittler ausdenken können. Mit den Folgebänden Mehr Bier, Ein Mann, ein Mord, Kismet und Bruder Kemal stellte Arjouni sein Talent weiter unter Beweis.
(vorgestellt am 30.10.2014)


Jakob Arjouni
Bruder Kemal. Ein Kayankaya-Roman
ISBN: 9783257068290
Erschienen: 2012
Diogenes
240 Seiten - 19,90 Euro

Roman

Mit nur 48 Jahren ist am 17. Januar der Autor Jakob Arjouni verstorben - ein trauriger Anlass, um auf den im Herbst erschienenen, fünften Band um den Frankfurter Privatdetektiv Kayankaya hinzuweisen, mit dem Arjouni großen Erfolg hatte und mit dem er vielen Lesern in Erinnerung bleiben wird: Kayankaya nimmt zwei Routinefälle an, in der Hoffnung, dabei viel Zeit für sich und seine Freundin zu haben. Zum einen soll er ein verschwundenes Mädchen wiederfinden, zum zweiten bei der Buchmesse einen Autoren beschützen, der sich mit seinem Buch bei religiösen Fanatikern Feinde gemacht hat. Also macht sich Kayankaya auf den Weg ins "Milieu" und gerät dabei sofort in Schwierigkeiten. Bald gilt er selbst als Mörder ... Wunderbarer Wortwitz, eine überzeugende Handlung mit ebenso überzeugenden Protagonisten, eine grandiose "Abrechnung" mit der Literaturszene und überraschende Wendungen machen diesen Krimi aus. Zum Lachen, zum Staunen, zum Genießen.
(vorgestellt am 24.01.2013)


Bettina und Gisela von Arnim
Das Leben der Hochgräfin Gritta von Rattenzuhausbeiuns
ISBN: 9783833723650
Erschienen: 2009
GoyaLIT
5 CDs - 22,95 Euro

Hörbuch

Bettina von Arnim (1785-1859), die Schwester Clemens Brentanos und Ehefrau Achim von Arnims, schrieb zusammen mit dem jüngsten ihrer sieben Kinder, mit ihrer Tochter Gisela diesen Märchenroman für Erwachsene. So richtig bekannt wurde diese wilde Geschichte über die Draufgängerin Gritta, die mit einer Mädchenbande Abenteuer über Abenteuer erlebt und die Männerwelt in Erstaunen versetzt, lange nicht. Dabei hat dieser Roman über die Emanzipation einer Frau, die sich nicht in die Geschlechterrolle zwingen lassen will und ihren eigenen Weg sucht, alles, was große (romantische) Literatur ausmacht: Eine packende Geschichte, lebendige Figuren, Sprachwitz, grandiose Einfälle und ein überzeugendes Finale. Ulrike Grote, bekannt u.a. aus dem Film "Der Ausreißer", liest dieses kleine, anarchische Meisterwerk mit viel Engagement und Einfühlungsvermögen. Was zum Entdecken!
(vorgestellt am 05.03.2009)


Tuuve Aro
Ärger mit der Heizung
ISBN: 9783518455722
Erschienen: 2004
Suhrkamp
168 Seiten - 8,00 Euro

Erzählungen

Die junge finnische Autorin Tuuve Aro beschreibt das Stadtleben moderner, von Neurosen geplagten Menschen in Helsinki. Martin Z. Schröder (Süddeutsche Zeitung, 06.04.2004) war fasziniert davon, wie glaubwürdig die Erzählerin höchst unterschiedliche Perspektiven einnehmen kann und dabei die verschiedensten Milieus heimsucht. Mal agiere Aro als Verkäuferin, Lottomillionärin oder Busfahrer, mal schlüpfe sie in die Haut eines Kindes oder einer Rollstuhlfahrerin.
(vorgestellt am 27.05.2004)


Artemis&Winkler
Literaturkalender 2008
ISBN: 9783538030039
Erschienen: 2007
Artemis&Winkler
53 Wochenblätter - 18,00 Euro

