HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Whlen Sie Ihr Bundesland

Literaturkalender

Lesungen und literarische Veranstaltungen

Bitte wählen Sie eine Region, um eine Terminübersicht zu erhalten.



Lesetipps


Die Redaktion des Literaturkurier empfiehlt jede Woche besonders lesenswerte Titel. Die Empfehlungen dieser Woche:


Rabih Alameddine
Eine überflüssige Frau
ISBN: 9783944153308
Erschienen: 2016
Louisoder
448 Seiten - 24,90 Euro

Roman

Sie hat im gerade abgelaufenen Jahr W.G. Sebalds Roman „Austerlitz“ ins Arabische übersetzt und sich nun, bei zwei Glas Wein, ihren Text noch einmal angeschaut. Es ist wohl diesem kleinen Rausch zuzuschreiben, dass sich die 72jährige Aaliya die Haare versehentlich mit einem Blaustich gefärbt hat. Für das neue Jahr nimmt sich die alte Damen aus Beirut die Übersetzung von Roberto Bolaños „2666“ vor – und wie alle anderen Bücher, die sie aus Liebe zur Literatur Jahr für Jahr übersetzt hat, wird wohl niemand ihre Arbeit würdigen ... Der im Nahen Osten und den USA sehr erfolgreiche Rabih Alameddine lässt seine Heldin über Literatur und ihr Leben im Libanon nachdenken. Das von Liebe, Einsamkeit, Krieg und dem Drang nach Freiheit geprägte Leben hat der Autor sehr bewegend geschildert. Und Aaliya ist eine Figur, die man so schnell nicht wieder vergisst. (Aus dem Englischen von Marion Hertle)
(vorgestellt am 26.05.2016)


Friedrich Ani
Der einsame Engel. Ein Tabor Süden Roman
ISBN: 9783426281475
Erschienen: 2016
Droemer
208 Seiten - 18,00 Euro

Krimi

Die Detektei Liebergesell wurde niedergebrannt, ein Kollege von Tabor Süden ermordet, die Auftragslage für die Ermittler ist nur mäßig – die Stimmung des schwermütigen Ex-Kommissars Süden ist zu Beginn dieses Romans noch ein Stückchen düsterer als sonst. Er lässt sich aber überzeugen, zwischen seinen nächtlichen Kneipenbesuchen nach Justus Greve zu fahnden. Der Münchner Gemüsehändler hatte offenbar Beziehungen zu mehreren Frauen, doch damit kennt Süden noch lange nicht die Wahrheit ... Wuchtige Dialoge, Melancholie und ein verblüffend ruhiges Tempo für einen Krimi: Friedrich Anis neuester Streich in der langen Liste seiner grandiosen Krimis ist wieder ein Volltreffer. Wie Süden den Nuancen der menschlichen Seele auf die Spur kommt, liest sich, trotz aller Schwermut, großartig.
(vorgestellt am 26.05.2016)


Joël Dicker
Die Geschichte der Baltimores
ISBN: 9783492057646
Erschienen: 2016
Piper
510 Seiten - 24,00 Euro

Roman

Nach seinem Bestseller Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert nun der zweite Roman von Joël Dicker: Marcus Goldman, der in Dickers erstem Buch noch einen Kriminalfall aufdecken musste, reist nun in seine eigene Vergangenheit. Er möchte ein Buch schreiben über seine beiden wohlhabenden, erfolgreichen Cousins Hillel und Woody, mit denen er, der Sohn einer Durchschnittsfamilie, vor einigen Jahren ein legendäres Trio bildete. Bis Alexandra auftauchte, in die sich alle drei verliebten. Hier nahm die Katastrophe ihren Anfang, die noch heute zu spüren ist ... Dicker erzählt raffiniert und sehr unterhaltsam von Liebe, Neid und Eifersucht. (Aus dem Französischen von Brigitte Große und Andrea Alvermann)
(vorgestellt am 26.05.2016)


Estelle Laure
Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance
ISBN: 9783737353267
Erschienen: 2016
KJB
253 Seiten - 14,99 Euro

Jugendbuch (ab 14)

Lucille und ihr kleiner Bruder Wren leben plötzlich ohne Eltern – ihre Mutter wollte in zwei Wochen zurückkommen, was sie aber nicht tat; ihr Vater ist nach einem üblen Zwischenfall abgehauen. Damit niemand merkt, dass die beiden alleine leben, ergreift Lu die Initiative und organisiert das Leben der Geschwister. Sie treibt Wren zur Schule und verdient nebenbei etwas Geld. Ausgerechnet in diesem Moment verliebt Lu sich, in den Bruder ihrer besten Freundin. Ein denkbar schlechter Moment für so etwas … Ein emotionaler Roman übers Erwachsenwerden, die große Liebe, Freundschaft und den Kampf um die Familie. Das geht ans Herz. (Aus dem Amerikanischen von Sophie Zeitz)
(vorgestellt am 26.05.2016)

nach Veranstalter

nach Events

Nach Autor

Nach Titel

Der FAZ.NET-Literaturkalender wird Ihnen in Kooperation mit kulturkurier und dem Kulturclub präsentiert.
Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information.
Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich beim Veranstalter