Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Whlen Sie Ihr Bundesland

Literaturkalender

Lesungen und literarische Veranstaltungen

Bitte wählen Sie eine Region, um eine Terminübersicht zu erhalten.



Lesetipps


Die Redaktion des Literaturkurier empfiehlt jede Woche besonders lesenswerte Titel. Die Empfehlungen dieser Woche:


Simone Egger
Heimat. Wie wir unseren Sehnsuchtsort immer wieder neu erfinden
ISBN: 9783570501627
Erschienen: 2014
Riemann
319 Seiten - 19,99 Euro

Sachbuch

"Heimat" ist ein schwieriger Begriff, gerade in Zeiten allgegenwärtiger Mobilität, Globalisierung - und auch in Phasen, in denen es immer wieder zu Migrationsbewegungen, Massenflucht und -vertreibung kommt. Die Kulturwissenschaftlerin Simone Egger thematisiert in ihrem sehr anschaulich geschriebenen Buch viele Aspekte des Heimatbegriffs. Sie beschreibt seine historische Entwicklung, fragt danach, ob es bei uns heute so etwas wie Heimat überhaupt noch gibt bzw. ob wir sie noch brauchen, hinterfragt die romantisierenden Vorstellungen und Sehnsüchte, die mit Heimat verbunden werden und untersucht, ob Heimat ein konservativer Angstreflex ist. Dirndl, Regionalkrimis, Home Sweet Home, lokale Spezialitäten: Die Autorin greift aus allen Aspekten des Lebens Dinge auf, die mit Heimat zu tun haben können und führt vor, wie wir alle versuchen, uns eine Heimat zu erschaffen. Eine aufschlussreiche Lektüre - nicht nur für Menschen, die aus ihrem Elternhaus ausgezogen sind.
(vorgestellt am 28.08.2014)


Judith Hermann
Aller Liebe Anfang
ISBN: 9783100331830
Erschienen: 2014
S.Fischer
219 Seiten - 19,99 Euro

Roman

Mit ihrem ersten Erzählband Sommerhaus, später machte sie auf sich aufmerksam, seitdem hat sie weitere Erzählungen veröffentlicht, aber der Debutroman erscheint erst jetzt. Doch das Warten hat sich gelohnt: Judith Hermanns Buch Aller Liebe Anfang ist das trotz aller kühlen Distanz eindrücklich und stimmig erzählte Porträt einer Frau, deren geregeltes, unaufgeregtes Leben durch eine seltsame Begegnung durcheinander gebracht wird. Stella lebt mit ihrem Mann Jason und ihrer Tochter Ava in einem Siedlungshaus am Stadtrand. Ihr Mann ist beruflich viel unterwegs, sie besucht als Krankenpflegerin alte, sterbend Menschen zuhause, ihre Nachbarn kennen sie kaum. Eine Tages klingelt "Mister Pfister" an der Tür und möchte mit Stella reden. Sie weigert sich, doch der Unbekannte drängt sich fortan in Stellas Leben. Der Stalker löst in ihr Unbehagen aus - und ein Nachdenken über ihre bisher geführten Beziehungen.
(vorgestellt am 28.08.2014)


Jim Nisbet
Der Krake auf meinem Kopf
ISBN: 9783927734487
Erschienen: 2014
pulpmaster
320 Seiten - 14,80 Euro

Krimi

Die dunkelsten Schattenseiten San Franciscos Ende der 2000er Jahre: Auf Curly Watkins kahlem Kopf prangt das Tatoo eines Kraken, ein Andenken an die alten Zeiten als Musiker. Jetzt sind Curly und seine Freunde Ivy und Lavinia vor allem damit beschäftigt,sich Heroin zu besorgen, was bekanntlich teuer ist. Außerdem brauchen sie Geld, um die Kaution für einen befreundeten Schlagzeuger aufzutreiben, den die Drogenpolizei erschwischt hat. Schon bald knallt es, und die erste Leiche liegt am Boden ... Wer jetzt denkt, es hier mit einem platten, blutigen Drogenkrimi zutun zu haben, kennt Jim Nisbet und seine Protagonisten nicht, die sich nämlich gerne auch über Bachs Musik, klassische französische Lyrik oder Philosophen unterhalten. Ein irrer, ironischer, spannender und anspielungsreicher Krimi-Noir eines großartigen Autors, der es nicht umsonst auf die Krimi-Bestenliste der ZEIT geschafft hat.(Aus dem Amerikanischen von Ango Laina und Angelika Müller)
(vorgestellt am 28.08.2014)


Sharky & George
Das absolut verrückte Buch der 99 1/2 Spiele. Streiche und noch mehr Unfug
ISBN: 9783440143384
Erschienen: 2014
Kosmos
85 Seiten - 12,99 Euro

Kinderbuch (ab 8)

Egal ob die Sommerferien schon vorbei sind oder man noch mittendrin ist: Spaß an Quatsch, Streichen, tollen Wettbewerben, Unfug und witzigen Spielideen hat jedes Kind. Hier finden sich viele fetzige Ideen für drinnen, draußen, am Meer, im Wald oder für die ganze Klasse. Schon die Namen der Vorschläge machen Lust darauf, sie gleich mal auszuprobieren: "Abrisskommando", "Flucht im Dunkeln", "Obstsalat" oder "Extrem-Boule". Aber es gibt auch Anregungen für ruhigere Momente: Varianten für Tischfußball, Hühner-Skat oder Papierfalten sind wahrscheinlich weniger laut, aber nicht weniger lustig. Da sich das Buch mit vielen lockeren Sprüchen, Gags, Quatschideen und einem großen Stickerbogen direkt an die jungen Spielerinnen und Spieler wendet, sind die Erwachsenen hier fein raus.
(vorgestellt am 28.08.2014)


Frank Wedekind
Frühlings Erwachen
ISBN: 9783942795166
Erschienen: 2014
kunstanstifter
92 Seiten - 24,50 Euro

Drama

Jubiläen sind oft genug Anlass, um an Klassiker oder vergessene Meisterwerke zu erinnern. So soll es auch hier sein: 2014 jährt sich der Geburtstag von Frank Wedekind zum 150. Mal - und im kunstanstifter verlag ist daher sein wohl bekannteste Drama in einer grandios gestalteten Neuausgabe erschienen: Frühlings Erwachen erzählt auf dramatische Art und Weise von den zeitlosen Themen, die Jugendliche beschäftigen: Sex, Liebe, Schule, Moralvorstellungen, Selbstmord, Eltern. Dieser Klassiker ist zur Schullektüre geworden, doch das Stück ist inhaltlich und sprachlich viel zu interessant, als es damit "abzuhaken". Die Lektüre lohnt unbedingt, vor allem in dieser von Roberta Bergmann so aufwendig gestalteten und illustrierten Ausgabe: Die vielen farbigen Illustrationen erinnern an den Jugendstil, jede Seite ist graphisch besonders gestaltet, der Umschlag lässt sich zu einem Poster mit den handelnden Figuren auffalten, dazu kommen Lesebändchen, Leineneinband ... Eine sehr schöne, gelungene Ausgabe dieses Klassikers, die man gerne zur Hand nimmt.
(vorgestellt am 28.08.2014)

nach Veranstalter

nach Events

Nach Autor

Nach Titel

Der FAZ.NET-Literaturkalender wird Ihnen in Kooperation mit kulturkurier und dem Kulturclub präsentiert.
Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information.
Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich beim Veranstalter