Kalender

Möchten Sie das Jahr 2008 in Begleitung z.B. von Bohumil Hrabal, Charlotte Brontë, Samuel Beckett, August Strindberg, Friederike Mayröcker oder Emile Zola verbringen? Dann wünschen Sie sich zu Weihnachten den Artemis&Winkler Literaturkalender, der jede Woche des kommenden Jahres einer Autorin / einem Autor gewidmet hat. Die internationalen Schriftsteller werden mit einer kurzen Biographie vorgestellt und dem Betrachter durch ein Bild, einen Textauszug oder einem Kommentar näher gebracht. Das macht immer wieder Lust auf die Lektüre ihrer Werke und regt an, sich mal wieder mit Wolfgang Borchert, Anna Seghers oder Luigi Pirandello zu beschäftigen. Und im Wochenkalendarium findet man zusätzlich die Geburts- und Sterbedaten weiterer bedeutender Literaten.
(vorgestellt am 29.11.2007)


Yann Arthus-Bertrand
Die Erde von oben 2013
ISBN: 9783840055331
Erschienen: 2012
Weingarten
12 Seiten - 49,00 Euro

Monatskalender

Yann Arthus-Bertrand ist Kult, seine atemberaubenden Fotos von oben auf die Welt werden überall bewundert, seine Bücher und Filme sind (fast schon) Klassiker - nur sein Anliegen, die Schönheiten der Erde zu bewahren, müsste noch mehr Gehör finden. Wer sich mit diesem edlen Fotokalender (68x50cm) 2013 Monat für Monat von den Farben und Formen der Natur im Zusammenspiel mit menschlicher Kultur beeindrucken lässt, wird vielleicht ein bisschen sensibler für die Kostbarkeiten der Erde. Auf jeden Fall aber hat man mit diesem Kalender einen großen Blickfang an der Wand, der vom Südpol über Mauritius, Indien nach England führt und auf erstaunlichen Fotos Wüsten, Eis und Dschungel zeigt.
(vorgestellt am 01.11.2012)


Herbert Asmodi
Adieu les belles choses. Letzte Nachrichten aus Nostalgia
ISBN: 9783882218671
Erschienen: 2006
Matthes&Seitz
174 Seiten - 17,80 Euro

Roman

Herbert Asmodi ist ein vielfach ausgezeichneter Autor, er erhielt u.a. den Gerhart-Hauptmann- und den Tukan-Preis. Seinen aktuellen Roman untertitelte er "Eine Erinnerung", denn in der Tat ruft Adieu les belles choses die gulte alte Zeit wach, als Söhne angesehener, traditioneller Familien, nur mit einem reichen Erbe ausgestattet, durch die besten Hotels der Welt ziehen konnten, an nichts anderem interessiert als an gutem Essen, Wein, Frauen, angenehmer Geselligkeit und die Dienstboten verschwiegene, gute Geister waren. Die Probleme der Welt blieben außen vor, nur das eigene leichte Amüsement und dieser Tag zählte. Ein solcher Vivant ist Max Bartolyn, seine Geschichte erzählt Asmodi. Er trifft dabei genau jenen ironisch schmelzenden Ton, den man hier erwartet, berichtet durchaus spannend von grandiosen Reichtümern und der Kraft der wirklichen Liebe. Eine souverän erzählte Flucht aus unserer normierten Gesellschaft, geistreich und unterhaltend.
(vorgestellt am 10.08.2006)


Ryad Assani-Razaki
Iman
ISBN: 9783803132543
Erschienen: 2014
Wagenbach
316 Seiten - 22,90 Euro

