HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Whlen Sie Ihr Bundesland

Literaturkalender

Lesungen und literarische Veranstaltungen

Bitte wählen Sie eine Region, um eine Terminübersicht zu erhalten.



Lesetipps


Die Redaktion des Literaturkurier empfiehlt jede Woche besonders lesenswerte Titel. Die Empfehlungen dieser Woche:


John Irving
Straße der Wunder
ISBN: 9783257069662
Erschienen: 2016
Diogenes
784 Seiten - 26,00 Euro

Roman

Juan Diego und seine hellseherisch begabte Schwester Lupe leben auf einer Müllkippe in Mexiko und werden u.a. von einem Jesuiten und einem Transvestiten betreut. Viele Jahre später reist Juan Diego, inzwischen erfolgreicher Autor, durch die Philippinen und erinnert sich an eine Kindheit mit Büchern und im Zirkus sowie an den traurigen Tod seiner Schwester ... Eine große Fangemeinde dürfte auf diesen Roman gewartet haben – und sie wird nicht enttäuscht. Mit Anspielungen auf seine früheren Romane versehen, bietet sich hier all das, was man bei Irving so liebt: Schriftsteller, irrsinnige Unfälle, wilde Tiere, ungewöhnliche Begabungen, außergewöhnlicher Sex und eine Prise Surrealismus. Wieder ein fantastischer Roman des Bestseller-Autoren. (Aus dem Englischen von Hans M. Herzog)
(vorgestellt am 05.05.2016)


Sarah Kuttner
180° Meer
ISBN: 9783839814550
Erschienen: 2016
argon
5 CDs - 19,95 Euro

Hörbuch

Jule ist mit sich und ihrem Leben ganz und gar unzufrieden – weder ihr Beruf als Barsängerin noch ihr Verhältnis mit ihrem Chef stellen sie zufrieden. Sie flieht zu ihrem Bruder nach London, wo sich die Chance bietet, ihr Verhältnis zu ihrem Vater, der ebenfalls in England lebt, neu zu sortieren. Und im Verhältnis zu ihren Eltern gibt es eine ganze Menge neu zu sortieren, denn Jule sieht in ihrer Kindheit den Grund für ihre Trauer. Aber ihr bleibt nicht mehr viel Zeit zur Aufarbeitung, denn der Tod klopft an ... Sarah Kuttners (Mängelexemplar) fast umgangssprachlich formulierter Roman über ein Eltern-Kind-Verhältnis klingt in der Lesung der Autorin noch ein Stück authentischer.
(vorgestellt am 05.05.2016)


Benjamin Lacombe
Marie-Antoinette. Das geheime Tagebuch einer Königin
ISBN: 9783942787666
Erschienen: 2016
Jacoby & Stuart
96 Seiten - 29,95 Euro

Sachbuch

Dieses Buch ist Bildband, historisches Sachbuch, Biographie, Kunstbuch und fiktionale Erzählung zugleich: Der französische Autor und Zeichner Benjamin Lacombe widmet der berühmten Königin Marie-Antoinette ein aufwendig gestaltetes Werk, in dem mit Bildern und Worten ihr Leben nachgezeichnet wird – bis zu ihrer Hinrichtung während der Französischen Revolution. Neben Originalbriefen und fiktiven Tagebucheinträgen nehmen die großartigen Bilder viel Raum ein: Es ist vor allem die damalige Mode, die Frisuren der Damen aufwendig zu schmücken, die Lacombe zu beeindruckenden Bildern inspiriert hat. Es sind witzige, freche, politische und satirische Illustrationen, die diesen prachtvollen Band so besonders machen. (Aus dem Französischen von Edmund Jacoby)
(vorgestellt am 05.05.2016)


Theresa Prammer
Mörderische Wahrheiten
ISBN: 9783471351376
Erschienen: 2016
List
496 Seiten - 14,99 Euro

Krimi

Wien wird von einem Serienmörder heimgesucht, der Jugendliche mit Messerstichen tötet. Eine ganz ähnliche Mordserie gab es vor vielen Jahren schon einmal – und obwohl der Verurteilte bereits gestorben ist, findet sich heute noch seine DNA auf den Opfern. Die Polizei würde gern den damaligen Ermittler Konrad Fürst um Hilfe bitten, doch dieser hat nach seinem Koma das Gedächtnis verloren. Also mischt sich die etwas chaotische, aber liebenswerte Kaufhausdetektivin Carlotta Fiore ein, die über verschiedene Ecken mit den Beteiligten in Beziehung steht. Und es wird noch richtig dramatisch! - Auch Band 2 der Krimis um Carlotta ist wieder großartige Unterhaltung, was nicht zuletzt an den besonderen Figuren und der überraschenden, gar nicht düsteren Erzählweise liegt.
(vorgestellt am 05.05.2016)


Mehrnousch Zaeri-Esfahani
33 Bogen und ein Teehaus
ISBN: 9783779505228
Erschienen: 2016
Peter Hammer
148 Seiten - 14,90 Euro

Jugendbuch (ab 12)

Die kleine Mehrnousch genießt, in den 1970er Jahren, ihr schönes Leben. Die iranische Stadt Isfahan ist ihre Heimat, ihren Eltern und Geschwistern geht es gut. Auch als der Schah gestürzt wird und Ayatollah Chomeini die Macht übernimmt, ist noch alles gut – doch schon bald merkt die Familie, dass sich das Klima im Land verändert. Die neue Diktatur überzieht alle Bereiche des Lebens, und der Krieg mit dem Irak bedroht auch das Überleben ihrer Familie. Mehrnouschs Familie beschließt zu fliehen, doch der lange Weg nach (West)Deutschland ist steinig. - Von der Schönheit ihrer Heimat, den Anstrengungen der Flucht und dem Gefühl des Ankommens erzählt die Autorin in berührender, sinnlicher Sprache. (Mit Illustrationen von Mehrdad Zaeri)
(vorgestellt am 05.05.2016)

nach Veranstalter

nach Events

Nach Autor

Nach Titel

Der FAZ.NET-Literaturkalender wird Ihnen in Kooperation mit kulturkurier und dem Kulturclub präsentiert.
Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information.
Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich beim Veranstalter