Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Lesetipps


Die Redaktion des Literaturkurier empfiehlt jede Woche besonders lesenswerte Titel. Die Empfehlungen dieser Woche:


Tom Drury
Das stille Land
ISBN: 9783608980226
Erschienen: 2015
Klett-Cotta
216 Seiten - 19,95 Euro

Roman

Pierre ist Barkeeper in einem kleinen Nest in Iowa, ihn scheint nichts aus der Ruhe bringen zu können. Als der gutmütige Pierre eines Tages beim Schlittschuhlaufen ins Eis einbricht, rettet ihm Stella Rosmarin das Leben, eine sonderbare Frau, die allein in einem abgelegenen Haus lebt und vorausgesehen hat, dass Pierre verunglücken wird. Die Liebe der beiden ist einzigartig und erfährt eine besondere Wendung, als ein Autofahrer versucht, Pierre beim Trampen zu bestehlen. Denn auch alles, was nun folgt, scheint Stella schon gewusst zu haben ... Tom Drurys Roman ist eher leise, aber auf unwiderstehliche Art zauberhaft: In der mit einfachen Sätzen geschilderten Umgebung geschehen „unglaubliche“ Dinge, die der überschaubaren Welt eine erstaunliche Tiefe verleihen. (Aus dem Englischen von Gerhard Falkner und Nora Matocza)
(vorgestellt am 05.03.2015)


Emily Gravett
Noch mal!
ISBN: 9783737351737
Erschienen: 2015
Sauerländer
32 Seiten - 14,99 Euro

Kinderbuch (ab 4)

Nach dem Spielen, Essen, Zähneputzen und Baden kommt der kleine Drache mit dem großen Gute-Nacht-Buch angelaufen, und Papa (oder Mama) liest ihm daraus die Geschichte vor, wie der rote Drache die Prinzessin raubt. Der kleine Drache will die Geschichte noch mal hören und dann noch mal und noch mal, aber Papa/Mama hat immer weniger Lust, kürzt die Geschichte, wird schläfrig ... bis der kleine Drache - vor Wut schnaubend – aus Versehen ein Loch in das Buch brennt (das auch tatsächlich im Buch ist!). Ein witziges, schön gereimtes Bilderbuch zum Schlafengehen. (Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn)
(vorgestellt am 05.03.2015)


Ted Staunton
Who I am not. Von Lügen und anderen Wahrheiten
ISBN: 9783401600451
Erschienen: 2015
Arena
227 Seiten - 12,99 Euro

Jugendbuch (ab 13)

Wer der Ich-Erzähler dieses Romans ist, lässt sich gar nicht so leicht sagen: Als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie weitergereicht, hatte er schon viele „Identitäten“ und „Leben“. So fällt es ihm auch nicht schwer, flink auf die neue Situation zu reagieren: Als er wieder einmal beim Sozialarbeiter sitzt, gibt er sich als der seit drei Jahren verschwundene Danny aus. Sein Trick scheint zu klappen, er kommt in Dannys Familie. Doch warum akzeptieren ihn dort alle, obwohl sie seine Lüge durchschauen? Was verbergen die Dellomondos? Und was ist mit dem echten Danny? - Ted Staunton hat sich für sein Buch von einem wirklichen Fall inspirieren lassen, was seinem spannenden Buch zusätzliche Glaubwürdigkeit verleiht. (Aus dem Englischen von Bea Reiter)
(vorgestellt am 05.03.2015)


Ernest van der Kwast
Fünf Viertelstunden bis zum Meer
ISBN: 9783866482050
Erschienen: 2015
mare
96 Seiten - 18,00 Euro

Roman

Nicht einmal einhundert Seiten braucht der indisch-niederländische Autor Ernest van der Kwast, um von Anfang und Ende zweier Leben und einer großen (unerfüllten?) Liebe zu erzählen: Als Jugendlicher hat sich der Italiener Ezio 1945 unsterblich in die schöne Giovanna verliebt, die mit ihrem Badeanzug allen Männern am Strand den Kopf verdreht hat. Er bittet sie zwei Mal, seine Frau zu werden, doch sie taucht einfach ab (im wahrsten Sinne des Wortes). Ezio zieht in den Norden, wird Apfelbauer in Südtirol – und erhält als alter Mann einen Brief seiner Giovanna. Gibt es für die beiden eine zweite Chance? Ein sinnliches, romantisches und sehr sympathisches Buch über die Liebe. (Aus dem Niederländischen von Andreas Ecke)
(vorgestellt am 05.03.2015)


Rudi Westendorp
Alt werden ohne alt zu sein. Was heute möglich ist
ISBN: 9783406667626
Erschienen: 2015
C.H. Beck
286 Seiten - 19,95 Euro

Sachbuch

Seit der Industrialisierung ist die Explosion unserer Lebenserwartung der radikalste Wandel in unserer Gesellschaft. Doch wie können und sollen wir mit dem Zuwachs an Lebenszeit umgehen? Der Autor beleuchtet dieses Problem unter biologischen, medizinischen und gesellschaftlichen Aspekten und macht Vorschläge zur Reform des Arbeitsmarktes, der Wohnungsbaupolitik und zur Organisation der Pflege. Wichtiger als die Arbeit dieser Instanzen ist die Kreativität des Einzelnen bei der Gestaltung seines Lebens, die Förderung der eigenen Fähigkeiten der älteren Menschen. Auch dazu gibt der Autor Hinweise. Trotz einiger medizinischer Fachbegriffe ist das Buch gut verständlich und leicht zu lesen; dazu trägt auch die gegliederte Inhaltsangabe am Anfang des Buches bei sowie die detaillierte Auflistung der Kernaussagen vor Beginn jedes Kapitels. (Aus dem Niederländischen von Bärbel Jänicke und Marlene Müller-Haas)
(vorgestellt am 05.03.2015)

nach Veranstalter

nach Events

Nach Autor

Nach Titel

Der FAZ.NET-Literaturkalender wird Ihnen in Kooperation mit kulturkurier und dem Kulturclub präsentiert.
Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information.
Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich beim Veranstalter