Roman

Ein fiktives afrikanisches Land, in dem vor allem, aber nicht nur, Gewalt, Armut und Hoffnungslosigkeit regieren: Man erfährt vom Überlebenskampf der drei Jugendlichen Toumani, Iman und Alissa, die als Sklaven verkauft, misshandelt und auch "weggeworfen" werden, sich aber nicht in ihr Elend fügen wollen. Sie haben sich Menschlichkeit bewahrt und wollen ein besseres Leben für sich - und stellen daher die Frage: Wartet unser Lebensglück jenseits von Afrika? Würde die Flucht auf einen anderen Kontinent alles besser machen? Angesichts der Bilder von Bootsflüchtlingen auf Lampedusa ein ungemein wichtiges Buch, aber auch eines, das toll geschrieben, intelligent aufgebaut und eindrücklich erzählt ist. Und eines, das unser Wohlstandsleben hier erschüttern kann. (Aus dem Französischen von Sonja Finck)
(vorgestellt am 12.06.2014)


Asfa-Wossen Asserate
Der letzte Kaiser von Afrika. Triumph und Tragödie des Haile Selassie
ISBN: 9783549074282
Erschienen: 2014
Propyläen
415 Seiten - 24,99 Euro

Sachbuch

Asfa-Wossen Asserate wurde mit seinem Buch Manieren hierzulande bekannt - nun hat er die Biographie seines Großonkels veröffentlicht, ein Buch über das Leben des äthiopischen Kaisers Haile Selassie. Seinem Bericht über den Monarchen merkt man die persönliche Nähe des Autors zum Gegenstand der Forschung an, wobei er Haile Selassie nicht verklärt, sondern mit seiner Geschichte verständlich machen kann. Und Stoff und Spannung bietet der Herrscher, dessen Familie sich auf die Abstammung vom biblischen König Salomon beruft, der von den Rastafari als Heiliger verehrt wird, sechzig Jahre lang über sein Reich herrschte, auch von den westdeutschen Medien in den 50er und 60er Jahren bejubelt, später dann als Diktator beschimpft, für den Niedergang seine Landes verantwortlich gemacht und ermordet wurde, auch genug: Aufstieg und Exil, Glanz und Niedergang, Krieg, Luxus und Hunger, all das gehört zum Leben Haile Selassies, das der Autor sehr gut nachvollziehbar beschreibt.
(vorgestellt am 22.05.2014)


Ateliers Hafenstraße 64
365 mal Vorlesen. Geschichten und Gedichte für das ganze Jahr
ISBN: 9783551517975
Erschienen: 2013
Carlsen
370 Seiten - 19,90 Euro

Kinderbuch (ab 4)

In der Hafenstraße in Münster haben eine ganze Reihe von Designern, Illustratoren, Grafikern, Layoutern etc. ein gemeinsames Atelier - und in gemeinsamer Arbeit ist auch dieser wunderbare, immergültige Vorlesekalender entstanden. Künstler wie Daniel Napp, Laura Bischoff, Robert Nippoldt oder Aike Arndt haben 365 Geschichten und Bilder zusammengetragen, die so unterschiedlich und vielseitig sind, wie die Autoren bzw. Illustratoren, die sie erdacht haben. Quatschgedichte über ein Nashorn auf einem Fahrrad, unglaubliche Geschichten wie die über Paulas fabelhafte Straße oder über zum Leben erweckte Meerkekse überraschen Tag für Tag aufs Neue. Ein fantasievoller Begleiter durchs ganze Jahr, praktisch zum Aufstellen im Kinderzimmer.
(vorgestellt am 05.12.2013)


Kate Atkinson
Die Unvollendete
ISBN: 9783426199817
Erschienen: 2013
Droemer
585 Seiten - 19,99 Euro

