HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Lesetipps


Die Redaktion des Literaturkurier empfiehlt jede Woche besonders lesenswerte Titel. Die Empfehlungen dieser Woche:



Exit – Das Spiel. Die Station im ewigen Eis
ISBN: 4002051692865
Erschienen: 2017
Kosmos
1-4 Spieler - 12,99 Euro

Spiel

Escape-Room-Spiele sind derzeit sehr angesagt: Die Spieler sind in einem Raum eingeschlossen und müssen sich mithilfe weniger Materialien nur durch Kombinationsgabe in kurzer Zeit befreien. Diese Grundidee gibt es in mehreren Folgen auch für den Wohnzimmertisch zu Hause. In diesem Teil sind der oder die Spieler in einer Polarstation gefangen, die nach einem Alarm evakuiert werden muss. Wo ist der Ausweg? Was ist im Nachbarlabor geschehen? Die Zeit läuft, schnell raus hier ... Ein sehr kniffliges Spiel für Rätselfreunde, die Spaß haben am um-die-Ecke-Denken und kooperativen Knobeln und ein bisschen Geduld mitbringen. Die Exit-Serie von Kosmos erhielt nicht umsonst die Auszeichnung „Kennerspiel des Jahres 2017“. (Das Spiel ist nur ein Mal spielbar, da die Materialien z.T. zerstört werden während des Ratens.)
(vorgestellt am 17.08.2017)


Anuk Arudpragasam
Die Geschichte einer kurzen Ehe
ISBN: 9783446256774
Erschienen: 2017
Hanser Berlin
224 Seiten - 22,00 Euro

Roman

Das Buch beginnt mit einer grausigen Szene, in der ein Arzt einem kleinen tamilischen Jungen ohne Narkose und mit einer Art Küchenmesser den rechten Arm amputieren muss. Und sofort ist der Leser im Dschungel, im Flüchtlingslager, mitten in der Gewalt. Hier arbeitet der einsame Dinesh und hier soll er die junge Ganga heiraten, denn ihr Vater wird bald sterben und möchte seine Tochter verheiratet wissen. So wird ganz zart eine Ehe zwischen zwei Fremden geschlossen, die in diesem Chaos versuchen, einander näher zu kommen. Kann im Krieg Liebe wachsen? - Der Debütroman des 28jährigen Anuk Arudpragasam ist stark, mitreißend und voller packender Bilder. Ein gewaltiges Buch, das zwischen Hoffen und Verzweifeln schwankt. (Aus dem Englischen von von Hannes Meyer)
(vorgestellt am 17.08.2017)


Gayle Forman
Manchmal musst du einfach leben
ISBN: 9783810525291
Erschienen: 2017
Krüger
368 Seiten - 16,99 Euro

Roman

Maribeth Klein ist Anfang 40, voll berufstätig, verheiratet und Mutter von zwei kleinen Zwillingen. Ihr Alltag besteht vor allem aus: Stress. Im Grunde also genau das, was viele berufstätige Mütter kennen - Termine, Verpflichtungen, Druck. Eines Tages ereilt sie dann ein Herzinfarkt und sie muss sich einer Not-OP unterziehen. Zurück zu Hause stellt Maribeth aber fest, dass sich kaum etwas geändert hat und sie packt kurzentschlossen, um Mann und Familie zurückzulassen. Offenbar steckt aber noch mehr hinter der Entscheidung, als nur der Wunsch nach Genesung und Ruhe ... Gayle Forman erzählt flüssig und einfühlsam von einer Frau, die mitten im Leben nach anderen Werten und Bedeutungen sucht, mutig einen unbekannten Weg einschlägt und Vergangenheit und Zukunft neu bewertet. (Aus dem Englischen von Stefanie Schäfer)
(vorgestellt am 17.08.2017)


Mackenzi Lee
Cavaliersreise. Die Bekenntnisse eines Gentlemans
ISBN: 9783551560384
Erschienen: 2017
Königskinder
494 Seiten - 19,99 Euro

Jugendbuch (ab 16)

Henry „Monty“ Montague ist der Sohn eines Adligen und wird von seinen Eltern, wie im 18. Jahrhundert für junge Erwachsene seiner Schicht durchaus üblich, auf „Cavaliersreise“ durch Europa geschickt. Noch einmal das wilde Leben auskosten, bevor man dann das Erbe mit all seinen Pflichten antritt. Bei Monty hoffen die Eltern jedoch vor allem, dass er seine homosexuellen Neigungen überwindet, für die er mit dem Tode bestraft werden könnte. Nun beginnt eine abenteuerliche, grandios erzählte Reise voller unerwarteter Wendungen. Ganz, ganz große Gefühle, wilde Piraten, Alchemie, undurchsichtige Adlige, Schicksalsschläge, alles mit dabei, kurz: ein Buch randvoll mit Überraschungen. Und dazu komisch, ernst und traurig – wunderbar! (Aus dem Englischen von Gesine Schröder)
(vorgestellt am 17.08.2017)

nach Veranstalter

nach Events

Nach Autor

Nach Titel

Der FAZ.NET-Literaturkalender wird Ihnen in Kooperation mit kulturkurier und dem Kulturclub präsentiert.
Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information.
Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich beim Veranstalter