Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Whlen Sie Ihr Bundesland

Literaturkalender

Lesungen und literarische Veranstaltungen

Bitte wählen Sie eine Region, um eine Terminübersicht zu erhalten.



Lesetipps


Die Redaktion des Literaturkurier empfiehlt jede Woche besonders lesenswerte Titel. Die Empfehlungen dieser Woche:


Katrin Bauerfeind
Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag. Geschichten vom schönen Scheitern
ISBN: 9783596198917
Erschienen: 2014
S. Fischer
224 Seiten - 14,90 Euro

Erzählungen

Erfolgreich zu sein, gehört heute einfach dazu. Sich mit einem Scheitern abzufinden, kann sich niemand mehr erlauben. Und wer es nicht schafft, das zu erreichen, was er/sie sich vorgenommen hat, der/die sollte lieber ganz still sein. Anders Katrin Bauerfeind, mehrfach ausgezeichnete Moderatorin: Sie steht zu ihrem Scheitern, zu ihren Niederlagen und erzählt auf komische und selbstironische Art von ihren erfolglosen Bemühungen. Im lockeren Plauderton gibt sie eigene Erlebnisse zum Besten, bei denen sie sich hinterher nicht auf die Schultern klopfen durfte: mit dem Rauchen aufhören, ausreichend Sport treiben, sich mit ihren Haaren anfreunden. Es wirkt sehr authentisch, wie und was Katrin Bauerfeind da beschreibt, man erkennt sich in nicht wenigen Situationen selbst wieder. Lassen wir also ruhig Banker erfolgreich sein und finden wir uns zusammen mit der Autorin mit dem Scheitern ab. Glücklicher werden wir so allemal ...
(vorgestellt am 17.04.2014)


Torben Kuhlmann
Lindbergh. Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus
ISBN: 9783314102103
Erschienen: 2014
NordSüd
96 Seiten - 17,95 Euro

Kinderbuch (ab 5)

1912: Für Mäuse ist das Leben in Hamburg ziemlich schwer geworden, Mausefallen und Katzen sind plötzlich überall. Wäre es da nicht toll, nach Amerika auszuwandern, wie es auch die anderen Mäuse machen? Aber die kleine Maus schafft es nicht, an Bord eines Ozeandampfers zu gelangen, also verfällt sie auf die Idee zu fliegen. Und sie macht sich tatsächlich daran, ein richtiges Flugzeug zu bauen ... Torben Kuhlmann ist hier ein kleines Meisterwerk gelungen: Ein Bilderbuch über die Geschichte der Luftfahrt, das ohne große Worte, dafür mit fantastischen Bildern und Zeichnungen Kindern - und Erwachsenen! - vermittelt, wie sich der Mensch den Traum vom Fliegen erfüllt hat. Die "auf alt gemachten", vorwiegend in Brauntönen gehaltenen Illustrationen sind genauso liebevoll wie detailgenau und erzählen eine tolle Geschichte. Ein Augenschmaus!
(vorgestellt am 17.04.2014)


Christian Mähr
Tod auf der Tageskarte
ISBN: 9783552062412
Erschienen: 2014
Deuticke
384 Seiten - 17,90 Euro

Roman

Der Wirt der Vorarlberger Gaststätte "Blaue Traube", Matthäus Spielberger, träumt sehr realistisch von einem Mord und erzählt seinen drei Stammtischfreunden davon. Gemeinsam beschließen sie, am Tatort einfach mal nachzuschauen - und tatsächlich finden sie eine Leiche. Und ehe sie sich versehen, befinden sich die vier unbedarften Kneipenbesucher mitten im Kampf verfeindeter Geheimdienste, kriegen es mit "Spezialisten" und einer ganz besonderen Chemikalie zu tun; ihr Dorf ist zum Zentrum internationaler Machenschaften geworden ... Ein rasanter Krimi mit überraschendem Thrill, recht vielen Toten, vier urigen, schrulligen Hauptfiguren und einer gehörigen Portion Imagination, die bisweilen auch einmal die Naturgesetze aushebelt. Ein großes Vergnügen - für Freunde gut geschriebener, ironischer, frecher Krimis.
(vorgestellt am 17.04.2014)


Szczepan Twardoch
Morphin
ISBN: 9783871347795
Erschienen: 2014
Rowohlt
592 Seiten - 22,95 Euro

Roman

1939: Die Deutschen haben Polen besetzt und besiegt, der Dandy Konstanty "Kostek" Willemann muss sich und sein Leben in dieser neuen Ordnung plötzlich neu begründen, schließlich ist er halb Pole, halb Deutscher, kaum Patriot und Widerstandskämpfer eher durch Zufall denn aus Überzeugung, Familienvater und zugleich Bonvivant. Er, der Frauen, Autos und Morphin liebt, gibt sich mit seiner Geliebten einem großen Rausch hin, um dieser Situation zu entfliehen. Im steten Perspektivwechsel, mit vielen rauschhaften Beschreibungen, in hohem Tempo, deftig in der Sprache, aber auch fein gezeichnet: Morphin ist ein ekstatisches Buch, das aber auch den Kater am Morgen danach nicht unterschlägt. In Polen ein Bestseller - mit diesem Roman ist der junge Szczepan Twardoch (*1979) auf Anhieb zum neuen Stern am Literaturhimmel unseres Nachbarlands geworden. (Aus dem Polnischen von Olaf Kühl)
(vorgestellt am 17.04.2014)

nach Veranstalter

nach Events

Nach Autor

Nach Titel

Der FAZ.NET-Literaturkalender wird Ihnen in Kooperation mit kulturkurier und dem Kulturclub präsentiert.
Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information.
Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich beim Veranstalter