Roman

Ursula Todd kommt 1910 mit einer besonderen Eigenschaft zur Welt: Wenn sie stirbt, beginnt sie ihr Leben noch einmal von vorn. Und da sie aus ihren "Fehlern" lernt, kann sie vielen tödlichen Fallen dann entgehen und die Chancen in ihrem Leben ergreifen, die sie zuletzt liegen ließ: ein Studium beginnen, sich in die Politik ihrer Zeit einmischen, der Liebe folgen, aus England fortgehen ... So kann Ursula sich immer wieder neu auf das Leben einlassen, ist aber nicht vor Niederlagen, Schmerzen und Enttäuschungen gefeit. Diesen Kunstgriff, ihre Heldin mit immer neuen Optionen durch die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts streifen zu lassen, setzt Kate Atkinson gekonnt ein, um einen faszinierenden wie nachdenklich machenden Roman zu schreiben. Die Autorin fängt jeweils das Zeitkolorit ein, hat eine Hauptfigur, mit der man sich identifizieren kann, und kommt auf überraschende und originelle Ideen. (Aus dem Englischen von Anette Grube)
(vorgestellt am 17.10.2013)


Sefi Atta
Nur ein Teil von dir
ISBN: 9783779504733
Erschienen: 2013
Peter Hammer
345 Seiten - 22,00 Euro

Roman

Deola Bello hat einen befriedigenden Beruf (sie arbeitet für eine Wohltätigkeitsorganisation in London), gute Freunde und kommt in der Welt herum. Eigentlich fehlen ihr nur ein Mann und ein Kind, mit Ende 30 fühlt sie sich da unter Druck gesetzt. Dann bietet sich ihr die Gelegenheit, nach Lagos, die Hauptstadt des aufstrebenden Nigeria zu fliegen, in ihr Geburtsland: Sie soll dort potentielle Partner für ihre NGO überprüfen, kann zugleich aber auch den fünften Todestag ihres Vaters im Familienkreis begehen. Das Wiedersehen mit der nicht selten chaotischen Großstadt, Deolas Erinnerungen an ihre Kindheit, die Auseinandersetzung mit ihren Wurzeln und die Begegnung mit ihrer nigerianischen Familie setzen ihr zu. Und sie lernt hier einen attraktiven Mann kennen, der noch zu haben ist. Doch es kommt zu einem Unfall, der ihr ganzes Leben aus der Bann zu werfen droht ... Sefi Atta hat keinen bunten Afrikaroman geschrieben, der mit exotischen Bildern und Düften verführen will. Sie schildert packend, überzeugend und mit großem Können die Freuden und Sehnsüchte einer modernen, alleinstehenden Frau, führt uns die größte Stadt Afrikas vor und erzählt von den vielen Facetten des nigerianischen Lebens. Ein vielseitiges, glaubwürdiges Buch einer interessanten Autorin. (Aus dem Englischen von Eva Plorin)
(vorgestellt am 19.12.2013)


Martin Auer, Manuela Olten
Das ganz, ganz kleine Schwein mit dem ganz, ganz große Hunger
ISBN: 9783407793676
Erschienen: 2008
Beltz & Gelberg
32 Seiten - 12,90 Euro

Kinderbuch (ab 3)

Es geht schon mit dem ersten Bild los, das alles ohne ein Wort sagt: Der kleine Tim steht in der Küche und schaut sehr skeptisch in den Kochtopf, in dem der Spinat fürs Mittagessen warm wird. Später sehen wir ihn mit seiner Mutter am Esstisch sitzen - und Tim erzählt die Geschichte vom ganz, ganz kleinen Schwein mit dem ganz, ganz großen Hunger. Denn dieses kleine Schwein begann zu fressen, aber so wie es wuchs, wuchs auch sein Hunger. Und als der Schweinetrog leer war und die Kartoffeln im Keller alle und die Cornflakes und Tiefkühlpizzas verspeist waren, wurde der Hunger immer noch stärker. Das Schwein fraß Staubsauger, Autos, Häuser, Berge... Wie der kleine Schlaumeier Tim mit dieser Katastrophen-Geschichte um das Spinatessen herumkommt, zeigen Martin Auer (Text) und Manuela Olten (Illustration) ganz wunderbar: Ein buntes, freches Lob der Fantasie!
(vorgestellt am 03.04.2008)


