Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Whlen Sie Ihr Bundesland

Literaturkalender

Lesungen und literarische Veranstaltungen

Bitte wählen Sie eine Region, um eine Terminübersicht zu erhalten.



Lesetipps


Die Redaktion des Literaturkurier empfiehlt jede Woche besonders lesenswerte Titel. Die Empfehlungen dieser Woche:


Christopher Brookmyre
Angriff der unsinkbaren Gummienten
ISBN: 9783869710976
Erschienen: 2014
Galiani
414 Seiten - 14,99 Euro

Roman

Nach dem Überraschungserfolg von Die hohe Kunst des Bankraubs kommt nun der nächste kluge Spaß aus der Feder des Schotten Christopher Brookmyre: Gabriel Lafayette ist in den USA ein renommierter Geisterbeschwörer. Als es ihm in Glasgow gelingt, mit der verstorbenen Frau eines örtlichen Möbelhändlers Kontakt aufzunehmen, will dieser ihm dafür einen eigenen Lehrstuhl für Parapsychologie an der Uni einrichten. Dazu bedarf es aber einer gründlichen Prüfung von Lafayettes Fähigkeiten, die u.a. der Journalist Jack Parlabene übernehmen soll. Jack hält diese Séancen von vorneherein für Quatsch, kommt dann allerdings einer packenden Story auf die Spur und findet den allerbesten Weg, um der Sache wirklich auf den Grund zu gehen ... Man muss an gar nichts glauben, um an diesem irren-wirren Buch seinen Spaß zu haben. Überrascht wird man ohnehin. Und Brookmyre teilt in alle Richtungen gleichermaßen aus - "Gläubige" und "Skeptike" kriegen gleichermaßen ihr Fett weg. (Aus dem schottischen Englisch von Hannes Meyer.)
(vorgestellt am 18.09.2014)


Wolf Haas
Brennerova
ISBN: 9783455404999
Erschienen: 2014
Hoffmann und Campe
240 Seiten - 20,00 Euro

Krimi

Ist das ein Krimi, eine Liebesgeschichte oder ein Gesellschaftsroman? Eigentlich egal, denn es ist wieder ein wunderbar typisches "Brenner"-Buch von Wolf Haas geworden, d.h. der Leser darf sich auf eine eigenwillige Sprache, falsche Fährten und österreichische Typen freuen. Im Mittelpunkt steht der schimpfende, widerwillige Ermittler, der inzwischen pensionierte Brenner, der sich dieses Mal im Rotlichtmilieu Wiens umhören muss, um eine junge, bildhübsche Russin zu finden, die mit falschen Versprechungen ins Land gelockt wurde und seit dem verschwunden ist. Der plaudernde, sich immer wieder an den Leser wendende Erzähler mit seinen Wortneuschöpfungen, Argumentationsketten, ins Nichts laufenden Sätzen und Anspielungen, der kauzige, bissige, aber doch sympathische Brenner und die vielen anderen skurrilen Gestalten machen das Buch zu einem ganz besonderen Genuss.
(vorgestellt am 18.09.2014)


Daniel Kratzke
Oma isst Zement!
ISBN: 9783760799940
Erschienen: 2014
ars edition
32 Seiten - 12,95 Euro

Kinderbuch (ab 4)

Am 21. September ist Weltalzheimertag, außerdem hat die Bundesregierung in diesen Tagen eine "Allianz für Menschen mit Demenz" ins Leben gerufen: Das Thema Demenz wird immer breiter diskutiert. Und kommt auch immer mehr im Kinderbuch an: Viele Kinder erleben, wie ihre Großeltern vergesslicher werden und sie manchmal nicht mehr erkennen, so wie die Oma des kleinen Mädchens in diesem Buch. Oma isst natürlich keinen Zement, sondern ist dement, aber das muss das Mädchen erst einmal verstehen. Doch als sie merkt, dass sie mit ihrer Großmutter noch genauso viel Spaß haben kann wie früher (Enten jagen, grimmige Leute grüßen, Limo trinken, bis man rülpsen muss), wundert sie sich gar nicht mehr - und freut sich wieder auf den Besuch bei Oma. Daniel Kratzkes buntes, unbeschwertes Buch ermutigt, in alten, vergesslichen Menschen vor allem das Liebenswerte zu sehen.
(vorgestellt am 18.09.2014)


Philipp Löhle
Vintulato, mein Hund und die Farbe Blau
ISBN: 9783944572048
Erschienen: 2014
mixtvision
61 Seiten - 17,90 Euro

Kinderbuch (ab 8)

In der sehr feinen Reihe "Dramatiker erzählen für Kinder" ist auch dieses Buch des mehrfach ausgezeichneten Theaterautors Philipp Löhle erschienen: Der Ich-Erzähler ist ein Junge, der sich vor dem Schlafengehen gerne die Schatten der drei Tannen vor seinem Fenster anschaut. Und eines Tages steigt Vintulato aus diesem Schatten heraus, ein freches Bürschchen, mit dem der Junge allerhand "Unsinn" anstellt. Und zwar vor allem das, worauf er wirklich Lust hast: auf einen Kran klettern, auf dem Tisch tanzen, das Zimmer in den blauesten Farben anmalen. Außer dem Hund und der Katze kann sonst niemand Vintulato sehen, doch das macht dem Jungen nichts aus. Eine wunderbare Freundschaft entsteht, die allerdings eines Tages endet ... Tolle Protagonisten, viele grandiose Sätze und eine ernsthaft eingenommene kindliche Perspektive machen diese sehr gelungene Kinderbuch unbedingt lesenswert. (Mit wunderbar blauen Illustrationen von Liliane Oser)
(vorgestellt am 18.09.2014)


Jeff VanderMeer
Auslöschung
ISBN: 9783888979682
Erschienen: 2014
Kunstmann
235 Seiten - 16,95 Euro

Roman

Sie war eines Tages plötzlich da, die unsichtbare, fast undurchdringliche Grenze, hinter der die "Area X" beginnt, ein von Menschenhand unberührtes Naturparadies. Allerdings umgibt die "Area X" ein dunkles Geheimnis, denn jede Expedition, die das Gebiet erforschen wollte, scheiterte, die Teilnehmer starben oder kamen völlig verändert zurück. Auslöschung ist der subjektive Bericht einer Biologin, die von der Organisation Southern Reach mit einer weiteren Erkundung beauftragt wurde. Anhand ihrer Aufzeichnungen bekommt der Leser ganz langsam Einblick in eine atemberaubende, sich verändernde Natur, er stößt mit der Biologin auch auf einen rätselhaften, sich in die Erde hineinbohrenden Turm und seltsame Schriftzeichen. - Mit Auslöschung beginnt die philosophisch-nachdenkliche Science Fiction-Trilogie des US-Amerikaners Jeff VanderMeer, dem es nicht um Action oder Technik geht, sondern der ruhig eine mysteriös-bedrohliche Welt aufbaut, die uns viele Fragen stellt. (Aus dem Englischen von von Michael Kellner.)
(vorgestellt am 18.09.2014)

nach Veranstalter

nach Events

Nach Autor

Nach Titel

Der FAZ.NET-Literaturkalender wird Ihnen in Kooperation mit kulturkurier und dem Kulturclub präsentiert.
Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information.
Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich beim Veranstalter