HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Lesetipps


Die Redaktion des Literaturkurier empfiehlt jede Woche besonders lesenswerte Titel. Die Empfehlungen dieser Woche:


Blake Crouch
Dark Matter. Der Zeitenläufer
ISBN: 9783442205127
Erschienen: 2017
Goldmann
416 Seiten - 16,00 Euro

Roman

Jason Dessen hat es wohl ganz gut erwischt in seinem Leben: Er ist glücklich verheiratet, hat einen Sohn und ist Physik-Dozent in Chicago. Doch plötzlich ist es so, als hätte es dieses Leben nie gegeben, denn Jason wird entführt, betäubt und als er wieder zu sich kommt, liegt er in einem Labor und führt ein ganz anderes, ein alternatives Leben. Er ist in einer Parallelwelt, in der er, ohne Familie, eine gefeierte Physik-Koryphäe ist. Ist er hier glücklicher? Wie wäre es, wenn sein Leben so verlaufen wäre? Jason wird mit Haut und Haar gefordert, denn ihm steht ein gewaltiges Abenteuer bevor. Es geht nun um Raum und Zeit und um das Bewusstsein, das jede getroffene Entscheidung unser gesamtes weiteres Leben beeinflusst. - Ein actionreicher Pageturner, der bestens unterhält. (Aus dem Englischen von Klaus Berr)

(vorgestellt am 03.08.2017)


Megumi Iwasa
Viele Grüße, Deine Giraffe
ISBN: 9783895653377
Erschienen: 2017
Moritz
108 Seiten - 10,95 Euro

Kinderbuch (ab 6)

Giraffe sitzt zwar bequem im Warmen und hat genug zu fressen, aber so ganz alleine fühlt sie sich dann doch nicht toll. Moment mal, hatte der ebenfalls gelangweilte Pelikan nicht kürzlich ein Schreibbüro eröffnet? Flugs verfasst Giraffe einen Brief und schickt Pelikan aus, ihn dem ersten Tier auszuhändigen, das er hinter dem Horizont sieht. So bekommt Giraffe wenig später einen Brief von ... Pinguin. Und das ist der Anfang einer intensiven Brieffreundschaft – und die Langeweile und Einsamkeit ist verflogen. Jörg Mühle hat die tierisch sympathische Geschichte mit lustigen Zeichnungen ergänzt. Eine fröhliche Geschichte, die Lese- und Schreibanfänger sicher weiter motivieren dürfte! (Aus dem Japanischen von Ursula Gräfe)

(vorgestellt am 03.08.2017)


Tom Malmquist
In jedem Augenblick unseres Lebens
ISBN: 9783608983128
Erschienen: 2017
Klett-Cotta
301 Seiten - 20,00 Euro

Roman

Tom und Karin erwarten ihr erstes Kind. Als die junge Frau mit Leukämie ins Krankenhaus eingeliefert wird, kann das Kind nur durch einen Kaiserschnitt gerettet werden, Karin jedoch stirbt. Tom kehrt mit der kleinen Livia nach Hause zurück und versucht, seiner Tochter ein Vater zu sein und seine Trauer zu bewältigen, indem er ein Buch schreibt. Verstärkt wird die Trauer noch durch den Tod seines Vaters, eines bekannten Sportjournalisten. - Ein sehr persönliches, trauriges Buch, durchgängig aus der Ich-Perspektive erzählt, das vom Leser stets Aufmerksamkeit verlangt: Die Erzählzeiten verschränken sich, Dialoge werden nicht immer gekennzeichnet und die zwiespältige Sicht auf das eigene Innere wirkt mitunter irritierend. Der Bestseller aus Schweden berührt jedoch mit seiner emotionalen Sicht auf Elternschaft und Verlust. (Aus dem Schwedischen von Gisela Kosubek)

(vorgestellt am 03.08.2017)


Arthur Rundt
Marylin
ISBN: 9783903005280
Erschienen: 2017
edition atelier
173 Seiten - 18,00 Euro

Roman

Arthur Rundt (1888-1939), Autor, Journalist und Regisseur, veröffentlichte seinen New York-Roman Marylin 1928 als Fortsetzung in der Neuen Freien Presse - nun ist er zum ersten Mal in Buchform zu lesen. New York in den 1920ern: Philip begegnet Marylin zum ersten Mal in der Hochbahn und verliebt sich augenblicklich. Tag für Tag folgt er ihr, dann spricht er sie an, folgt ihr nach New York und hat endlich Erfolg mit seinem Liebeswerben. Die beiden kaum Zwanzigjährigen werden ein Paar, richten sich ein, so gut es eben geht – und bekommen tatsächlich eines Tages das Kind, auf das Philip so sehnsüchtig gewartet hat. Doch als er das Kind zum ersten Mal im Arm halten will, ist der Schock groß – der Säugling hat eine dunkle Haut. Nun bricht auf, was die ganze Zeit unter der Oberfläche geblieben war. - Bestechend, was für ein überzeugendes Porträt dieses Pärchens und der US-Gesellschaft Arthur Rundt hier gelungen ist. Und Rassismus ist dabei nur ein Thema. Auch sprachlich absolut überzeugend.

(vorgestellt am 03.08.2017)


Erin Summerill
Auf immer gejagt
ISBN: 9783551583536
Erschienen: 2017
Carlsen
414 Seiten - 19,99 Euro

Jugendbuch (ab 14)

Der erste Teil der Fantasy-Buchreihe "Königreich der Wälder": Tessa ist die Tochter des königlichen Kopfgeldjägers Saul, der sie und ihren Freund Cohen zu ausgezeichneten Fährtenlesern ausgebildet hat. Doch eines Tages wird Saul ermordet – und alles weist auf Cohen als Täter hin. Für Tessa ein Schock, liebt sie ihren Freund doch ebenso innig wie heimlich. Dennoch macht sie sich auf den Weg durch die Wälder, durch fremde Reiche und unbekannte Gegenden, um Cohen aufzuspüren. Hat die Liebe Tessa blind gemacht? - Erin Summerills Fantasyroman betont weniger die Abenteuer der beiden, sondern lässt die Leser intensiv an den Gefühlen und der Entwicklung der Helden teilhaben. Und durch die bildreiche, angenehme Sprache liest sich diese fantastische Reise sehr angenehm. (Aus dem Englischen von Nadine Püschel)

(vorgestellt am 03.08.2017)

nach Veranstalter

nach Events

Nach Autor

Nach Titel

Der FAZ.NET-Literaturkalender wird Ihnen in Kooperation mit kulturkurier und dem Kulturclub präsentiert.
Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information.
Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich beim Veranstalter