Shalom Auslander
Vorsicht, bissiger Gott!
ISBN: 9783833304590
Erschienen: 2007
Berliner Taschenbuch
157 Seiten - 7,90 Euro

Erzählungen

Hier könnte ihr religiöses Empfinden verletzt werden: Shalom Auslander liefert vierzehn "Fiese Storys" (so der Untertitel), in denen Gott und die (jüdische) Religion nicht gerade mit Samthandschuhen angefasst werden. Humorvoll und respektlos, aber nicht wirklich ungerecht beleidigend, so könnte man vielleicht beschreiben, was der US-Amerikaner (und Jude) Shalom Auslander hier veröffentlicht: Da ist z.B. Gottes Problem, das die Menschen mit sichereren Autos und medizinischen Apparaten immer länger leben, auch wenn er sie eigentlich zum Tode vorgesehen hat - notgedrungen muss er selber nachhelfen. Oder der Autor liefert eine absurd-komische Liste mit "Holocaust-Tipps für Jugendliche" und berichtet, was geschehen würde, wenn Affen im Zoo sich plötzlich selbst erkennen würden. - Intelligent wandelt Auslander auf einem schmalen Grat, ohne zu fallen. (Deutsch von Robin Detje)
(vorgestellt am 07.06.2007)


Paul Auster
Die Geschichte meiner Schreibmaschine
ISBN: 9783498000653
Erschienen: 2005
Rowohlt
80 Seiten mit Abbildungen - 16,90 Euro

Essay

Paus Auster widmet seiner Schreibmaschine nach über 25 Jahren treuem Dienst einen eigenen Essay. Es ist die Geschichte seiner Schreibmaschine, die uns einen kleinen Einblick in die Arbeitswelt des Schriftstellers gibt, der also noch immer ohne Computer schreibt. Illustriert hat die Geschichte der mit Auster befreundete Künstler Sam Messer, von ihm stammen die Portraits von Maschine und Autor. Die Geschichte meiner Schreibmaschine ist kein neuer Roman von Auster, aber für viele Auster-Fans ein Schmuckstück für die Bücherwand.
(vorgestellt am 13.10.2005)


Paul Auster
Sunset Park
ISBN: 9783498000820
Erschienen: 2012
Rowohlt
320 Seiten - 19,95 Euro

Roman

Im Mittelpunkt von Paul Austers neuem Roman steht der Endzwanziger Miles, der, völlig überqualifiziert, in Florida von den Bewohnern verlassene Häuser ausräumt, bis er die minderjährige Pilar kennen und lieben lernt. Aus Angst vor strafrechtlichen Konsequenzen flieht Miles nach New York, wo ihm eine Begegnung mit seinen Eltern bevorsteht, die er seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Er landet in einer Art besetztem Haus, das von weiteren "Typen" bewohnt wird, die ebenfalls nach dem Sinn ihres Lebens suchen ... Die Wirtschaftskrise 2008 bringt in einem verlassenen Haus in Sunset Park einige Menschen zusammen, die alle auf ihre eigene Art und Weise mit ihren Problemen für die Zeit stehen, in der sie leben, die aber auch begleitet werden von Dingen, die von der Vergangenheit erzählen. Der klassisch erzählte Roman, mit vielen Verweisen auf die US-amerikanische Kultur und Lebensweise gespickt, stellt ohne große Dramatik einfache Menschen ins Zentrum. Paul Austers Prosa macht diese Lektüre zu einem Vergnügen. (Aus dem Englischen von Werner Schmitz)

(vorgestellt am 26.07.2012)


Paul Auster
Die Nacht des Orakels
ISBN: 9783499239878
Erschienen: 2004
Rowohlt
288 Seiten - 19,90 Euro

