Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Whlen Sie Ihr Bundesland

Literaturkalender

Lesungen und literarische Veranstaltungen

Bitte wählen Sie eine Region, um eine Terminübersicht zu erhalten.



Lesetipps


Die Redaktion des Literaturkurier empfiehlt jede Woche besonders lesenswerte Titel. Die Empfehlungen dieser Woche:


Fredrik Backman
Ein Mann namens Ove
ISBN: 9783810504807
Erschienen: 2014
Krüger
264 Seiten - 18,99 Euro

Roman

Ove steht an einem Wendepunkt seines Lebens: Er wurde mit Anfang sechzig in den Vorruhestand geschickt, und seine Frau Sonja, die alles für ihn war, ist gestorben. Nur noch Falschparker aufschreiben ist für einen Mann wie ihn, der sich nur über das definiert, was er tut, nicht mehr genug; er hat mit dem Leben abgeschlossen. Bis eines Tages eine sehr lebhafte Familie nebenan einzieht, die sich von Oves abweisender Art nicht einschüchtern lässt und ihn mehr und mehr "beansprucht". Plötzlich wird klar, welch bewegende Geschichte Ove zu dem geformt hat, was er nun ist - kann er nun noch mal "Opa" werden? Der Bestseller aus Schweden überzeugt mit seinem liebenswerten Personal und der sehr witzigen und zugleich rührenden Geschichte. Der Roman erscheint nun in über dreißig Ländern und steht kurz vor der Verfilmung. Der nächte große Erfolg aus Schweden! (Aus dem Schwedischen von Stefanie Werner)
(vorgestellt am 04.09.2014)


Sherko Fatah
Der letzte Ort
ISBN: 9783630874173
Erschienen: 2014
Luchterhand
284 Seiten - 19,99 Euro

Roman

Der deutsche Journalist Albert und sein irakischer Dolmetscher Osama werden im Norden des Irak entführt. Eingesperrt in einen kleinen Verschlag beginnen sie, sich von ihrem Leben zu erzählen. Zwei Leben, die eigentlich unterschiedlicher kaum sein können, die aber doch irgendwie zusammengehören und einander bedingen. Sie kommen sich näher, aber können sie einander wirklich verstehen? Dann beginnt eine Odyssee, die beiden werden weiterverkauft, gefoltert, später wieder voneinander getrennt - und dabei wird deutlich, wie brüchig die Grenzen zwischen Menschen, Kulturen und Systemen immer sind ... Der Vater des Autors ist Kurde aus dem Nordirak, und Sherko Fatah hat in seinen bisherigen, hochgelobten Romanen (u.a. Im Grenzland, Das dunkle Schiff) bewiesen, dass er das Land und die Menschem im Irak sehr gut kennt. Seine Bücher sind keine geopolitischen Vorträge, sondern psychologisch stimmige, gut erzählte, glaubwürdige Geschichten. Und, angesichts der derzeitigen Lage im Irak und der Fowley-Entführung, hochaktuell!
(vorgestellt am 04.09.2014)


Howard Linskey
Gangland
ISBN: 9783426513972
Erschienen: 2014
Knaur
414 Seiten - 9,99 Euro

Krimi

Nachdem er im ersten Band Crime Machine eher zufällig zum Gangsterboss einer nordenglischen Stadt geworden ist, muss sich der Mafioso David Blake sich nun in seiner neuen Rolle zurechtfinden. Denn es ist (leider) nicht so, dass David sich nun zurücklehnen und seine neue Position genießen könnte. Polizei, Konkurrenten, Politiker, der Vater seiner Freundin, Profikiller und noch einige andere, mit denen wirklich keiner gerechnet hätte, machen ihm das Leben schwer. Dem Autor, Howard Linskey, gelingt dabei das Kunststück, den fiesen, nicht selten rücksichtslosen und vor Mord nicht scheuenden, geschäftstüchtigen David so sympathisch darzustellen, dass man ihm die ganze Zeit die Daumen drückt. Glaubwürdige Dialoge, ein absolut authentisch wirkendes Setting und reichlich Action runden diesen Krimi, in dem zum Glück einmal kein Ermittler im Mittelpunkt steht, ab. (Aus dem Englischen übersetzt von Conny Lösch)
(vorgestellt am 04.09.2014)


Christian Seltmann
Freds sensationelle Spinnereien. So viel Sand und keine Wüste
ISBN: 9783401068947
Erschienen: 2014
Arena
149 Seiten - 9,99 Euro

Kinderbuch (ab 9)

Fred ist elf, als er mit seinen stinkreichen Eltern nach Berlin ziehen muss. Schlimm ist daran zum einen, dass er jetzt plötzlich wieder Grundschüler ist und in der neuen Wohnung noch kein WLAN funktioniert. Ganz interessant ist dagegen Helena, die ihn gleich in der Pause anspricht und ihn einlädt, zur Kinderfarm mitzukommen. Fred, den manche wegen seiner abenteuerlichen Gedankenreisen und Assoziationsketten für einen Spinner halten, entdeckt, dass es sich dabei wohl um sowas wie ein Arbeitslager für straffällige Kinder halten muss, in der Helena von den anderen festgehalten wird. Also macht er sich daran, einen Plan für ihre Befreiung zu entwickeln. Ob das gut gehen kann? Fred bemerkt, dass es neben der Playstation, Youtube und dem DVD-Player noch ein analoges Leben gibt, das echt spannend sein kann. Ein wirklich witziges Jungs-Buch, das durch die vielen Zeichnungen, Gedankenblasen und "Infokästchen", die alle Vera Schmidt illustriert hat, herrlich aufgelockert wird.
(vorgestellt am 04.09.2014)


Georges Simenon
Maigret - Die besten Fälle
ISBN: 9783862314201
Erschienen: 2014
Der Audio Verlag
5 CDs - 19,99 Euro

Hörspiele

Er gehört zweifellos zu den ganz Großen der Kriminalliteratur des 20. Jahrhunderts, und sein 25. Todestag ist ein guter Anlass, um sich (noch einmal) die besten Fälle anzuhören, die sich Georges Simenon für seinen Kommissar Maigret ausgedacht hat. Die Ruhe der Ermittlungen und die so völlig anderen technischen Voraussetzungen als heute lassen die Texte vielleicht etwas altmodisch erscheinen, aber so kommen die Raffinesse der Recherchen, die Charaktere und die Wendungen in den Fällen viel besser zu Geltung. Die Hörspiele, zwischen 1958 und 1961 vom Bayerischen Rundfunk und dem RIAS Berlin produziert, sind mit Paul Dahlke, Rolf Boysen, Klausjürgen Wussow und Hans Clarin erstklassig besetzt. 300 Minuten Krimispannung mit diesen Fällen: "Maigret und seine Skrupel", "Maigret und der gelbe Hund", "Maigret und die Bohnenstange", "Maigret und die Groschenschenke" sowie "Maigret und die schrecklichen Kinder".
(vorgestellt am 04.09.2014)

nach Veranstalter

nach Events

Nach Autor

Nach Titel

Der FAZ.NET-Literaturkalender wird Ihnen in Kooperation mit kulturkurier und dem Kulturclub präsentiert.
Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information.
Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich beim Veranstalter