Roman

Der Autor Sidney Orr irrt in der Rolle eines Detektivs durch New York, das sich für ihn immer mehr in ein Labyrinth unsicherer Zeichen verwandelt. Orr befindet sich in einer für Austers Helden typischen Ausweglosigkeit, die darin besteht, "dass sie niemals von den Trips und Abwegen herunterkommen, die sie sich selber ausdenken." (Kai Martin Wiegandt, SZ, 02.08.2004) Sie sind "Detektive", so Wiegandt, die sich "in einem infiniten Regress von Grund und Folge" verlieren und dabei Literatur produzieren.
(vorgestellt am 05.08.2004)


Paul Auster
Unsichtbar
ISBN: 9783498000813
Erschienen: 2010
Rowohlt
315 Seiten - 19,95 Euro

Roman

Adam Walker, Student an der Columbia University, wird Zeuge, wie sein Begleiter und Gönner Rudolf Born den nächtlichen Überfall eines Schwarzen durch einen (tödlichen?) Messerstich abwehrt und nicht die Polizei benachrichtigt. Er selbst entscheidet sich erst nach Tagen zu diesem Schritt und macht sich schwere Vorwürfe wegen dieses Versäumnisses. Er bricht die Beziehung zu Walker ab und setzt seine Studien in Paris fort, wo er erneut Born trifft und in seinen Bannkreis gerät. Er will diese Gelegenheit nutzen, um Born zu schaden und den "Mord" zu rächen... Walkers Bemühungen, auch die um Frauen und Freunde, verfolgt der Leser mit großer Spannung. Dass einige Unklarheiten bis zum Schluss nicht beseitigt werden, erhöht den Reiz der Lektüre nur um so mehr. (Deutsch von von Werner Schmitz)
(vorgestellt am 19.08.2010)


Jonathan Auxier
Peter Nimble und seine magischen Augen
ISBN: 9783351041618
Erschienen: 2012
Aufbau
414 Seiten - 16,99 Euro

Kinderbuch (ab 11)

Peter Nimble ist ein blinder Junge. Doch wer glaubt, ihn jetzt bemitleiden zu müssen, der kennt Peter Nimble noch nicht! Er hat seine anderen Sinne derart trainiert, dass er zum perfekten Dieb geworden ist, nichts ist vor ihm sicher. Als er eines Tages in einer gestohlenen Schachtel drei Paar Augen findet, kann der der Versuchung dennoch nicht widerstehen - und setzt sich eines ein. Und sofort ist er in einer anderen Welt, in der ihn Professor Cake schon erwartet. Ein böser König hat das "Verschwundene Königreich" entführt und Peter soll es zurückholen. Unterstützung bekommt er von Sir Tode, doch der ist verzaubert und halb Tier, halb Mensch. Eine Reise durch eine fremde Welt beginnt ... Sehr lustige Dialoge, originelle Figuren und die richtige Portion Magie - mit seinem Roman hat der Kanadier Jonathan Auxier alles richtig gemacht und ein überzeugendes Abenteuerbuch geschrieben. (Deutsch von Claudia Feldmann)
(vorgestellt am 27.12.2012)


Denis Avey, Rob Broomby
Der Mann, der ins KZ einbrach
ISBN: 9783431038392
Erschienen: 2011
Lübbe
350 Seiten - 19,99 Euro

Sachbuch

Was Denis Avey hier beschreibt ist nicht ausgedacht, sondern, so versichert es der BBC-Journalist Rob Broomby, das wahre Leben: Der Kriegsfreiwillige Avey kommt nach einer Verletzung in deutsche Kriegsgefangenschaft und sieht in einem Arbeitslager bei Auschwitz, wie dort viele jüdischen Mitgefangenen von heute auf morgen einfach verschwanden. Er wollte sich ein eigenes Bild machen - und wagte das Ungeheuerliche: Er ließ sich 1944 ins KZ einschmuggeln. Was er dort erlebt hat, hat ihn für den Rest seines Lebens traumatisiert, viele Jahre konnte er nicht darüber reden. Was er jetzt erzählt, ohne sich als Helden zu stilisieren, ist zugleich schockierend, macht aber auch nachdenklich und still. Denis Avey wurde in in Großbritannien und Israel für seinen Mut ausgezeichnet. (Deutsch von Dietmar Schmidt)
(vorgestellt am 05.05.2011)


Jim Avignon
Im Wechsel der Gezeiten 2015
ISBN: 4260118010582
Erschienen: 2014
Büchergilde
24 Seiten - 22,99 Euro

Wandkalender

Der PopArt-Künstler Jim Avignon hat sich für die eine Hälfte seines Kalenders durch Bilder der 1920er Jahre inspirieren lassen - zum Beispiel durch die Großstadtgemälde von George Grosz - und sie nachempfunden: Szenen im Café, Menschen auf der Straße, eine Telefonistin, eine Familie vor dem Grammophon. Damit konstrastiert er ganz ähnliche Motive, dieses Mal jedoch aus der Gegenwart: Menschen im Internetcafé, ein riesiges Smartphone, Menschen mit Kopfhörern in den Ohren. Diese Betrachtung der Alltagsszenen, der Menschen und ihrer Tätigkeiten "im Wechsel der Gezeiten" ist ein spannendes, gelungenes Projekt und ein opulenter Schmuck für die Wand.
(vorgestellt am 13.11.2014)


Marcel Aymé
Der Mann, der durch die Wand gehen konnte
ISBN: 9783785738948
Erschienen: 2009
Lübbe Audio
2 CDs - 12,95 Euro

Hörbuch

Nach einem Stromausfall bemerkt ein französischer Finanzbeamter 3. Klasse, dass er die Fähigkeit besitzt, durch Wände und Mauern zu gehen. Zunächst lässt er sich von dieser neu entdeckten Fähigkeit in seinem Alltagsleben nicht erschüttern, doch ein all zu eifriger Vorgesetzter löst in ihm den Wunsch aus, sein Talent auch einzusetzen. Bald belässt der kleine Beamte es nicht mehr bei Scherzen im Büro, doch seine neue Karriere, so berühmt sie ihn auch werden lässt, endet tragisch... Diese surreale Erzählung des französischen Schriftstellers Marcel Aymé (1902-1967) aus den 1940er Jahren, die übrigens auch mit Heinz Rühmann verfilmt wurde, gibt dieser schönen CD ihren Namen. Noch zwei weitere skurrile Texte des eigenwilligen Autoren liest Jens Wawrczeck sehr einfühlsam vor und lässt uns damit einen Schriftsteller entdecken, dem man unbedingt mal ein Ohr leihen sollte.
(vorgestellt am 23.04.2009)


Saphia Azzeddine
Zorngebete
ISBN: 9783803132482
Erschienen: 2013
Wagenbach
121 Seiten - 16,90 Euro

Roman

Die junge Jbara ist Schafshirtin in einem Dorf in Nordafrika, sie steht damit auf der untersten Stufe der gesellschaftlichen Leiter. Sie wird gedemütigt, vergewaltigt - und gibt doch nicht auf. Sie wendet sich in Zorngebeten an Allah und hadert mit ihrem Schicksal. Doch als sich ihr unverhofft die Chance bietet, geht sie fort und entdeckt die Macht, die sie dank ihres Aussehens über die Männer hat. Sie "steigt auf", so weit es in dieser patriarchalischen Gesellschaft eben möglich ist, aber wie weit geht die Emanzipation? - In einer zugleich sehr derben wie sanften Sprache, in direkter Ansprache an den Leser und Allah erzählt Jbara trotzig ihre Geschichte. Diese intime, ehrliche Auseinandersetzung mit dem Leben einer jungen Frau im Islam geht dem Leser nahe. Ein spannender Einblick in eine (fast) unbekannte Welt. (Aus dem Französischen von Sabine Heymann)
(vorgestellt am 06.06.2013)

nach Veranstalter

nach Events

Nach Autor

Nach Titel

Der FAZ.NET-Literaturkalender wird Ihnen in Kooperation mit kulturkurier und dem Kulturclub präsentiert.
Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information.
Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich beim Veranstalter